F: zu LiPo

Hallo Klaus-Karl,
Klaus-Karl Neumann schrieb:
formatting link
formatting link
formatting link
Danke, ich hab's mir jedenfalls vorgemerkt. Blöd is nur, dass die Versandkosten irgendwie versteckt wirken ...
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Loading thread data ...
Fritz Reschen schrieb:
Die heutige Oberpfalz hat zwar von 1329 (Teilung in Pfälzer und Bayrische Linie der Wittelsbacher) bis 1620 den Pfalzgrafen bei Rhein gehört, seither aber (wie schon vor 1329) zu Bayern. Geographisch bestand nie ein Zusammenhang zwischen der Oberpfalz im Nordosten Bayerns und der Pfalz bei Rhein.
Wolfgang
Reply to
Reindl Wolfgang
Hallo Reindl!
Reindl Wolfgang schrieb:[ ... ]
Danke für die Erklärung! Damit darf also die Oberpfalz die Dinge nennen, wie sie wirklich heißen (Marille, Powidl, Topfen) und die Rheinische die sich auch anmaßt eine Pfalz zu sein, muss auf exotische Begriffe, wie Aprikose, Pflaum'nröster und Quark ausweichen.
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb am 16 Jan 2009:
Ja, die Oberpfalz darf Feber sagen. Leute die geistig nicht mehr ganz auf der Höhe sind genießen weitestgehend Narrenfreiheit.
Pflaumröster? Ja sach mal, bei dir muß man ja bei Adam und Eva anfangen! Ich dachte unsere deutsche Kolonie im Süden wäre inzwischen schon weiter. Strom, Telefon und Wasser habt ihr aber inzwischen? :-D
Und wenn du schon von rheinisch redest; das spricht man sogar in den weiten des Weltraums:
formatting link

-=( Rainer )=-
Reply to
Rainer Wahl
Morgen, Rainer!
Rainer Wahl schrieb:[ ... ]
Du kannst awa fragen ... Wo ihr doch alljährlich bei uns einfällt wie die Heuschrecken, um euch an unseren Errungenschaften zu delektieren :-P BTW: hierzulande sind die Elektromotoren bereits erfunden!
Puuh, anstrengend! Dass ihr die eine oder andere deutsche Lautverschiebung ausliesset, mag ja noch angehen, aber euer Modelabel "Mutter Theresa" solltet man vielleicht doch einmal auswechseln ;-)!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb:
Bei welcher Leerlaufspannung nach dem Flug? Hört sich nach ziemlich leer geflogen an.
Du kennst schon die übliche Methoden mit neuen LiPos umzugehen?
Erstmal ganz vosichtig den ersten Zyklus ohne...
. ...und dann bei den nächsten Flügen vorsichtig an die Maximalflugzeit rantasten, erstmal +5Minuten und schauen, was man dannach reinlädt. Usw. bis man bei etwa 80% Nachladen ist.
Ich muß aber zugeben, die 80% Regel halte ich nur bei Akkus deutlich über ~15EUR ein. Bei den billigen mache vermeide ich nur bei den ersten Flügen erstmal hohe Ströme, das erhöht die Lebenszeit deutlich.
Kann Dein Lader Innenwiderstand messen?
Meld Dich mal nach dem 10. Flug wieder ;)
Das ist das gemeine bei den Chinesen, am Anfang gehen die meist erstmal ganz gut.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Günther Grund schrieb:
Wie kommst Du auf diese Aussage? Hängt nur vom Abschaltkriterium ab. Oder meinst Du mit "schneller", daß Du den Akku früher absteckst vom Lader? Dann wäüre Deine Aussage wohl war. Aber nicht sehr sinnvoll ;)
Das wäre allerdings wirklich interessant, damit man den Durchschnittsstrom rauskriegt. Allerdings bei "3D" Flugstil sagt das wieder garnix über den Kurzzeitstrom, und der tötet die Akkus, nicht der Dauerstrom.
Beispiel: In meinen Indoor Fliegers mit den 910er Akkus ziehe ich bis zu 20A bei Vollgas aber fliege trotzdem um die 10 Minuten, Durchschjnitt um die 4A.
Gruß, - Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
[HobbyKing]
Versteckt?
Ganz oben in der Mitte der Seite ist der Link "Postage Table". Wennde da drauf klickst und dann noch "Germany" angibst, findest Du die Versandkosten.
Es empfielt sich, größere Bestellungen von Akkus zu stückeln und in "registered airmail" zu verschicken. Bis 25? Warenwert ist ja Zollfrei und Briefe guckt der Zoll i.d.R. nichtmal an.Bei größeren Bestellungen wird EinfuhrtUmsatzSteuer fällig (19%) und je dachdem, wie schnau der Vertzoller einordnet 0%-8% Zoll. Toys und Bausätze aus Kunststoff sind z.B. zollfrei. Batteriene und Metallhelis kosten aber. Aber die 19% fallen immer an.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb am 17 Jan 2009:
Das verstehst du nicht richtig. Gelebte Archäologie einmal Live zu sehen ist eben schon interessant.
