Energie(Strom)zĂ€hler mit Ethernetanschluß gesucht



Kannst du dazu bitte Hersteller und Artikelnummer nennen? Gerne auch per Mail, falls du hier keine "Werbung" machen möchtest. 4-fach fĂŒr rund 60 Euro ist mir bisher noch nicht untergekommen, aber ich hĂ€tte da aktuell Bedarf :-).
Gruß Markus
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thak Hinnerk wrote, on 10.02.2012 23:37:

Bei Yello Strom gibts das, als offiziellen StromzÀhler zur Abrechnung. Nennt sich SparzÀhler.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Genau den haben wir derzeit, aber der Vertrag bei yello ist gekĂŒndigt (weil zu teuer). Jetzt soll der ZĂ€hler getauscht werden und ich möchte aber auf den Kompfort nicht verzichten...
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thak Hinnerk wrote, on 12.02.2012 00:46:

Frag doch mal ob sie ihn dir verkaufen :)
Du dĂŒrftest ihn dann sogar fĂŒr Abrechnungszwecke mit deinem neuen Anbieter verwenden - zulĂ€ssig ist das - der ZĂ€hlerbetreiber muss nĂ€mlich nicht zwangslĂ€ufig auch der Stromlieferant sein.
Wenn Yello ihn dir verkauft, aber sie dir den Zugang auf ihre Server sperren, hast du natĂŒrlich nicht besonders viel davon, denn dann kannst du nur den aktuellen Stromverbrauch im Browser sehen, aber keine Statistik und keinen ZĂ€hlerstand... Es sei denn du hackst dich in das Com-Modul und progammierst selber was ;-)
Also ich wĂŒrde Yello fragen, ob sie bereit sind, dein ZĂ€hlerbetreiber zu bleiben, vermutlich kostet das dann eine monatliche GebĂŒhr.
Ansonsten kannst du noch deinen neuen Anbieter fragen, ob sie dir sowas anbieten können. Oder nicht den allergĂŒnstigsten nehmen, sondern den gĂŒnstigsten, der das kann.
Also, alles in allem, nehme ich an, rede ich gerade in der Praxis unnĂŒtzes Zeug :)
Es gibt separate StromzĂ€hler mit Netzwerkanschluss zu kaufen, allerdings meist nur einphasig. Und dazu gibt es auch mehrere Internetdienste, die diese Daten fĂŒr dich kostenlos langfristig loggen und graphisch aufbereiten, z.B. http://www.myeragy.com /
Google Powermeter gibts nicht mehr, aber allerhand Nachfolger.
Möp.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Haben wir angedacht, aber dann wegen a) Inkopetenz der telefonischen Beratung in technischen Dingen doch lieber nicht gefragt und b) der Vertreter, der uns den billigeren Anbieter vermittelt hat war auch yello-Kunde und hat von unverschÀmten Forderungen erzÀhlt (bei einigen Wechselkunden) - so um den 3-5 fachen Neupreis des ZÀhlers...
Ich habe am Samstag erst einmal den Fachbetrieb (600km Entfernung - die mĂŒssen gĂŒnstigen Löhne oder billigen Sprit haben) angeschrieben, der den ZĂ€hler wechseln soll und um Infos gebete, was fĂŒr ein GerĂ€t eingebaut werden soll.
--
Gruß aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands grĂ¶ĂŸtem Dorf (Schleswig-
Holstein, Kreis Segeberg). Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Haben wir angedacht, aber dann wegen a) Inkopetenz der telefonischen Beratung in technischen Dingen doch lieber nicht gefragt und b) der Vertreter, der uns den billigeren Anbieter vermittelt hat war auch yello-Kunde und hat von unverschÀmten Forderungen erzÀhlt (bei einigen Wechselkunden) - so um den 3-5 fachen Neupreis des ZÀhlers...
Ich habe am Samstag erst einmal den Fachbetrieb (600km Entfernung - die mĂŒssen gĂŒnstigen Löhne oder billigen Sprit haben) angeschrieben, der den ZĂ€hler wechseln soll und um Infos gebete, was fĂŒr ein GerĂ€t eingebaut werden soll.
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.2012 23:37, schrieb Thak Hinnerk:

