Easy Glider und der Simulator FMS

Hallo,
endlich habe ich mich mal durchgerungen mich meinem kindheits Traum zu
widmen und möchte doch das Modellbaufliegen erlernen.Da ich leider wohl
vorerst keine Zeit habe um einen Verein beizutreten dachte ich mir, ich
bringe mir das so bei und fliege auf der Wiese und vorab am Simulator (geht
ja auch nachts)
Im Internet ein bißchen schlau gemacht und den Simulator FMS gefunden und
von vielen empfohlenen Easy Gilder als Anfängermodell.Ja gekauft habe ich
mir noch nicht das Modell aber viel mit dem FMS Simulator geübt, wo ja auch
das Modell drin ist. Eigendlich klappt alles schon sehr gut wie ich finde,
nur ist die Simulation auch realistisch? Finde es eigendlich nach recht
kurzer Zeit schon recht einfach da meine Runden zu drehn und die Landungen
sind auch recht weich.
Kann mir einer sagen ob es realistisch ist und welche Werte bei Termik und
Wind sind zum testen sinnvoll sind, die auch Draußen vorkommen?Kein Sturm
sondern wo das fliegen/seglen noch spass macht.
Würde mich über Antworten freuen :-) vieleicht hat je Jemand noch einen
anderen Tip für Einsteigermodell.Naja der Twin Star gefällt mir nicht so und
stimmt das, das der nur ca 10 Minuten in der Luft bleibt?Wie sieht das mit
dem Easy Glider aus?
Gruß Thomas
Reply to
Thorsten Wiemer
Loading thread data ...
Hallo, wahrscheinlich meinst Du den EG Electric - also meiner bringt es auch auf 10 Minuten, aber das liegt an mir und daran, daß hier (Berlin) plattes Land ist. Und: Bernd hat Recht: 10 Min. sind genug.
Gruß Flo
Reply to
Florian Steinborn
Hallo Thorsten,
Früher oder später kriegen wir jeden ;-)
Ich kenne den FMS (in einer halbwegs aktuellen) Version nicht, aber es ist eher die Sache des Modells, sich realistisch zu verhalten, nicht des Programms. Und man sollte davon ausgehen könne, daß Multiklex seine Modelldatei dem Original hinreichend ähnlich gestaltet hat.
Das ist mi'm EasyGlider auch im Original so.
Der EasyStar und der Magister/MiniMag aus gleicher Quelle. Z.Zt. sind diese MPX-Modelle wirklich das empfehlenswerteste zum Anfangen
Das reicht Dir. Auch wenn Du's noch nicht so siehst ;-)
Es ist aber auch steigerbar. Z.B. mit dem Renn-TS von Bernie, der auf dem Hahnenmoospaß in der Dämmerung über eine Viertelstunde lang beliebig senkrecht gestiegen ist. Allerdings kostet der Antrieb dann unüblich viel für so einen Gelbe-Sack-Flieger ;-)
Wenn man Spaß dran haben will, kann man den auch in zehn oder fünfzehn Minuten leerfliegen. Gell, Frank? ;-) Wer's auf die Zeit anlegt, einen dafür gut gewählten bürstenlosen Motor mitsamt dicken LiPos verwendet, sollte eine Stunde Motorlaufzeit locker erreichen können. Mitsamt der Abgleitzeit könnte da das Doppelte bis Dreifache resultieren. (Nur Schätzung meinerseits, ich habe keinen EG.)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Thorsten "Thorsten Wiemer" schrieb
Schön, aber Vorsicht es kann zur Sucht werden.
gefunden und
Den Easy Glider gibt auch als E Version. Wenn du nicht gerade am Hang fliegen willst bist du damit Besser bedient. Mit ein bißchen Übung sind da locker 20 Minuten und mehr Flugzeit drin.wenn gleich du am Anfang froh bist wenn 5 Min um sind. Sag doch mal wo du Wohnst, vielleicht ist hier ja jemand aus deiner Nähe. Ausser den Flieger brauchst du aber noch eine Fernsteuerung usw. . Oder hast du das schon? Nun noch ein ganz leidliches Thema. Du brauchst für den Flieger eine Versicherung, ich weiß das will kein Anfänger hören, aber im Falle eines Falles bist du sonst der Dumme ( Zahler )
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo Florian "Florian Steinborn" schrieb
plattes
Hm an dir mag ja sein, aber mit dem Flachland hat das wohl weniger zu tun.
