Handys ziehen Blitze an

[... vier Frauen von Blitz getroffen ...] Stattdessen wäre es ratsam gewesen, ins Tal zu laufen und die Handys auszuschalten. Diese könnten wegen der Strahlung anziehend auf die
Blitze gewirkt haben, sagte der Polizist. <http://www.spiegel.de/panorama/blitzschlag-auf-golfplatz-in-waldeck-vierte-frau-kaempft-um-leben-a-841881.html
Häh? Redet der Polizist Unfug oder kann das bisschen Handy-Strahlung tatsächlich signifikant das Verhalten eines Blitzes beeinflussen?
Klar, ein exponierter Mobilfunkmast wird sicher bevorzugtes Zielgebiet für Blitze sein. Aber ein paar Milliwatt eines Mobiltelefons?
Schönen Gruß Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 30 Jun 2012 14:25:55 +0000 (UTC) schrieb Martin Τrautmann:

<http://www.spiegel.de/panorama/blitzschlag-auf-golfplatz-in-waldeck-vierte-frau-kaempft-um-leben-a-841881.html
Solche Polizisten kenne ich auch ;-)
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sat, 30 Jun 2012 17:10:35 +0200 schrieb Lutz Schulze:

Was mich viel mehr irritiert, wieso ein offenbar nicht unwesentlicher Teil des Stroms durch die Hütte geflossen ist, falls es die neben dem Leichenwagen ist. Ich hätte jetzt gedacht, der Blitz wird eher durch die Bäume abgeleitet und die Hütte steht gar nicht so schlecht, weil sie ganz gut die Energie der umherfliegen Baumstammfetzen aufnimmt.
Ich bezweifele auch, ob mit einem Blitzableiter die Situation so viel besser gewesen wäre. Vermutlich würde die Hütte gar nicht mehr dort stehen, weil viel früher schon der Blitz eingeschlagen wäre und die Hütte abgebrannt wäre.

Bis Mitte der 90er gab es für den Job drei gute Gründe: Blaulichtfahrten, Wumme und Funkgerät. Heute wirkt so ein Funkgerät wie ein C64 auf einer LAN-Party. Da ist verständlich, dass der Polizist dem Händie alles böse an die Antenne wünscht.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Newsbeitrag

Hi, weißt Du nicht, daß soein Blitz vom Boden startet? Trockene Fläche, aber wegen Bauarbeiten am Hüttenfundament gestörte Bodenformation...mitten drin ein "Klumpen Mensch", hohe Oberflächenkapazität, rundherum dagegen ziemlich gleichmäßiges Feld dank Rasen...da hat es ZAPP!! gemacht.

Blitzableiter hätten vielleicht einige Schmorstellen, aber wozu sowas installieren, wenn es nicht hilft?

Die haben inzwischen alle ein Smartphone, wenn auch "privat"
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Bölckow schrieb:

Hallo,
benutz doch mal die Suchmaschine Deines geringsten Misstrauens mit "Blitz UND Schrittspannung" oder lies hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schrittspannung
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 02 Jul 2012 09:38:21 +0200 schrieb Uwe Hercksen:

Ich denke, gUnther hat den Vorgang schon sehr zutreffend beschrieben.
Die Schrittspanng wird beim Stromfluss in horizontaler Richtung gefährlich. Hier floss der Strom vor allem in vertikaler Richtung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Bölckow schrieb:

Hallo,
in welcher Richtung der Blitzstrom über dem Boden floß spielt für die Schrittspannung keine Rolle. Wenn er dann in den Boden eindringt und der Boden nicht genügend niederohmig ist entsteht eine gefährlich hohe Schrittspannung. Der Strom muß ja die Ladungsträger ausgleichen die an der Oberfläche des Bodens unterhalb der Gewitterwolke sitzen, dazu muß der Blitzstrom im Boden auch in horizontaler Richtung fliessen, radial weg vom Einschlagpunkt.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.07.2012 12:02, schrieb Uwe Hercksen:

Aussagen wie sich ein Blitz verhält bzw wie dessen Auswirkungen aussehen sind sehr schwer machbar. Zwei Beispiele mögen das etwas verdeutlichen. a) Ein Blitz schlägt in einen Chausseebaum und beschädigt das, etwa 1,5m ins Feld liegende Fernmeldekabel (HK). Er hat noch soviel Energie, das er den Stahlmantel durchschlägt und das Kabel absäuft.
b)Etwa 10m neben einer Baumgruppe schlägt ein Blitz ins offene Feld. Er beschädigt ein etwa 60cm tief liegendes Fernmeldekabel (HK). In Richtung Knoten ist so gut wie nichts beschädigt. Dafür mußten im Ort mehrerer 100m HK-Kabel zu den KVZ ersetzt werden.
Solches Geschehen kann nicht vorausgesagt werden. Da kann man dann hinterher nur staunen.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.07.12 11:41, schrieb Mathias Bölckow:

