FI Schalter fĂŒr KĂŒche mit 10mA Auslösestrom

wrote:


Warum sollte jemand triefend naß zum Fön greifen? Kein Badetuch mehr?
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Timm Thiemann schrieb:

Mit dem Airbag wĂŒrde ich es nicht unbedingt vergleichen. Die 30er sind fĂŒr den Personenschutz empfohlen. Unter best. Bedingungen sind halt andere, oder ergĂ€nzende Maßnahmen anzuwenden: Schutzkleinspannung, 10mA RCD etc.

Eben! Woher weisst Du, das es "verflucht schmerzhaft" ist? Den Rest Deiner SĂ€tze möchte ich nicht kommentieren, nur so viel, der FI/RCD ist als ergĂ€nzende Maßnahme zu sehen. In feuchten und nassen RĂ€umen stellt er die Schutzmaßnahme dar. Diese setzt ein, wenn andere Maßnahmen versagen, also Basisisolierung, Abstand etc. Wenn es zu einem Defekt an einem GerĂ€t kommt, soll er halt die Spannungsquelle flott abtrennen, bevor es zu einer gefĂ€hrlichen Durchströmung kommt. Die DIN VDE 0100 Teil 410 hat dort ein Nomogramm, woraus die Zeit und Strom ersichtlich ist, der zu Herzkammerflimmern fĂŒhrt. So wie die gĂ€ngigen RCDÂŽs konstruiert sind, trennen diese, bevor die Loslasschwelle noch die Kurve fĂŒr tötliche Stromwirkung erreicht wird. Allerdings besteht immer ein gewisses Restrisiko, wie immer im Leben :-)
Der 10mA RCD ist da, wo sinnvoll, auch nĂŒtzlich...

Naja, auch mit 10mA RCD kĂ€me ich nicht auf den Gedanken in der Badewanne sitzend, mir die Haare zu fönen :-) EIn wenig gesunder Menschenverstand ist ja auch nicht verkehrt, wir Elektroprofis machen es ja schon recht sicher, aber alle EventualitĂ€ten kann man nicht abdecken. Wer schweißnass aus der Sauna kommend, mit ElektrogerĂ€ten hantiert, hat halt das gewisse Restrisiko, Darwin
Ralle
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.