Nurfluegel "EWD"

Tach zusammen,
basierend auf dem Hochstart Fred nebenan frach ich mal ins
Winterloch: warum versucht man mit Gewalt, einem Nuri durch
Pfeilung, Verschraenkung und Profil ein Nullauftriebsmoment um
die Querachse "Nase hoch" zu geben? Den Grund dafuer beim
"richtigen Flugzeug" gibts in der drmm Fluchphysik mit Bild:
formatting link

Ganz unten (letzter Punkt) steht naemlich auch eine
"Entenkonfig", Drehmoment anders rum. Diese ist bis heute nicht
angegriffen worden und hat sich bei mir im Keller auch durch
Beispiel verifiziert mit 'ner kleinen Balsaente 30cm Spw.
Also noch einmal von hinten durch die Brust ins Auge: Warum baut
man nuris nicht wie Enten, jedes "normale" asymmetrische Profil
hat naemlich ein Nullauftriebsmoment "Nase runter".
viele Gruesse, Wolfgang
Nullauftriebsmoment: Drehmoment um die Querachse bei einem
Anstellwinkel, der keinen Auftrieb erzeugt.
Reply to
Wolfgang Kouker
Loading thread data ...
Hallo Wolfgang,
Habsch nich glesn.
Weil sie dann auf die Nase gehen? Das will man nur beim Zagi, wenn der Nerver ruft AKA das Cellphon rappelt. Sonst nicht
Die Ente hat ein HLW dafür/-gegen.
Oder habe ich Deine Frage nicht in Deinem Sinn verstanden?
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Wolfgang!
Wolfgang Kouker schrieb:[ ... ]
Meine verdichtete Vermutung: damit der Flieger mit Hilfe menschlicher Ganglien noch steuerbar ist! Hat jemand kürzlich in PRO7 den Exkurs über Nurflügel gesehen? Die Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg arbeitet an der Studie eines Verkehrsfliegers (AC20.30), der nur mehr Computer gestützt gesteuert werden kann.
formatting link

ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Habsch gesehen, war interessant.
Der Stealth-Bomber doch auch schon. BTW interessante Einblicke gab u.A. die Aussage, daß neue Technik erst militärisch getestet wird, um zu sehen ob das Alltagstauglich ist :-)
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Hallo Bernd!
Bernd Laengerich schrieb:
Ja, hat mich eh gewundert, dass das als "neu" dargestellt wurde! Man hört, dass schon bei der F16 nix mehr ohne Rechner ginge. Solchen Fliegern wurden die letzten Reste von Eigenstabilität zugunsten von mehr Leistung wegkonstruiert.
Das will man uns wohl weismachen ;-) Die Alltagstauglichkeit wird IMHO vorgeschützt, um allfällige Technologievorsprünge nicht vorzeitig aus der Hand zu geben!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Obwohl Ihnen offensichtlich der noetige Ernst fehlt,...
Patrick Kuban schrieb:
... iss (war) meine Ente genau spiegelverkehrt gebaut wie das Partnermodell Typ normalo: HLW Abtrieb und TF Auftrieb. Der Schwerpunkt musste genau so spiegelverkehrt zum Normalomodell justiert werden, dann flog die Kiste auch genau so eigenstabil. Das Modell hatte das Wahnsinnsprofil Brett fuer HLW und TF (Tragfluegel).
Sicher, abber nun stellen wir uns mal ganz dumm (was ja nicht schwerfaellt ;-) ) und sagen so: Wir behalten nur die Anstellwinkel von HLW und TF bei, vergroessern die Spannweite des HLW bis zum TF-Mass und machen den Leitwerkstraeger kuerzer - was bleibt: Ein Fluegel mit ueblicher Woelbung, zu dem die vormals getrennten Brettprofile HLW und TF "entartet" sind.
Damit habe ich also einen Fluegel aus 2 Brettern mit Nullauftriebsmoment "Nase runter" und einem stabilen Flug, wenn ich bei Annaeherung der vormalig getrennten TF und HLW den Schwerpunkt (SP) korrekt nachgefuehrt habe.
Bleibt also die Frage,...
... die Du ganz sicher richig verstanden hast: wo ist der Fehler???
best wishes oder so, Wolle ;-) PS: Dies nich Quiz seien, ich nix wissen Antwort. Wenn hier nicht kommen, ich muessen greifen Messer scharfes zum Schneiden ...
... von Balsa ;-) oder ich muessen gehen zur Konkurrenz bunt...
Reply to
Wolfgang Kouker
Hallo Wolfgang!
Wolfgang Kouker schrieb:[ ... ]
Was zwar ein interessanter Versuch sein mag, jedoch die Vorteile der Ente zunichte macht!
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Andererseits hätte ich Businessclass im Starfighter auch nicht gerne gehabt...
Alternativ die Einführung einer neuen Avantgarde-Bordzeitung: "Schöner abstürzen"
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Seinerzeit gab es ein nettes FluSim-Spiel für den C-64, namens Chuck Yeager. Man konnte die X-Flugzeuge fliegen und verändern. Vor allem das Handbuch dazu war ganz interessant und lustig, da gab es so Sätze "Wir nannten die Kiste Schweinehund. Ihnen werden noch ganz andere Namen dazu einfallen!"
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Hi,
Du musst ja dann vorn Auftrieb erzeugen. Baust du einen Vorfluegel an isses kein Nuri mehr:-) Teile mal den Fluefel vom gepfeilten Nuri ueber die Spannweite in Sektionen auf und ueberpruefe die Momente die erzeugt werden wen Du in diesem Bereich eine Ruderklappe haettest. Du wirst dann feststellen, dass die Ruder am Fluegelende die wirksammsten sind weil sie den groessten Abstand zum aerod. Mittelpunkt haben. Sicher kann man bei einem stark gepfeilten Nuri mit hoher Streckung auch in der Fluegelmitte Klappen plazieren, die Wirkksamkeit in Bezug auf die Querachse wird aber geringer sein als am Fluegelende. Und ausserdem will sowas keiner haben weils einfach Sxxxxxe nicht schoen aussieht :-) In der Fluegelmitte kann man Klappen plazieren die ueberhaupt keine Momente um die Querachse erzeugen, z.B. momentenfreie Ladeklappen.
Reply to
Sven Stoecker
Tach Sven,
Sven Stoecker schrieb:
ich wollte den Nuri anders, aus einer Ente entstehen, aufbauen:
Die Ente hat 2 Fluegel, der vordere (hintere) produziert Abtrieb (Auftrieb). Beide definieren damit einen Neutralpunkt derart, dass das Nullauftriebsdrehmoment des Flugzeugs (beide Fluegel) "Nase runter" ist. Einen stabilen Entenflug kriegt man dann, wenn der SP hinter dem NP ist, und das Ganze somit ein gespiegeltes Normaloflugzeug darstellt.
Mit dieser Ente mache ich nun nichts anderes, als den Abstand der beiden Fluegel zueinander zu verringern, bis sie sich an Nasen- und Endleiste beruehren und das Dingen somit zum Nuri wird. Der hat aber kein S-Schlag, keine Pfeilung, keine Verwindung, sondern nur einen Fluegel wie jedes ormale Flugzeug und zwar nach oben gewoelbt oder halt geknickt bedingt durch die Einstellwinkel der urspruenglich mal getrennten Fluegel.
Die Frage ist, warum macht man sich soo viel Muehe???:
Gruss, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Kouker
Hab ich das richtig verstanden, Du willst anstelle das Ende des Profiles nach oben zu gruemmen den Anfang anheben und dann solls als Brettnurfluegel funktionieren? Sicher wird das in einem engen aerodynamischen Bereich auch klappen, nur ist das dann ein profil was sicher Eigenschaften aufweis die im Ganzen unakzeptabel sind.
Gruss Sven
Reply to
Sven Stoecker

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.