ROHS, aber Bleiakkus gibts immernoch

Hallo,
vermeintlich sollte ja nun ROHS gelten. Aber auch in den neuen Modellbaukatalogen von Conrad kriegt man mühelos Blei und NiCD Zellen
bestellt.
Bye Eric
--
Die technische Bastelhomepage: home.pages.at/ewhome

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 13 Mrz 2006, you wrote in de.rec.modelle.misc:

Würde mich wundern, wenn Bleiakkus von ROHS betroffen wären. Da fehlt's IMHO schlicht an den Alternativen. (OK, de facto bei Lötzinn auch. ;-) )
Tschüs,
Sebastian
--
http://www.baumaschinen-modelle.net
http://www.schwerlast-rhein-main.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Schrotti,

Für Reparaturzwecke und für privat darfst Du's vorerst weiter verwenden.
servus, Patrick
--
private HP: www.patrick.qban.de
gewerblich: www.rc-kuban.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sebastian "Schrottschere" Suchanek wrote:

An dieser Stelle irrst Du ... die Alternativen sind nur leider nicht sooo toll zu verarbeiten und deutlich teurer.
Gruß Hajo
--
Modellbeleuchtung, Modellelektronik, RC-Zubehör, Modellzubehör
bei flugmodellbau.biz
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hajo Giegerich spoke thusly:

Genau das meinte ich. :-)
Tschüs,
Sebastian
--
http://www.baumaschinen-modelle.net
http://www.schwerlast-rhein-main.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hajo Giegerich wrote:

Nun ja, was man von der Qualität der Bleifreien-Lötverbindungen so hält, weiß man, wenn man sieht wo es Ausnahmen gibt bzw. sogar herkömmliche Lote vorgeschrieben sind. Letztlich wird bleifrei nur in der Krawumm-Elektronik des Blödmarktes konseqent durchgezogen.
Bei der Handlötung habe ich nicht _soo_ gravierende Unterschiede gemerkt, nach den ersten 10 Lötstellen die man dreimal nachgelötet hat, gewöhnt man sich auch an die matten Stellen.
Bernd
--
np: Fleetwood Mac - Oh Daddy

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Laengerich wrote:

Die matten Lötstellen sind IMHO nicht das Problem. Problem ist eher, daß höhere Löttemperaturen benötigt werden. Damit ist dann das Risiko erhöht, daß Bauteile kaputtgehen und Isolierungen ab- schmoren. Gerade für den gemeinen Hobbylöter ohne Lötkolbendiplom schon nicht wirklich grad einfacher. Die elektrische Qualität fachgerecht hergestellter Lötstellen (was ich Dir einfach unter- stelle, daß Du es draufhast) ist für unsere Zwecke aber jedenfalls in Ordnung. Wie es um die Langzeithaltbarkeit bestellt ist, wird zu sehen sein.
Gruß Hajo
--
Modellbeleuchtung, Modellelektronik, RC-Zubehör, Modellzubehör
bei flugmodellbau.biz
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hajo Giegerich wrote:

Nun, gerade für die Hobbylöter sieht das zunächst arg nach kalter Lötstelle aus.

Ja, klar. Wobei der Schmelzpunkt ja auch nicht _soo_ dramatisch weit auseinander liegt (etwa 220° vs. 190°C).

Ja. Ich löte ja weiterhin mit dem alten, habe noch derzeit genug davon. Habe mir eben mal testweise bleifreies gekauft um das zu vergleichen. BTW: welches verwendest Du? Sn99Cu1 oder Sn96Ag4 oder Sn95,5AgCu0,7?
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
salve, Bernd,
Bernd Laengerich wrote:

Das ist wahr!

schon, aber bis das Zinn _richtig_ fließt, hast schon ungleich mehr Wärme der Lötstelle zugeführt als vorher ... so zumindest meine Er- fahrung. Das ist insbesondere doof beim verbinden von Kabeln mit dieser netten PVC-Isolierung, die der Modellbauer so gern verwendet.

Ich habe alle durch, tendenziell sind die beiden letztgenannten fürs Handlöten angenehmer, das erstere ist extrem gruselig, dafür günstiger.
Gruß Hajo
--
Modellbeleuchtung, Modellelektronik, RC-Zubehör, Modellzubehör
bei flugmodellbau.biz
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hajo Giegerich wrote:

Ok, ich habe das Sn96Ag4 probiert, das war eigentlich nicht so unangenehm zu handhaben wie befürchtet. Ich löte tendenziell mit hoher Temperatur an der Spitze, lieber kurz und heftig als lange herumbraten...
Wer allerdings mit Alulot gearbeitet hat, den kann auch das Bleifrei-Zeugs nicht schocken :)
Bernd
--
np: Phideaux - a curse of miracles

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Berichte bitte!

Ich stand gestern vollkommen ratlos beim Conrad vorm Regal - da gab's alle Varianten, aber (natuerlich) keine Erklaerung, welches man will, und warum. *seufz*
Ich hab' dann eins mit Blei gekauft "das kenn ich!"...
gert
--
Wege entstehen, wenn wir sie gehen. | gert doering
Vielleicht sollte ich meinen Beobachterposten | snipped-for-privacy@greenie.muc.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@greenie.muc.de (Gert Doering) schrieb:
[...]