Klar, Cox-Servos kriegt ihr ja nicht hin.
Ich sags doch, du hast keine Ahnung. So spricht man zwar im Rheinland, aber in dem mit dem Pfalz dahinter nicht. Aber einen hang zum Größenwahn ist man von euren Exportschlagern ja gewöhnt... :-)))))
-=( Rainer )=-
Reply to
Rainer Wahl
Hallo Rainer!
Rainer Wahl schrieb:[ ... ]
Ja, weil Mindestanforderungen an die Stellkraft/Stellgeschwindigkeit gestellt werden!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Hallo Oliver!
Oliver Varoß schrieb:
Ahjo, gefunden.
Nur dass mich diese nach Germany net sonderlich interessieren ;-)! Aber >22 Dollare nach Österreich sind mir auch zuviel!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Hallo Oliver!
Oliver Varoß schrieb:
Ca. 9,6 V
Jo, der Controller war am Abregeln.
Nur die bei mir üblichen ;-)!
Ich bin schon beim Tierschutzverein, eine Ehrenmitgliedschaft beim LiPo- Schutzverein strebe ich nicht an!
Ja. Der sagt was von 93mOhm, was erfahrungsgemäß Quatsch ist, denn wenn ich mit dem Ri Meter nachmesse - muss ich aber erst - kommt zumeist nur ca. ein Zehntel des Wertes heraus!
Da ich meinen Akku hierzulande gekauft habe, wird er sich gefälligst an hierzulande übliche Gewährleistungsregelungen halten, sonst wird reklamiert!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Hömma, die sind ja wohl reichlichst gegeben. Jetzt red di net raus.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Rydi
Ja, /das/ Argument hatte mich auch gewundert. Ich h=E4tte erwartet, da=DF= er=20 =FCber die Stellgenauigkeit (l=E4uft nicht zuverl=E4ssig durch, mit Schal= li=20 garantiert nicht) und die Selbstzerst=F6rung (Rizinus l=F6st /alle/=20 Klebeverbindungen auf) herf=E4llt.
servus, Patrick, Zunder beigebend
Reply to
Patrick Kuban
Hallo,
Oliver Varo=DF schrieb:
Das mMn einzig konstante ist, da=DF die B=FCttel des F=FCrsten nicht kons= tant=20 arbeiten.
Das eine Mal zahlte ich f=FCr einen Hennenpfurz (einen RX und zwei=20 Aktuatoren) aus der Slovakei neben der EUSt auch nochmal einen =E4hnliche= n=20 Betrag an Zoll, ein anders Mal f=FCr einen deutlich h=F6heren Warenwert=20 (mehrere komplette Fernsteuerungen) aus Kanada die EUSt nur.
F=FCr meine LI-Akkus aus Shanghai hatte ich auch nur die 19% EUSt gezahlt= =2E
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
"Oliver Varoß" schrieb im Newsbeitrag
Nein, dass ist Quatsch. Evtl. mißt man bei den 910er 850. Hält man sich aber an die Angaben im Datenblatt wie die Werte gemessen werden ist außer normalen Meßtolleranzen nichts festzustellen.
EBEN. Und nicht nur gegen Fehl- sondern auch Normalbehandlung. Was nutzen einem die letzten paar mA(h) wenn die Zellen schnell platt sind?
Das war bei NiMh auch bis bei einigen das Umdenken (z.B. Eneloop) angefangen hat.
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
Gumoagn!
Patrick Kuban schrieb: [ über die Nachteile von Cox Servos ]
In der Selbstzerstörung würde ich eher einen Vorteil erblicken!
Starthilfe f. Verbrechermotoren?
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
"Stefan Hundler" schrieb:
Bei anderen Herstellern kriegt man aber die angegebenen Kapazitäten auch unter realen >Bedingungen ;)
Flugzeit? Ein Akkus der halb soviel kostet aber dafür nur 2/3 der Lebenszeit hat ist günstiger ;)
Ein LiPo muß bei mir 1 Saison halten. IM Winter fliege ich sie dann kaputt (weil bei Kälte fliegt kein LiPo gerne)
Wobei ich sagen muß, von meinen aktuellen China Akkus hat diesen WInter noch KEINER den Geist aufgegeben, das hatte ich nicht erwartet.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
Ich weiß zwar nicht, wo Du guckst, bei mir steht für Austria:
International Air Mail ($79 limit) 100 - 250gr $5.95 International (Registered) Air Mail 101-200g $7.80
Aber wenns pressiert, musste halt für Äggsbräss extra zahlen.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.