Ein Baustahlgitter in der Betonplatte unter der Hütte mit ausreichenden Blitz-Erder verbunden hätte das Gröbste abgefangen - natürlich auch ein Blitzableiter auf den Dach der Hütte.
Das ein ordentlich dimensionierter Blitzableiter nicht wirkt, halte ich ein Falschaussage ... da wären die TV und Rundfunksendemasten (besser deren Elektronik) dauern kaputt und am Sonnblick Observatorium (um nur eine der exponierten Berghütten zu nennen) wäre der Aufenthalt bei Gewitter lebensgefährlich - und dort kracht es sehr oft ... auch im Winter.
<http://de.wikipedia.org/wiki/Sender_S%C3%A4ntis Der Sender Säntis ist europaweit der Fernsehturm mit der höchsten Anzahl an Blitzeinschlägen: Vom Sommer 2010 bis Juni 2011 wurden etwa 50 Einschläge registriert.
<http://www.tuwien.ac.at/aktuelles/news_detail/article/5227/ Seit 1998 wurden im Zuge der Blitzforschung am Gaisberg mehr als 650 Blitzereignisse festgestellt.
<http://www.sonnblick.net/portal/
--
Fritz
liberté, égalité, fraternité
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.06.2012 16:25, schrieb Martin Τrautmann:

<http://www.spiegel.de/panorama/blitzschlag-auf-golfplatz-in-waldeck-vierte-frau-kaempft-um-leben-a-841881.html
Ersteres. :-)
Tschüs,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Τrautmann schrieb:

<http://www.spiegel.de/panorama/blitzschlag-auf-golfplatz-in-waldeck-vierte-frau-kaempft-um-leben-a-841881.html
Deutscher Qualitätsjournalismus. Ich weiß schon, warum ich spiegel.de seit Jahren nicht mehr in meinen RSS-Feeds habe. Die schaffen es regelmäßig, aus nackten Agenturmeldungen eine "Story" zu machen. Da rast auch mal ein beim Start noch einmotoriges Flugzeug 5 Minuten später mit zwei laut heulenden Triebwerken in ein Haus und ganze Ortschaften fliegen über Nacht von der Filderebene auf die 30km entfernte Schwäbische Alb (im letzteren Fall von der Autorin auf Rückfrage damit begründet, daß sich ja beides im gleichen Landkreis befände)...
Wieso sollte also ein Blitz, von dem man ja weiß, daß er gerne in Antennen einschlägt, ausgerechnet selbige von Handys meiden?
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

Ich lese den konsequent seit Anfang der 90er nicht mehr.

Weil der Blitz unter keinen Umstaenden in einen Knebelvertrag mit der Betreibergesellschaft dieses Handy rutschen moechte. Ausserdem wissen Blitze dass dem Anrufer bei der Kontaktaufnahme mit einem deutschen Handy hohe Kosten berechnet werden.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Da gab es spiegel.de AFAIK noch gar nicht ;-)
Die Qualität des gedruckten SPIEGEL hat IMHO erst mit dem Tod Augsteins erheblich nachgelassen.

*EU-Kommission gefährdet Handybenutzer*
Nach Absenkung der Roamingebühren durch die EU-Kommision wurde eine drastische Zunahme von Blitzeinschlägen in im EU-Ausland betriebene Handys gemeldet.
SCNR Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

Klar, damals hatte ich auch noch kein Breitband-Internet :-)

Ja, da ging es dann ganz steil bergab.

Ich sach ja immer, schickt die Leute in Bruessel endlich in die Wildnis, fuehrt die D-Mark wieder ein, und alles ist in Butter :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 30.06.2012 20:01, Joerg wrote:

Für den Anfangsverdacht reichts. Easy reading. Bei interessanten Themen kann man dann doch weiter recherchieren.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese schrieb:

Meistens braucht es mehrere... kann auch am Pressesprecher liegen.
Letzten Samstag 18:30 RESA im KKW Gösgen. "Schuld war eine sog. "Diode", ein etwa postkartengrosses Bauteil". Pressesprecher winkt mit einer Platine...
Scheint so, dass ne Transzorb mal kurz ohne Transienten gezorbt hatte...
--
mfg Rolf Bombach



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:

Da hat er ja noch Glück gehabt. Es hätte auch so ausgehen können: "Schuld war eine Diode, die sogenannte Gegenzelle". Pressesprecher überhebt sich an einem Plexiglasquadrat mit 1m Kantenlänge und vielen, wirklich vielen, Dioden drauf.
SCNR Jörg
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Τrautmann schrieb am 30.06.12:

Was für ein Quatsch. Nunja, eine Uniform sorgt nicht notwendigerweise für mehr Verstand... ;-)

Dritte Möglichkeit: Der "Journalist" hat den Unsinn geschrieben und dem Polizisten in den Mund gelegt...
MfG Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Sowas habe ich selbst erlebt.
1. "In der Ottobeurer Sternwarte werden Amateurastronauten ausgebildet" 2. "Amateurastronomen beobachten Vulkanismus auf der Sonne"
:-)))
Gruß Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, jaja, Spon spinnt gern. Aber...eine Gruppe Damen, die sich tratschenderweise tropfnaß unter ein Holzdach knubbeln, wird für den Blitz erst "interessant", wenn die erste naßforsch ihr Handy zückt und mit stolz erhobener Antenne in angstfeuchter Hand die erhoffte Zündfeldstärke erreicht. Pratzzel.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.