Das ist einfach: Du _willst_ SnPb.
Bleifrei nimmst Du nur, wenn Du mußt. Oder wenn Du nicht ausschließen kannst, daß Kinder die Platine in Orangensaft einlegen, den sie dann trinken. Wobei abzuwägen ist, ob eine Bleivergiftung oder die giftigeren Flußmittel schlimmer sind.
SAC (überwiegend Zinn, 3,5..4% Silber, wenig Kupfer) ist relativ unproblematisch zu verarbeiten (aber dessen Herstellung eine Umweltsauerei erster Güte). Wird "im Westen" bevorzugt als Reflowlot verwendet.
SnCu hat einen recht hohen Schmelzpunkt, ist aber billig => nimmt man gerne für's Wellenlöten.
Die wismuthaltigen Legierungen dürfen niemalsnicht mit Blei zusammekommen => nur für Massenfertigung, in Japan beliebt.
Über die Zuverlässigkeit reden wir mal nicht, das wird zu kompliziert
Servus
Oliver
--
Oliver Betz, Muenchen (oliverbetz.de)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Oliver Betz spoke thusly:

Warum?
Tschüs,
Se-"wortkarg"-bastian :-)
--
http://www.baumaschinen-modelle.net
http://www.schwerlast-rhein-main.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
schrieb:

weil der Schmelzpunkt der entstehenden Legierung dann dramatisch sinken kann, IIRC bis unter 100°C. Dann fällt Dir bei Vollgas der FET vom Steller <g>.
Da gibt's sogar ein wismuthaltiges Lot zum Auslöten von vielpoligen ICs: kräftig auf die vorhandenen Lötstellen auftragen, anfönen => Bauteil läßt sich runternehmen. Gründlichst absaugen, neues Bauteil drauf. Ich bezweifle, daß das im professionellen Umfeld eingesetzt wird.
Servus
Oliver
--
Oliver Betz, Muenchen (oliverbetz.de)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dankeschoen :) (das hab' ich auch gekauft!) - wobei es die Legierung, mit der ich die letzten 10 Jahre erfolgreich geloetet habe (SnCuPbAg, leider keine Prozentwerte angegeben), scheinbar nicht mehr gibt...
[..]

D.h., wer so eine Loetstelle mit Bleilot nachloetet, ruiniert sie?
gert
--
Wege entstehen, wenn wir sie gehen. | gert doering
Vielleicht sollte ich meinen Beobachterposten | snipped-for-privacy@greenie.muc.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gert Doering wrote:

Das halte ich noch für ein gerücht, die legierungen werden üblicherweise in reihenfolge absteigenden Gehaltes angegeben. Sn60Pb38CuAg kenne ich, wobei die CuAg meist nicht aufgeschlüsselt sind (zusammen halt 2%), das ist "üblich".
Ein SnPbCu gibt es bei Reichelt von Edsyn (LÖTZINN 34-1,025), das ist eigentlich recht gut (ich nehme sonst gerne Fluitin).
Welche mit Ag-Anteil sind Sn62Pb36Ag2 (LÖTZINN AG 0,310) und Sn63Pb35,6Ag1,4 (LÖTZINN AG 0,507). Wichtig sind auch jeweils die Flußmittel, wer grüne Kupferfolie an schwarzen Drähten anlöten will, darf natürlich kein F-SW 34 nehmen (F-SW 26 wird deutlich besser gehen)

Und umgekehrt: Bleihaltige Lötstellen mit Bismuthaltigem Lot nacharbeiten (z.B. neues Bauteil rein bei Reparatur) wird problematisch. Dazu müsste man die Pads schon komplett von Lotresten säubern, bei Vias nicht möglich. Außerdem hat man dann Mischlötungen im Gerät, der nachfolgende Reparateur weiß dann überhaupt nicht mehr was er nehmen soll.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Das ist gut, ich weiss nicht wieviele Jahre es die Antriebsakkus vom Modellschiff machen. Ich musste schonmal ein Modell verklappen, weil ein Umbau auf andere Akkuform damals nicht klappte.

Für 400° Zinngebrutzel könnte ich mich auch nicht so begeistern:-)
Bye Eric
--
Die technische Bastelhomepage: home.pages.at/ewhome

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Eric,

Geht bei Multiklex auch. Man kriegt aber keine Auskunft, warum noch ...
servus, Patrick
--
private HP: www.patrick.qban.de
gewerblich: www.rc-kuban.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban wrote:

Also noch ist die Frist zum Abverkauf von nicht RoHS konformer Ware nicht verstrichen. Im übrigen gilt nicht: bleifrei = RoHS konform sonder unterhalb gewisser Grenzwerte.
Für Bleiakkus gilt der Automobilindustrie wegen IMHO eine noch längere Übergangsfrist und im privaten Bereich darf nach wie vor bleihaltiges Lot wie Bleiakkus verwendet werden. Obs da jetzt auch ne Frist gibt, weis ich grad nicht.
Gruß Hajo
--
Modellbeleuchtung, Modellelektronik, RC-Zubehör, Modellzubehör
bei flugmodellbau.biz
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Hajo,

Ah ja, gut zu wissen. Nicht daß ich von einem Modellflieger mal verklagt werde, wenn ich den Space-Scooter-Fertigflieger mit ..

.. NiCD-Akku verkaufe
servus, Patrick
--
private HP: www.patrick.qban.de
gewerblich: www.rc-kuban.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.