F: zu LiPo

"Stefan Hundler" schrieb:
Ich mag halt keinen Etikettenschwindel.
Wieso jetzt NiMh? Ist das ein Vergleich?
Ich habe noch KEINEN NiMh gehabt, der funktioniert hat. Zum Glück kamen dann die LiPos, sonst hätte ich ein Problem bekommen ;)
Du hast meine Mails nicht gelesen, oder? Genau darum geht es mir doch.
Du redest schon von LiPos, oder?
Sorry, Du kapierst nicht so recht, wovon ich spreche fürchte ich.
Ich brauche nicht die 2-3 Jahre Lebenszeit von Kokams, wenn ich für 1/4 des Preises Akkus mit mehr Power und mehr Kapazität kriege, die _vielleicht_ nicht so lange halten (vielleicht: Bisher ist noch keiner kaputt gegangen. Ich bin jetzt bei 1 Jahr.)
Für mich ist Qualität nicht NUR die Lebensdauer. Vor allem der Flugspaß muß stimmen! Und Akkus sind nunmal Verschleißteile. Ob sie jetzt ein wenig früher oder später verschleißen (wie gesagt, darüber kann ich eigentlich noch nicht wirklich was sagen mangels Erfahrung) ist mir dann egal, wenn der Preis angemessen ist. Das ist für mich nicht "Geiz ist geil".
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Loading thread data ...
Oliver Varoß schrieb:
Ah, jetzt habe ich es auch gesehen, Du meinst die Probleme mit EMS die es gibt?
Das ist ein wenig anders gelagert. Wenn ich als Kunde für Express-Service viel, viel Geld bezahle (EMS ist wirklich nicht billig) und dann liegt die Ware 1-2 Wochen beim Zoll rum statt früher 1 Tag, wäre ich auch sauer. Dewshalb hat HobbyKing EMS als Versandart im Moment gestrichen. Aber wie schon geschrieben, eh viel zu teuer. Registered Airmail. Wenn ich es so eilig hätte, daß ich EMS bräuchte, kann ich noch schneller hier lokal einkaufen ;)
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Oliver Varoß" schrieb im Newsbeitrag
Machen Sie nicht. Alle deren Zellen werden seit langer Zeit mit ein und der selben Methode gemessen die auch für Endkunden reproduzierbar ist.
Weil da bei einigen die Blindheit gegen Erleuchtung getauscht wurde.
Eneloop!
Nein, Du hast aber auch keine geschickt.
Ein kleiner Fiat-Motor im Ferrari total überdreht und überladen der nur kurze Zeit hält, hat für mich nichts mit Spaß und Qualität zu tun. Auch sind meine Motoren, Regler, Servos usw. nicht am bzw. über dem Limit ausgelegt. Kokam ist wirklich nicht teuer - aber auch da gilt kaufe billig -> kaufe zwei mal ...
Reply to
Stefan Hundler
Stefan Hundler schrieb:
Kokam ist sauteuer! (Aber es wirkt ...)
Der Spruch ist vor allem deshalb so unsinnig, weil teuer kaufen vor 2x kaufen zwar nicht bewahrt, dies aber suggeriert!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Garnicht. Seit letztem Jahr sogar billiger als die quietschlila FlightPower-Modezellen, die bei nunmal garnicht haltbar waren.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Fritz Reschen schrieb:
Vielleicht wieder in der falschen Preisspalte geguckt? Die Kokam sind oft nichtmal teurer als irgendwelche bunten noname-Packs hier.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Bernd Laengerich schrieb:
Ja vielleicht.
Hier 160307136575 44,76 ? und da
formatting link
416,-?
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb:
Dann belaste die mal mit 30C, ich glaube nicht, daß die das aushalten.
Ja, Du musstest offenbar wieder den teuersten Versender raussuchen. Bei lipoly.de kosten die 169,- der Pack. Keine Ahnung, ob das der billigste ist.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Bernd Laengerich schrieb:
War von der Belstbarkeit die Rede, oder vom Preis?
Falsch! Ich habe einen meiner Händler ins Treffen geführt! Du wirst aber auch beim Schweigerl den gleichen Preis erfahren, und der steht nicht im Verdacht, der Teuerste zu sein!
Macht also - um vergleichen zu können - 338,- ¤ zu 44,76 ¤
Womit Dein Satz:
BL Die Kokam sind oft nichtmal teurer als irgendwelche bunten BL noname-Packs hier."
wohl hinreichend widerlegt ist.
