E-Auto Ladechaos

Hallo
Ich bin eigentlich immer vom naheliegenden ausgegangen, das Die Ladeelektronik inkl. Wandler/Konverter fest IM Auto und daran angepasst
ausreichender Leistung bedarf. Und dazu reicht m.E. ein einziger
Die Ladeelektronik im Auto muss dann nur nach Landesunterschieden (110/230V 50/60Hz) unterschiedlich lokalisiert sein was vermutlich mit
Also: Warum macht man es dann nicht so?
Ist das einfach nur genau der gleiche Hersteller-Eigenheits-Bullshit wie
"Standards"? Liegt es nur an den Firmen die unbedingt inkompatibel sein
Kay
--
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Guckst du:
https://media.ccc.de/v/32c3-7202-stromtankstellen_eine_neue_offentliche_infrastruktur
--
bis denn, BEN


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Stand betrachtet.
Auto AC: - Mennekes Typ 2
Netz AC
- Schuko und CEE mit Adapter
Auto DC:
- Chademo (Franzosen und Japaner) - Menekes Typ 2 (Tesla)
Netz DC:
- Adapter auf Chademo (Tesla)



nicht so viele Steckzyklen. Dazu liefert er normalerweise auch nicht die Information wie stark der Anschluss belastet werden darf.

>Also: Warum macht man es dann nicht so?
Weil es unpraktisch ist.

Man muss unterscheiden zwischen dem Anschluss am Auto und am Netz. Da man kein fest angeschlossenes Kabel am Auto will braucht dort einen Stecker. Dieser
nur das fest an der Ladestation angebrachte Kabel in sein Fahrzeug steckt. Dieses Konzept hat sich erst nach und nach entwickelt.

- Steckzyklen - Anpassung an Netzanschluss - Bedienungssicherheit - Handhabbarkeit
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Emil Naepflein schrieb:
<Korinthen....>
CEE 7/4 ist Schuko, auch in rot. Gemeint ist sicher IEC 60309, die halt auch so genannt werden. Rot heisst eigentlich nur 400VAC, nicht etwa, ob da ein Pilotkontakt dabei sein muss oder darf. Aber wie du andeutest, wenn man den haben will, muss man mindestens den 63A
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2016 06:12, schrieb Emil Naepflein:






was ich mich frage:
Hochstromkontakte - wird nicht genutzt
entsprechenden Positionen gar keine Kontakte - das interne Netzteil hat
Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:



die Nacht geladen wird. Da reichen die maximal 4,6 kW locker aus.
Beim jetzigen Facelift bekommt man auch AC-Schnellladen mit 11 kW, mit 400
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.05.2016 um 23:27 schrieb Kay Martinen:


Damit ist die bisherige Ladesteckertechnik vermutlich schon wieder
schon wieder veraltet...
Gerald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:



Oder ein Standard am Fahrzeug plus Adapter.
sind.

115, 230. 200 und 400 Volt. Und dann noch angepasste Spannungen zum Schnelladen.


Da sollte kein Modul sein, sondern generell in jedem Fahrzeug
Fahrzeug verkaufen.
In Europa haben nur die Briten 240 Volt, allerdings sind die Toleranzbereiche so angepasst, dass es unseren 230 Volt entspricht.

verdienen.
erstellt, klappt das vielfach.


Bei den Viedoformaten kamen auch unterschiedliche Verfahren zum Einsatz, welche auch unterschiedliche Kassetten erforderten. Wie war das noch, dei 2000er konnten gewendet werden...


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2016 10:33, schrieb Harald Hengel:

Schon lange nicht mehr, sehr lange. Nur umgangssprachlich halt noch, wie bei uns die 220V.

Auch die Zeit ist lange vorbei.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Sind die Briten auch bei 230 Volt gelandet?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2016 13:15, schrieb Harald Hengel:

Aber sicher doch.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2016 um 22:11 schrieb Dieter Wiedmann:

Noch ist der Brexit nicht unwahrscheinlich.
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 03.05.2016 um 05:36 schrieb horst-d.winzler:

bitte keine Nachteile der EU.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 07.05.2016 um 10:53 schrieb Georg Wieser:


Das die Arbeiter, also die Unterschicht, Nachteile durch den Brexit
Also weniger Arbeitslose bessere Entwicklung der Realwirtschaft etc als
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sonntag, 1. Mai 2016 23:27:31 UTC+2 schrieb Kay Martinen:


Und weil es unterschiedliche Ladeleistungen, 1 oder 3 Phasen, ....
Um zu *einem* Stecker und *unterschiedlichen* Kabelquerschnitten zu
Ladestation muss ggf. die Leitungsabsicherung herunterschalten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 2016-05-01 23:27, Kay Martinen wrote:



Das macht BYD und teilweise Renault
Der Renault Zoe kann mit 32 A Drehstrom, manche sogar mit 63 A Drehstrom geladen werden.
um bis zu 524 kWh Akkus im 18 m Gelenkbus zu laden.
--

http://www.pege.org Planetary Engineering Group Earth

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.