Setup für älteren MPX-Brushed-Steller

Tach Gemeinde,
seit der Umrüstung auf 2G4 will ein älterer MPX-Steller für Büsten-Emots
bei mir nicht mehr so richtig. Vermutlich kann er die Punkte für Stop
und Vollgas nicht mehr erkennen. Dummerweise steckt er so tief in
einer Seglernase drin, dass ich nur den Hersteller, aber nicht den
Typ erkennen kann. Ausbauen ist nur mit größerem Aufwand zu bewerk-
stelligen, deswegen frag ich erst mal hier.
Von der Größe her dürfte es sich um Teil im 30 bis 50 Amps handeln.
Gips da ein Standardsetupverfahren?
Danke schon mal im Voraus,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Loading thread data ...
Hallo
Siehe
formatting link
--> Downloads, Anleitungen. Wahrscheinlich kommen nur 2 in Frage: - MULTIcont M-32, D/GB/F/E/I oder - MULTIcontrol 40/16 und 60/16, Deutsch.
Ob das Programmierverfahren bei beiden gleich ist, kannst Du selber nachlesen.
Gruss Jürg
Reply to
Jürg Burkhalter
Hi Jürg! ;-)
Jürg Burkhalter schrieb:
Der kommt ohne Setup aus...
...und der mithilfe eines Tasters. Hmpf, da komme ich um den Ausbau nicht herum. Oder stecke den Segler gleich in den gelben Sack.
Danke,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Ruediger Zoll schrieb:
An Stop/Vollgas sollte sich durch 2,4 aber eingtlich nix ändern, oder? Ist er vielleicht "übersicher" und wir nicht scharf, wenn erst Strom und später PWM kommt? Wenn Empfängerakku, dann steck doch mal testweise den Steller erst später an, wenn die Servos schon fahren?
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Servus Oliver! :-)
Oliver Varoß schrieb:
Tja, hat sich aber. Der Anlauf erfolgt erst bei mittlerer Knüppel- stellung, die Drehzahl erreicht 2mm weiter ihr Maximum bei etwa einem Viertel der Nenndrehzahl, nimmt aber nicht weiter zu. Dabei schwingt diese Drehzahl leicht nach unten und nach oben.
Ich geh mal davon aus, dass der Steller die höhere Impulsrate nicht versteht. Ausgelegt auf ein 8/9-Kanalimpulspaket ist ihm eins mit 16 Kanälen vielleicht zu suspekt ;-)
Es gibt ein oder zwei Optionen: Mylltonne oder Einsatz als Hangthermik- segler mit Bremsfunktion per Motor, zu mehr taugt das nicht und Arbeit mag ich da nicht mehr unbedingt reinstecken.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Ruediger Zoll schrieb:
Der Steller bekommt doch aus dem Rx nur das PWM-Signal mit den 1..2ms Impulsbreiten. Wie jedes andere Servo auch.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich
Servus Bernd!
Bernd Laengerich schrieb:
Du hast Dich also hiermit bereit erklärt, das dem Steller zu verklickern? Mir glaubt er nicht, er funktioniert nur dann zufriedenstellend, wenn ich ihm nen ollen 35er vorsetze. Nen anderen 2G4er habbich ihm auch schon gegeben, wollte er eben- falls nicht.
Fein, Du rufst also wann an und redest meinem Steller ins Gewissen?
;-),
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Rydi
Ja. MPX hat eine gr=F6=DFere Spreizung im Impulstelegramm als Futaba und erst recht als JR-Graupner. Kanst Du als Workaround Deine Wege nicht hochstellen? Sogar die JRs von Graupner konnten das von Anfang an. Gerade mal bis auf MPX-Standardniveau, aber mehr als der Futaba-Standardweg. Und sach' ja nich', da=DF Futaba zu schlau f=FCr sowa= s ist ;->
servus, Patrick, wieder richtiger Mensch
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Rydi nochmal,
Patrick Kuban schrieb eigentlich schon am 4. Dezember:
sten-Emots [..]
Ist mir noch eingefallen: Futaba hat nicht den Signalhub wie andere=20 Fabrikate, IIRC nur irgendwas zwischen 2.5 und 3.0V. Bei einem schonmal=20 daraufhin vermessenen Multiklex-RX konnte ich da 3.7 .. 3.8V=20 rausoszillieren. Abhilfe: einen Impulsinverter bauen, der /nicht/=20 invertiert: 'n paar Dr=E4hte, nachher Schrumpelschlauch vorzugsweise mit =
Kleberbeschichtung, 'nen TUN und zwei Widerlinge. /Du/ brauchst kein=20 Schaltbild! ;-)
Die Hoffnung starb zuletzt.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Servus Paddy! ;-)
Patrick Kuban schrieb:
Habbich schon, hat nix gebracht.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Servus Paddy! ;-)
Patrick Kuban schrieb:
So recht leuchtet mir das nicht ein, war ja vorher auch schon ein Futaba Sender mit nem ACT-6k. Nur halt in 35MHz, jetzt in 2G4.
Nein, brauch ich nicht. Anno Tobak hatte ich mir da schon Inverter gebaut, um die ollen Graupner Linearservos an neueren RXen betreiben zu können. In Freiluftdrahtlöttechnik und dann in Stabilit Express eingegossen, weil die Anmischeinrichtung des Stabilits so schön halbkugelig war und praktischerweise die "Schaltung" da gut rein passte.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Rydi,
Das dachte ich auch. Vielleicht hat's vorher aber 'gerade eben noch'=20 geklappt, nu 'grad ned mehr'.
AOL. Bei mir war's der praktische Ekelflugschalter mit einstellbarer=20 Unterspannungsabschaltung f=FCr Robbes Edelschwei=DF, vielleicht gar von = Max=20 Grundig pers=F6nlich noch zusammengebastelt. /Der/ bekam aber einen TUP.
Aber das elektronische, lastunabh=E4ngige 6V-Blinkrelais f=FCr meine Dax =
passte da nicht mehr rein. Drun hat's ein Filmd=F6schen voller=20 Silikonschlotz bekommen.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.