Nie die Hoffnung aufgeben!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Fritz Reschen schrieb:
Dieser österreichische Wein ist total überteuert (und er scheint auch sonstige unerwünschte Wirkungen zu zeigen), in Polen kostet ein Liter Bier viel weniger.
Wenn man Äpfel und Birnen vergleichen will schon. Ich biete noch ein paar Mignonzellen, die sind nochmals deutlich billiger. Lipos mit der Belastbarkeit wie die Kokams kosten z.B. bei Hobbyking $300,- für ein 5S-Pack. Da ist mir der Kokam-Preis in DE angenehmer.
Du verstehst offenbar den Sinn von "hier" nicht.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Bernd Laengerich schrieb:
Soll das ein Vergleich sein? In diesem Fall darf ich Dir raten, beim polnischen Bier zu bleiben, zumal Du damit Hoffnung auf weniger/andere Nebenwirkungen nährst!
Du kannst freilich tun, was Du willst. Ich vergleiche besser Euro mit Euro!
:-(
Vielleicht soll ich doch etwas weiter ausholen: für einen 10s Antrieb habe ich bereits einen Akku Kokam 2x 5s3200 30C (war sauteuer!) und überlege dzt., einen zweiten Akku anzuschaffen. Dabei bin ich auf das Angebot um ~ 44¤(*) bei ebay gekommen. Die 15C(**) reichen dick, weil mein Motor (AXI 5330) nur ca. 52 A kann. Das ist selbst für einen Kokam- Fan wie mich sehr verlockend!
(*
) müsste man splitten, wegen der 25¤ Grenze. (**) Die Angaben über Strombelastbarkeit wären Stoff für einen weiteren Thread; mir scheint der RI hier aussagekräftiger!
Falsch, Berndl ;-)! Mein PC mit dem ich bestelle und zahle ist "hier"! Meine Wohnungstür, an der ich die Lieferung entgegennehme, ist "hier"! Also eigntlich genauso "hier", wie die annähernd 8x so teuren Kokämmer von Lipoly, oder die beinahe 10x so teuren vom DMT!
Eod
ciao, Fritz, wahrscheinlich eh feig, wieder Kokam kaufend
Reply to
Fritz Reschen
"Stefan Hundler" schrieb:
OK, mag sein. Jedenfalls beobachte und akzeptiere ich seit Jahren, daß die nutzbare Kapazität von Kokam Akkus generell etwa 10% unter dem Etikett ist bei neuen Akkus.
OK, sorry, ich hdachte jetzt an Antriebsakkus. Im Sender habe ich auch Enellops und die funktinieren tatsächlich recht ordentlich.
Sorry, ich meinte Posts.
Ich verstehe nicht,. worauf Du hinaus willst. Ich rede doch die ganze Zeit davon, "passende" Akkus zu nehmen. Ich sage doch nur, daß ich die richtige Balance aus Qualität und Preis bevorzuge. Bei der Qualität ist für mich wie gesagt die Leistung am wichtigsten. Gleichbleibend am besten über die erwünschte Lebensdauer. Dannach kommt die erzielbare Flugzeit (bezogen auf das Gewicht) und am kompliziertestens wird es mit der Lebensdauer. Das eine extrem ist A123. Ewig lange Lebensdauer aber kein Flugspaß weil zu schwer und zu schlapp. So kann ein Akku mit sehr langer Lebensdauer trotzdem für meine Anwendung eine schlechte Qualkität haben. Kokam ist von der Qualität schon sehr gut. Nicht umsonst habe ich dem Threadstarter Kokam 910 ans Herz gelegt, weil bei diesen stimmt auch noch das Gewicht relativ zur Leistung.Bei Saehan ist die Qualität insgesammt auch gut, aber eben das Gewicht etwas höher. Kommt immer auf die Anwendung an. Aber nichts desto trotz, die Zippy-H 2200 ist der beste LiPo, den ich bisher hatte, auch ohne den Preis zu beachten. Spezifiziert mit 2200mAh. Tatsächlich fast 2400mAh (bei entladen mit 500mAh bis 3,6V) also wirklich nutzbare 2200mAh. Dabei sogar bei den aktuellen Temperaturen ohne Einschränkungen zu fliegen. Und kosten unter 20EUR pro 3S Pack. Und ich fliege die wirklich sehr oft. Besitze die 4 Packs seit März 2008. Und sie haben den Winter überlebt. Bisher kein Nachlassen feststellbar. OK, meßbar schon, der Innenwiderstand ist inzwischen bei 20mOhm (bei 3,7V und kalt) war mal bei 12mOhm. Aber fliegerisch kein Problem bisher.
