Backofen + Kochfeld anschliessen - encore une fois

Hallo,
ich erneuere gerade meine Kueche, und da kommt jetzt kein Herd mehr rein, sondern ein autarkes Kochfeld und Backofen.
Und an eine andere Stelle, wo die Herdanschlussdose ist, wird genau die Kante von 2 Schraenken sein, so dass ich diese verlegen will. Jetzt habe ich mir erstmal ein 5x2.5mm Kabel gekauft, zum unter Putz verlegen. Jetzt kommen mir 2 Fragen:
- In der alten Herdanschlussdose werden die 2 Kabel verbunden. In Frage kommen Dosenluesterklemmen oder 2-fach Wagoklemmen fuer die passende Drahtstaerke. VDE-gerecht sollte beides sein, aber was ist besser? Die Aderenden der Leitung zum Sicherungskasten sind durch den Klemmstein etwas eingedrueckt, und abzwicken fuehrt zu Verlust an Laenge... ansonsten halte ich die Wagos fuer zuverlaessiger. Meinungen? - Backofen und Kochfeld kann man nicht sauber an eine normale Herdanschlussdose anschliessen, wegen nur einer Zugentlastung. Ich hab mich etwas informiert (hier in der NG ;)), und Dreikammer-Geraeteanschlussdosen gefunden, aber auch von ABL Sursum eine Geraeteanschlussdose (2505210), bei der man eine zweite Zugentlastung nachruesten kann, aber fuer nicht allzudicke Kabel (3x1.5 geht laut Hersteller). Wenn das Backofenkabel nicht zu dick ist (was ich noch nicht weiss), kann man den Netzstecker abzwicken und mit Aderendhuelsen versehen in die Klemmen schrauben. Vernuenftig geht das IMO aber nur, wenn man dann Neutral- und Schutzleiter mit Wagoklemmen "multipliziert", damit jede Klemmschraube nur eine Ader klemmen muss. Hat jemand noch Anschlussdosen- Alternativen, wo nicht so riesig wie eine Elektroofendose ist? Ich brauche eigentlich nur eine Dose mit 7-pol Klemmstein 2.5 mm und 2 Zugentlastungen.
Vielen Dank und Gruss,
Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

...und dann unter Putz weitergeführt, so daß auf der Wand nur eine nutzlose Herdanschlußdose zu sehen ist? Das ist aber unschön!

Allein das spricht schon für Lüsterklemmen.

Was spricht eigentlich gegen die naheliegende Lösung, die alte Anschlußdose durch eine UP-Abzweigdose (unter ein Euro einschließlich Deckel) zu ersetzen und dann zwei einzelne Herdanschlußdosen zu setzen?
Gruß Carlos
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

Aehm noe. Die Leitung wird unter Putz weitergefuehrt, zu der neuen Anschlussdose an der richtigen Stelle. Bei der alten Dose montiere ich den Herdanschluss-Einsatz ab, uebrig bleibt eine normale Schalterdose, in der dann die DoLueKlemmen oder Wagoklemmen drin sind, und drauf kommt ein Abdeckdeckel, der nicht auftraegt.

Ah ok, also die Wagos "wollen" einen runden Draht?

Hm wieso die UP-Schalterdose rausreissen? Die will ich zu einer Abzweigdose umfunktionieren, gibt AFAIK auch Deckel fuer die kleineren Schalterdosen. Aber so in etwa laeuft das dann auch ab, nur dass ich eine Anschlussdose mit 2 Abgaengen will ;)
Gruss,
Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bei richtig installierter Dose tragen Deckel immer auf da Dosen wandbündig sitzen müssen. Außerdem darf der Deckel nur mit Werkzeug zu öffnen sein.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Na, soweit die Theorie ;-)

Einer Abzweigdose???
Kann ja nicht stimmen. Berührungssichere Klemmen setze ich dabei als selbstverständlich voraus.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Doch! Federdeckel habe keine VDE.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zumindest in der CH werden sind die verwenbar.
Ernst
--
Was ist TOFU? Wieso finden die anderen meine Artikel schwer zu lesen?
TOFU steht für "Text Oben, Fullquote Unten". Das ist eine Unart, die einen
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

Wir auch immer, bei mir in der Bude sind lauter Federdeckel im Einsatz. In jedem Zimmer, installiert vom Elektriker der das Haus verkabelt hat. Gut, die sind in einer Hoehe von 2m ueber dem Boden (kindersicher?), aber meiner wird dann zwar nur 30 cm ueber dem Boden sein, dafuer hinter einer Kuechenzeile.
Gruss,
Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und was ist mit AP-Abzweigdosen? Die gibt es einerseits mit geschraubtem Deckel, andererseits auch mit werkzeuglos zu öffnenden Deckel UND mit VDE Zeichen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Steffen Koepf schrieb:

Im Industriebereich werden oft Abzweigdosen mit PG-Verschraubung als Zugentlastung benutzt. Die msste man eigentlich auch im Haushalt nehmen knnen

Wie wre es denn, wenn man am zweiten Auslass ein kurzes Kabelschwnzchen mit einer Schukokupplung montiert? Ich weiss allerdings nicht, ob das zulssig ist. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Steffen Koepf schrieb:

