Bidirektionale Kommunikation

Hallo!
Ich soll die unidirektionale Kommunikation einer
Märklin-Digital-Eisenbahn in eine bidirektionale Kommunikation
umwandeln.
Das zurückgesendete Signal vom Zug soll Informationen über die
aktuelle Geschwindigkeit und/oder die gefahrene Wegstrecke enthalten.
Die Telegramme der Digital-Bahn sind insgesamt 5ms lang. In den ersten
4ms wird ein hochfrequentes Rechtecksignal, welches zugeleich auch die
Versorgungsspannung darstellt, übertragen, danach folgt eine Pause von
1ms.
Mein Problem ist, daß ich, um Kreuzmodulationen zu verhindern, nur
diese 1ms zur Übertragung meiner Daten zu Verfügung habe. Außerdem ist
die Spannungsquelle der Digital-Eisenbahn so niederohmig, daß mein
eigenes Signal kurzgeschlossen wird. Ein C kann ich nicht einbauen, da
dadurch der Gleichspannungsanteil gesperrt wird, ein L kann ich nicht
einbauen, da dadurch das Digital-Signal platt gedrückt wird.
Kann mir da vieleicht jemand einen Tipp geben?
Gruß Peter Sebastian Schmitz
Reply to
Peter Sebastian Schmitz
Loading thread data ...
Peter Sebastian Schmitz schrieb:
Die Frequenz ordentlich erhöhen, so auf 27MHz oder gleich bis 433MHz, was dir lieber ist, dann sind die Streuinduktivitäten ausreichend, um das Signal nicht kurzzuschließen, ev. kannst du dann die Verbindung mit der Schiene ganz weglassen. :-). Vielleicht auch so im Bereich 100kHz bis 200kHz, ähnlich wie die Netzleitungssprechgeräte, das Stromnetz ist ja im unteren Frequenzbereich auch sehr niederohmig. Wenn dein Signal stark gedämpft wird, dann brauchst du halt einen selektiveren und empfindlicheren Empfänger. Wie "hochfrequent" ist denn dein Rechtecksignal - das muß doch eher NF sein? Wirkliche HF hat die Einheit MHz :-)
Martin
Reply to
Martin Lenz
Naja, wenn man mal von den Angaben ausgeht, die der Rechtsanwalt Dr. M. König auf seiner Internet-Seite veröffentlicht hat, dann arbeiten die Loks mit einer Datenübertragung von 38400bps und Weichen mit 76800bps. Siehe hierzu folgende Seite:
formatting link
Sebastian Schmitz
Reply to
Peter Sebastian Schmitz

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.