Hartmann&Braun Isolavi 12 Akku

Hallo an alle
Habe ein Isolationsmessgerät der Marke H&B Isolavi 12. Im laufe der Jahre hat der Akku seinen Geist aufgegeben.
Nun meine Frage: Weiss jemand welche Spannung der Akku haben muss?
THX
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mad-Mike schrieb:

Was hindert dich daran das Ding aufzuschrauben und nachzusehen?
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Keine Ahnung, aber unsere Vorfahren meinten, Nomen est Omen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo
scheint ja super zu laufen hier. Ich habe das Messgerät schon aufgemacht gehabt. Dort sind CMOS-Zellen verbaut. Da geplatz nicht mehr erkennbar wieviel Zellen. Könnten 11 Stück sein, was eigentlich ungewöhnlich ist. Auf dem Schrumpfmantel sind auch keinerlei brauchbare Angaben. Ausserdem wäre die Kapazität interessant.
Wenns so einfach wäre, hätte ich nicht gepostet.
MfG
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Mad-Mike schrieb:

Was für Dinger?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mad-Mike schrieb:

Wird schon noch...

Aha, hätte man gleich sagen können. Ist das so hellblauer transparenter Schrumpfschlauch? Durchmesser in etwa, falls der an weniger gequollenen Stellen gemessen werden kann? CMOS ist was anderes, meinst du NiCd? Die waren in dieser Form oft im Einsatz und die sollte es auch heute noch geben. Durchmesser und Länge wären sehr hilfreich.

Vielleicht gibt die Stärke des Ladegeräts indirekte Hinweise darauf.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

In meinem Isolavi12 sind 6V ausgeführt als 5 NiCd 225mAh drin. Varta, mit blauem Schrumpfschlauch überzogene Akku-Säule. D.h .Du solltest dort mind. 6V messen können, im vollgeladenen Zustand 6.9 bis 7.2 Volt
hth, Andreas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Tekman schrieb:

Hatte bei meinem Isolavi B ebenfalls einen 6V-Akku in dieser Form, habe ihn prolemlos durch ein 6-zelliges Mignon-Gehäuse mit Druckknopfanschluss ersetzen können, indem eine Zelle gebrückt und somit 6V NiCd zustande kamen. Vorteil ist u.A. der schnelle Zellenwechsel, weil man das Ding ja meistens nicht nachgeladen hat wenn man es denn mal braucht. Passte platzmässig perfekt.
Gruss Udo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Es läuft auch mit 6 Zellen/7,2 - 8V. Sogar a bisserl länger als mit den 6V (klaro). Leider hätte ich dann bei mir auch das vorhandene Ladegerät ändern müssen, und das mochte ich nicht. Da eiine 6V- Akkusäule gerade greifbar war, habe ich es bei 6V belassen.
Platz ist wahrhaft genug für Deinen Mignonzellen-Mod im Gerät.
hth, Andreas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.