Am 2019-01-01 fast Blackout

Am 22.01.2019 um 19:16 schrieb Fritz:







Das dauert Monate bis Jahre.
Die ersten Monate, vermutlich Jahre nach Abschaltung des Reaktors ist
Kernschmelze zu verhindern.
Aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Nachzerfallsw%C3%A4rme
Entladung aus dem Reaktorkern noch mehrere Monate nach Ende des Betriebs
Es muss also jahrelang aktiv was getan werden, und wenn es nur das
verdampft.
Sind sie das nicht, schmelzen sie, setzen Knallgas frei, ... Wie es weitergeht, kann man sich in Fukushima anschauen.
Kernkraft mag in normalen Zeiten beherrschbar sein (von der Abfallproblematik abgesehen). Aber wie sieht es in Krisenzeiten aus: - Cyberangriffe
- Pandemien
- sonstige Naturkatastrophen - Zusammenbruch der Zivilisation - ...
Auftretenswahrscheinlichkeit gering sein. Aber die Geschichte zeigt, das
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Michael S." wrote:

Das stimmt, die Frage ist immer wie viel. Ich habe die Zahlen gerade nicht zur Hand, aber nach 14 Tagen sind es nur wenige Prozent der
,
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.01.2019 um 23:10 schrieb Axel Berger:


In Wikipedia geht der Graph nur bis 10 Tage nach Abschaltung. Da sind es noch ca. 0,3% der Nennleistung des Reaktors, also mehr als 1MW bei einem
Sauna zu machen.
In Fukushima gabs das Problem, dass in den Abklingbecken Wasser verdunstet ist und die Gefahr bestand, dass die dort gelagerten Brennelemente trocken fallen und dann schmelzen. https://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearkatastrophe_von_Fukushima#Probleme_in_den_Abklingbecken
sicher. Im Reaktor oder im Abklingbecken, welche nicht mehr durch Menschen betrieben werden, wird irgendwann das Wasser ausgehen und dann kommt es zur Kernschmelze oder mindestens zur signifikanten Freisetzung
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.19 um 09:31 schrieb Michael S.:

https://www.scinexx.de/news/technik/fukushima-desaster-war-vermeidbar/
Hier ein guter Artikel von Golem. In ihm ist auch beschrieben warum es zur Wasserstoffexplosion kam.
https://www.golem.de/news/fukushima-die-technik-tat-genau-was-sie-sollte-1803-133234.html
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.2019 um 10:21 schrieb Horst-Dieter Winzler:


Aber darauf wollte ich ja gar nicht hinaus. In Fukushima hat man halt
Bei einem monatelangen Blackout werden also auch die Abklingbecken zu einem Problem, nicht nur der Reaktor selbst.
Auf was ich hinaus wollte: Man kann AKWs nicht einfach abschalten und
bei Krieg und sonstigen Katastrophen.
Das finde ich pervers.
Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


AKWs sind keine sehr fehlertolerante Technologie. In den optimistischen
tut man das zumindest bei uns nicht mehr.
In einer Gesellschaft, in der man es nicht schafft einen Flughafen
sie tun?
/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.19 um 10:30 schrieb Michael S.:


eben im Ausland.
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.19 um 10:30 schrieb Michael S.:





einige Zeit ein rasches Wiedereinschalten.
--
Fritz
Alles Gute im neuen Jahr - Allen die Guten Willens sind!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.2019 um 17:07 schrieb Fritz:

Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.2019 um 18:51 schrieb Michael S.:



Wie lange mit dem Wiederanfahren gewartet werden muss
ist in erster Linie eine Frage der Auslegung. Reaktoren
als DWR.
ansatzweise beim EPR so gemacht bzw. geschah in CH schon einmal unabsichtlich bei einem Versuchsreaktor.
O.J.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz schrieb:


der RESA wieder angefahren werden? Ein anderes Problem ist doch
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Michael S. wrote:


Das ist bei Bergbau, also z.B. bei Kohle von Untertage, sogar noch
Untergrund -> Ewigkeitslasten. Aus dem Wiki-Artikel dazu:
Wasser."
D.h. bricht die Energieversorgung im Ruhrpott zusammen, dann sieht's bald danach aus wie in New Orleans nach Katrina.
Land auf dem Gasfeld unbewohnbar machen. Sie wollen bis 2030 die

Ditto. Hat wohl seinerzeit niemand dran gedacht. Oder dran denken wollen. "Nach mir die Sintflut."
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.01.19 um 01:34 schrieb Ralf Kiefer:
'unbedenklich' bezeichnen.
--
Fritz
Alles Gute im neuen Jahr - Allen die Guten Willens sind!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz wrote:

t als

So pauschal auf keinen Fall. Zehn Halbwertszeiten sind ein Faktor
n ab.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.19 um 00:30 schrieb Axel Berger:


<
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Exponential-decay.png

Kondensator Entladekurve <
https://wetec.vrok.de/rechner/centladekurve.png

--
Fritz
Alles Gute im neuen Jahr - Allen die Guten Willens sind!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz wrote:

ab.
en
skalierter Achse, dasselbe wie sonst die gleiche Achse mit zwei
e
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.01.19 um 17:44 schrieb Axel Berger:




sehr lange dauern <https://www.tutsi.de/halbwertszeit-von-jod-plutonium-caesium-und-anderer-radioaktiver-elemente/2011/03/15/tutsi-blog-aktuell/ <http://www.bund-rvso.de/atommuell-endlager-info.html
Oder die Zerfallskette in speziellen Reaktoren bis zu Ende fahren.
Und alleine was da schon auf den Abraumhalden an Uran- bzw. Thorium
Neodym Gewinnung.
<https://www.ecosia.org/search?q=thorium+reaktor
Reaktoren. Vielleicht 'verbrennen' die dann auch unsere 'abgebrannten'
--
Fritz
Alles Gute im neuen Jahr - Allen die Guten Willens sind!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger schrieb:




Ein recht sicherer Wert ist 100 mal die Halbwertszeit. Da kommt es dann nicht mehr so genau drauf an, wieviel am Anfang da ist.
Offenbar hatte man am Freitag davor Radiodiagnostika im Krankenhaus in
abbrechen und hat die Fracht schon Freitagabend weggebracht.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Michael S. schrieb:


Und als was bezeichnest du die Ewigkeitsaufgaben des Steinkohlebergbaus?
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Michael S." wrote:

e
Zumindest hier. So manches in Fukushima ist mir unbegreiflich.

r anderm wird das ganze Ruhrgebiet mit nicht wenigen Menschen geflutet.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.