Schau Dir mal das Projekt VolkszÀhler an: http://volkszaehler.org /
Die Frage ist was Du genau machen möchtest: Deinen eigenen Stromverbrauch analysieren oder abrechnungsrelevante Daten erfassen? FĂŒr letzteres brauchst Du etwas eichfĂ€higes...
Die Lösung fĂŒr die eigene Analyse kann einfach sein: StromzĂ€hlermodul mit S0-Ausgang oder optische Abtastung der ZĂ€hlscheibe eines herkömmlichen ZĂ€hlers (z.B. ELV EM1000).
Erfassung der Impulse und Umsetzung nach HTTP kann kostengĂŒnstig per AVR NETIO von Pollin erfolgen. DAfĂŒr sollte man sich etwas mit Microcontrollern auskennen - eine plug-and-play_Lösung ist das nicht. Fertige Software sollte sich aber finden lassen so dass man nicht selber programmieren muss. Man kann den Impulsausgang auch einfach auf einen RS232-Eingang geben. Jeder eingehende Impuls erzeugt dann ein Zeichen (genaues Zeichen hĂ€ngt von ImpulslĂ€nge und eingestellter Baudrate ab, ist aber nicht weiter relevant). Durch Abstandsmessungen zwischen den einzelnen Zeichen kann dann der Momentanverbrauch ermittelt werden.
Gruss Gerald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Habe ich gemacht. Sieht auf der Startseite nett aus, aber das rumklicken auf 4 Seiten hat außer das Software installiert werden soll keine Info gebacht. Schaue ich mir noch mal an, wenn ich Wochenende habe (Heute bis 3 Uhr gearbeitet).

Analyse, Momentananzeige, Kontrolle der Abrechnung (ZĂ€hlerstand), wobei ein 3%-Radius noch akzeptabel ist.

Weis ich... Auch, das ich am ZĂ€hlerkasten nichts zu suchen habe. Aber fĂŒr alles danach habe ich die passenden Zeugnisse und Erfahrungen.
N.B.: Irgendwie blöde, auf der Arbeit baue ich Verteilungen bis 5000A/Phase, aber an den eigenen StromzÀhler mit nur 63A darf ich nicht ran... ;-))
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.02.2012 00:46, schrieb Thak Hinnerk:

Ja, ist sicher noch ausbaufĂ€hig, aber fĂŒr den Einstieg hat es geholfen um gĂŒnstige ZĂ€hler mit Impulsausgang zu finden - wollte erst im Eigenbau per Strommessung eine Erfassung machen

Dann sollte VolkszĂ€hler der richtige Einstiegspunkt sein. Mit dem NET-IO kommt man direkt per WEB-Zugriff mit jedem Web-Browser an Daten heran und ein Server kann unabhĂ€ngig im Hintergrund die langfristige Auswertung automatisiert ĂŒbernehmen.

Die optische Abtastung der ZÀhlscheibe sollte kein Problem sein - oder hast Du keine mehr? Oder eine LED die verbrauchsabhÀngig Pulse ausgibt?
Gruss Gerald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 12.02.2012 00:46, schrieb Thak Hinnerk:

Der folgende Link könnte auch was sein http://www.theowl.com /
Die Erfahrungswerte im Bekanntenkreis damit klingen vielversprechend bei dem Preis...
Gerald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dachte ich zuerst auch. Aber dann die zweite Seite (PDF): Nur Batterien als Stromversorgung - Wozu? Es geht doch um Hausstrom, warum dann Batterien verschwenden?
Dann die Programmierung. Viel zu aufwendig.
Dann die Anzeige. Da steht was von Raumtemperatur. Mein Englisch ist bescheiden, aber es ist offensichtlich die Raumtemperatur um die Anzeigeeinheit gemeint. Brauche ich nicht, hier stehen schon drei Thermometer rum. Eine Anzeige der Temperatur im ZÀhlerraum wÀre sinnvoller.
Dann der HAMMER: Diese mickrige Klammer. WIE SOLL DAS BEI 5*10qmm FUNKTIONIEREN???? Mein Kabel ist schon dicker als die ganze Klammer. Und warum steht weiter oben 'wireless' wenn am Sensor meterlanges Kabel dranhÀngt???
Da nach dem nĂ€chsten Foto eine typische Installation gezeigt wird ist der Kram fĂŒr einen deutschen HAUSanschluß umbrauchbar, das ist eine Anzeige fĂŒr eine 2-Zimmer-Wohnung...
Weiter: FĂŒr eine 5-Leiter-Installation braucht man weitere Sensoren. Aha, war also nicht mit 40 Pfund. Wieviel die weiteren Sensoren kosten habe ich dort nicht gefunden.
Zum Schluß das, was fehlt: Keine technsichen Daten fĂŒr den Meßbereich. Keine Angabe wie das System an den Rechner angebunden wird. Keine Angabe zur Reichweite des Funksignals, keine Angabe ob ein in DE zulĂ€ssiger Funkbereich genutzt wird, keine Angabe ob eine VerschlĂŒsselung benutzt wird, keine Angabe ob das System per Browser lĂ€uft oder möglicherweise Windows notwendig ist...
Ausserdem: Keine deutsche Anleitung - fĂŒr mich allein schon ein Grund ein GerĂ€t nicht zu kaufen.
Sollte ich was nicht richtig verstanden haben, dann liegt es daran, das meine Englischkenntnisse sehr mager sind.
FĂŒr mich ist das ganze System unseriös...
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.02.2012 23:15, schrieb Thak Hinnerk:

Weil dort wo man den Strom erfassen möchte in der Regel keine Steckdose zur VerfĂŒgung steht. So einen Clips um eine Hausanschlussleitung zu legen kann man einem Laien eventuel noch zumuten, aber einen Steckdosenanschluss zu installieren auf keinen FAll.