Im Industriebereich werden oft Abzweigdosen mit PG-Verschraubung als Zugentlastung benutzt. Die msste man eigentlich auch im Haushalt nehmen knnen

Wie wre es denn, wenn man am zweiten Auslass ein kurzes Kabelschwnzchen mit einer Schukokupplung montiert? Ich weiss allerdings nicht, ob das zulssig ist. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Harald,

Das braucht furchtbar viel Platz ;) Da nehme ich viel lieber ein kurzes 3x1.5 Kabel (mehrdraehtig), an beide Enden kommen Aderendhuelsen, das schraube ich dann hinten an den Backofen hin und an die Geraeteanschlussdose. Wenn in die Geraeteanschlussdose an den 2. Abgang auch 3x2.5mm passen, dann nehme ich natuerlich das. Die Geraeteanschlussdose zusammen mit dem Kit fuer den 2. Abgang habe ich inzwischen beim Elektriker bestellt, er meinte allerdings dass das etwas dauert. Aber die Kueche wird auch erst Mitte Februar betriebsbereit.
Vielen Dank fuer die Hilfe.
Gruss,
Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Steffen Koepf schrieb:

Mach das Kabel nicht zu kurz. Wenn der Backofen mal repariert weden muss, muss man ihn vollstndig aus der Kchenzeile rausziehen knnen und dann noch irgendwo abstellen und dann hinten reingucken und z.B. messen, wie weit die Spannung noch kommt... Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
[...]

Ein wahres Wort! Wir haben immer bei Einbauherden mindestens 2.00m , besser 2,50 m NYHMY 5x2,5 mm² verwendet. Wenn dann eine Reparatur fällig war, dann war es wirklich kein Problem den Herd aus der Küchenzeile heraus zu ziehen und zu reparieren. Andere Firmen, die an Kabellängen gespart haben, haben sich dann grün und blau geärgert, weil das Anschlußkabel zu kurz war und den Herd nur mühsam mit Körperverrenkungen reparieren konnte.
Wie war das? Geiz ist gail ;-(( Aber anschließend dieser Aerger
( Sch....!!! )
Rudi
--
/ Rudi Horlacher - Am Pfarrgarten 42 - 73540 Heubach /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Jetzt lese ich diesen T. schon ne weile mit. Was glaubst du denn wie oft so ein depperter E-Herd schlapp macht so ungefähr pro dekaJahr?
Wenn ich da euch dranliese könnt ich mir gleich eine neue Küche kaufen.
Bleibt doch mal ein bisschen aufn Teppich.
Tschü Norbert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 17 Jan 2007 22:55:57 +0100 schrieb Norbert Ötsch

Im Vergleich zu dem was das dumme Kabel kostet (paar Euro) ist das selbst für 1/da OK, das etwas länger zu lassen.
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

So ein Murks! Das Teil gehört in eine Steckdsoe.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 8 Jan 2007 05:21:52 GMT schrieb Lutz Illigen:

Warum soll ein Fixanschluß für einen Verbraucher mit 3,5 kW Murks sein? Mit 1+N abgesicherter separater Zuleitung und 3+N für's Kochfeld wäre das IMHO die Optimallösung. mfG Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Steffen Koepf schrieb:

Vermutlich also NYM-J 5x2.5 . Also keine feindrhtige Cu-Leitung.

Wenn ic hmir das was Du beschreibst bildlich vorstelle, dann verlngerst Du in der alten Dose deine ankommende NYM-J um die neu gekaufte 5 adrige NYM-J Leitung. Richtig? Wenn dem so sit, dann sit WaGo Klemme genau passend. Den Einsatz der alten Dose vorher rausscharuben, und Putzdeckel auf die Dose nach Abschlu der Verdrahtung.
Da diese Dose vermutlich "berbaut" wird wenn eine neue Kche reinkommt, folgender Praxistipp: An der Rckwand des vorgesetzten Mbels eine kleine Bleistiftmarkierung anbringen, die die Lage der Dose markiert. Fr den Fall, das man irgendwann spter mal dran will/mu...

Auer der genannten ABL-Dose wei ich da kein Alternative.
Festanschlu des Backofens ist vom Prinzip her zuverlssiger als Stecker/Steckdosen-Lsung. Gutes Installations-Material (Jung, Siemens) vorausgesetzt, ist das fast gleich zuverlssig natrlich auch die Steckdosenlsung machbar. Es kommt halt drauf an, ob Du Dir im Fehlerfall Flexibilitt erhalten willst (Stecker darf jeder stecken/ziehen, also auch der Kchenmonteur -- Festanschlu darf nur die Elektrofachkraft. Latrnich wird sowas in Praxis oft nicht so stringent gesehen...)
hth, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Andreas,

Ja genau, ein dicker Draht.

Ja genau so habe ich es mir vorgestellt. Nur empfiehlt jetzt einer Wago, und der andere DoLueKlemmen ;)

Danke! Guter Tip.

Die Steckdose + Stecker braucht auch viel mehr Platz... und der ist knapp hinter dem Herd. Das passt schon, ich glaub auch, dass eher ein Heizelement im Kochfeld durchbrennt als der Backofen.
Gruss,
Steffen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.