Ich sage definitiv nicht, kauf "billige Chinaakkus weil Kokam ist zu teuer". Wer mich kennt, weiß daß ich sehr anspruchsvoll bin. Aber auch sehr knapp bei Kasse. Sonst hätte ich nicht soviel Aufwand investiert ;)
Mein Urteil ist fundiert. Ich habe selbst Kokam Packs. Ich habe einen Logger. Ich vermesse meine Akkus regelmässig. Ich fordere meine Akkus auch recht kräftig gelegentlich ;)
Du versuchst verzweifelt, mir Dein Weltbild vom "Geiz-ist-geil"-Kunden aufzupressen. Das paßt aber einfach nicht. Sorry.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
Wie wahr! Du kannst billige China Akkus auch teuer beim Modellbauhändler um die Ecke kaufen. LRP LiPos zum Beispiel, der allerletzte Schrott. Die versprechen gerne mal das Blau vom Himmel runter.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Ruediger Zoll schrieb:
Das Beispiel ist sogar noch besser als die LRP die ich gerade genannt habe. FlightPower hat einen extrem guten Ruf und taugt tortzdem nur die ersten 5 Flüge was. Zumindest wenn man die angebliche Dauerlast kurzzeitig auch wirklich nutzt zieht, ist nach wengen Zyklen der Innenwiderstand verdampft. Aber importiert durch Hacker - muß ja gut sein ;) Genau wie die China-Motoren: Wenn Hacker die importiert und teuer verkauft sind sie plötzlich "geadelt" und viel besser als die identischen Motoren, wenn man sie selbst für 1/4 des Preises importiert... Schließlich schaut Hacker ja jeden Karton einmal an bevor sie sie weiterschicken... ;)
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
Naja, das ist ein 10C Akku und die Qualität ist schon deshalb sehr, sehr zweifelhaft. Das ist genau so ein "Geiz-ist-geil"-Akku wie ihn Stefan wphl meinte, oder?
Das ist ein 30C AKku. Der auch wirklich 30C hat, wenn auch nicht 4000mAh lang ;)
Bei mir steht da 200Tackenund nicht 416? Oder brauchst Du zwei davon? Finde ich jetzt nicht sooo schlimm. So ein Akku (_wirklich_ 30C und auch einigermassen langlebig) kostet auch in HK noch über 100EUR (Mit Zoll und so), Faktor 2 ist schon noch OK wenn man dafür den Service eines ordentlichen Händlers hat. Beim Selbstimport muß man schon immer damit rechnen, mal einen defekten Akku abschreiben zu müssen! Rücksenden ist da ziemlich zwecklos.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
Du mußt aber zumindest Packs mit vergleichbaren Specs nehmen! Und da wirst Du bei den China umlablern wenige finden. Und die, die Du finden wirst lügen zum grossen Teil einfach. Gibt wohl nur 1 Fabrik in China die 30C Zellen fertigt. Behauptet zumindest der EInkäufer vom HobbyKing ;) Aber scheint schon was drann zu sein, weil praktisch keine 30C Zellen angeboten werden.
BTW: Wenn ich von "xxxC" spreche meine ich IMMER die Dauerbelastbarkeit. Und über die gehe ich auch nicht kurzzeitig drüber, alles andere tötet Akkus. Bei jedem Hersteller.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Bernd Laengerich schrieb:
Naja, der einzige verfügbare 30C Akku wäre im MOment der hier:
Polyquest 4500mAh 5S 30C - 50C Lipoly Und der kjostet 184$ beim Hobbyking. Finde ich zu teuer, da würde ich dann tatsächlich lieber hier einen Kokam nehmen.
Wenn einem aber (echte!) 25C Dauerlast reichen würde ich diesen hier empfehlen:
ZIPPY-H 4000mAh 5S1P 25-35C Lipoly Pack Die kosten 95$.
MIte versand und Zoll also so in etwa 110EUR ganz grob. Schon grenzwertig.
Wenn es einem nur um den Preis geht, das ist nicht das wirkliche Argument. Mir geht es um die bessere Qualität der Zippy-Hs: Speziell der 2200.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.