?
Ist kein Kostenfaktor - Und fĂŒr manchen Anweder macht es schon Sinn Temperatur und Energieverbrauch gleichzeitig angezeigt zu bekommen.

Du brauchst drei davon, also zwei zusĂ€tzliche Sensoren die Du mitbestellen musst - die gibt es auch in einer "large"-AusfĂŒhrung bei mehr als 10mm Kabeldurchmesser (genaue Daten habe ich jetzt auf die schnelle allerdings auch nicht gefunden).

Weil Du die Sendeeinheit nicht unbedingt da montieren möchtest wo Du am besten an die Kabel dran kommst..

S.O.
Wenn Du auf "Shop" gehst findest Du die Preise. ca. 7Pfund fĂŒr die normalen und ca. 12 Pfund fĂŒr die grossen Klemmen.

Findest Du hier: http://www.theowl.com/index.php?page=functions-specifications-2

USB, Windows

433Mhz
Sieht nicht so aus

Leider ja - es besteht aber Hoffnung dass das Funk-Protokoll entschlĂŒsselt wird und dann ist auch der Weg zu nicht-Windows-Anwendungen offen...

ist wohl der Hauptgrund, allerdings ist die Webseite nicht all zu ĂŒbersichtlich aufgebaut

Unseriös wĂŒrde ich nicht sagen. Ist aber ein GerĂ€t aus der Kategorie "Supermarkt Funkthermometer" und nicht Handwerker-InstallationsqualitĂ€t - da mĂŒsstest Du aber beim Preis auch das Komma eine Stelle nach rechts schieben... Unterm Strich: FĂŒr Abrechnungszwecke unbrauchbar, um ein GefĂŒhl dafĂŒr zu bekommen wann welche Verbraucher wie viel Strom ziehen ein derzeit schwer zu ereichendes Preis-LeistungsverhĂ€ltniss.
Gerald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

So einen Blödsinn habe ich selten gehört. Oder kennst du nur Pfusch? ICh baue seit ca. 35 Jahren u.a. Verteilungen und Unterverteilungen (Etagenverteiler) und noch nie war eine dabei, die keine Servicesteckdose hatte.

Zu viel Funktionen auf zu wenig Tasten.

DafĂŒr wĂŒrd ich das System vielleicht sogar kaufen... nach rechts bedeutet 'teile durch 10'...
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Thak,
Du meintest am 16.02.12:
[...]

Hmmm - hat es unlÀngst eine Mathematik-Reform gegeben?
Die Computerzeitschrift "c't" kostet derzeit 3,90 Euro. Mir wÀre nicht recht, wenn der Verlag beim Preis das Komma auch nur um 1 Stelle nach rechts verschiebt.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Helmut Hullen:

Och, Fachliteratur hat eben ihren Preis.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja - allerdings nur in meinem Kopf. Ich bin schon zu sehr auf das Rechts-Links-Ehefrauen-System eingeschossen...
--
Thak.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Thak Hinnerk schrieb:

Aha, neue Mathematik...
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron AtmosphĂ€re Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.02.2012 16:25, schrieb Thak Hinnerk:

Ich habe im VerhÀltniss schon wesentlich mehr Altanlagen (Àlter, teils meist wesentlich als 20 Jahre)als Neuinstallationen gesehen. Servicesteckdosen waren da Luxus.

Man kann auch auf wenigen Tasten eine gute MenĂŒfĂŒhrung hinbekommen, wie es bei dem OWL gelöst ist konnte ich noch nicht ausprobieren.
Gerald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.02.2012 23:37, schrieb Thak Hinnerk:

Hallo,
vielleicht haben die was du suchst: http://www.landisgyr.com/de/de/pub/produkteloesungen/produkte_und_loesungen.cfm?eventProducts=products.CategoryProducts&catID=5
MfG
Robert
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Fri, 10 Feb 2012 23:37:23 +0100 schrieb Thak Hinnerk:

Die meisten elektronischen ZĂ€hler bieten eine S0-Schnittstelle (meist optisch mittels LED). Mit einem passenden Gateway sollte sich das leicht ĂŒber Ethernet abfragen lassen.
ZĂ€hler, die so etwas bereits integriert haben, sind meist nur ĂŒber den Elektrogroßhandel zu beziehen. Frage einfach mal den Elektriker Deines geringsten Mißtrauens.
Du könntest es auch hier versuchen: http://www.mediaelektrik.de/index.php
Gruß Lennart
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.