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
Hallo Patrick "Patrick Kuban" schrieb
verwendet,
Meinst du wirklich eine Stunde reine Motorlaufzeit ? Was willste denn da für einen Akku reinpacken ?
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
"Friedhelm Hinrichs" schrieb im Newsbeitrag news:e7h02b$8gk$03$ snipped-for-privacy@news.t-online.com...
Ja den Easy Gilder mit Motor als E Version.Hätte ich erwähnen sollen. Ok, wenn ihr sicher seit mit der Flugzeit, werde ich das mal hinehmen und euch vertrauen. Ihr macht das ja schon länger ;-) Eine Fernsteuerung habe ich schon, günstig bei eBay geschossen. Graupner mx-12, damit übe ich auch am Simulator. Hmm Versicherung habe ich überhaubt nicht bedacht. Muß ich wohl mal mit meinem Versicherungsmann sprechen, Wie teuer kann die wohl sein? Mein Wohnort ist Soest, bei Dortmund.EIgendlich weltberühmt ;-) So ganz bin ich meiner Entscheidung noch nicht näher gekommen, Twin Star oder Easy Glider E.
Gruß Thomas
Reply to
Thomas Wiemer
Thomas Wiemer schrieb:
HiThomas !
Das kostet dich für diesen Sommer eigentlich garnix, wenn du dir die FMT 6/2006 kaufst. Da ist eine kostenlose Mitgliedschaft für 3 Monate beim DMFV inkl. Versicherung drin. Ansonnsten mal bei DMFV langsurfen.
Ich könnte dir diese Karte zu schicken, wenn du möchtest.
Gruß Dammi
Reply to
Andre Dammköhler
Hallo Thomas "Thomas Wiemer" schrieb
hinehmen und
Oh nein bloß das nicht :-)
Sieh einfach mal hier nach
formatting link
Ansonsten Google mal das Thema hatten wir erst vor kurzem
Jo Dortmunder Bier ! Werd Ruediger mal ein Flasche mitnehmen :-)
Nimm den Easy Glider der ist leichter zu fliegen. Und macht trotzdem Spaß
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs
"Andre Dammköhler" schrieb im Newsbeitrag news:e7h378$dhb$ snipped-for-privacy@www.flugmodellbau.de...
Vielen Dank für das Angebot, hab da gleich mal meinen Kiosk um die Ecke beauftragt mir die Folge zu kaufen. Ist ja nicht schlecht wenn man auch mal in die Zeitung reinschaut.
Gruß Gregor
Reply to
Thomas Wiemer
Hallo Friedhelm,
Ja.
Mein elektrifizierter Little Big Wing von Schweißgut kommt auf 600g, hat einen AXI 2208 und zieht um die 7A an 3Lis. Der steigt damit fast senkrecht, die Steiggeschwindigkeit habe ich allerdings noch nicht gemessen.
MPX gibt für den EGe 880g an, wahrscheinlich mit dem Getriebe-380er. Der AXI wiegt davon die Hälfte, zwei parallele Li-Dreizeller à 3000 Kubik stocken auf 900g auf, meinetwegen auch aufs volle Kilo. Die Latte etwas kleiner als bei meinem Little Big Wing und schon ist man bei 6A angekommen, die Stunde ist voll. Die Steigleistung ist sicher nicht berauschend, das Original wird aber sicher erreicht ;-) , meine Eingangsaussge war ja, daß man das bei entsprechend gewähltem Equipment erreichen kann. Der Rumpf ist ja groß wie ein Maulbrüter, ich erwarte keine unlösbaren Platzprobleme für die Akkus.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Thorsten,
Friedhelm Hinrichs schrieb:
Du "brauchst" nicht, Du "mußt haben", es ist neuerdings eine gesetzliche Auflage. Dazu gab's hier erst lange Threads, die Dir Groups-Google mitteilen kann.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo,
Andre Dammköhler schrieb:
Die jibbet auch ohne das Heft, ist nämlich für genau so'ne Leute wie Thorsten gedacht ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Patrick "Patrick Kuban" schrieb > Hallo Friedhelm,
400 er bitte
Jo trotzdem hat MPX es geschafft den Akkuschacht reichlich klein zu bemessen. Für alles was größer ( höher ) als 19 mm ist muß ein scharfes Messer herhalten. Wenn jemand von vornherein plant einen Bl einzubauen würde ich gleich zu der Seglerversion raten und Diese umbauen.
Gruß Friedhelm
Reply to
Friedhelm Hinrichs

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.