HaustĂŒr berĂŒhrungslos aufschließen

Moritz Franckenstein schrieb:


Au weia... im Betreff, genau wie es sein soll... Asche auf mein Haupt!

Wahnsinn :-) Über meinen Versuch, so etwas mit 'nem C64 zu realisieren, auch so etwa 20 Jahre her, hĂŒlle ich lieber weiterhin den Mantel des Schweigens...
Gruß,
Julien
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hmm, son "Brotkasten" als Schlüssel wäre mir auch etwas gross für die Hosentasche... :-) Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Harald Wilhelms:

Heutzutage passt vergleichbar LeistungsfĂ€higes (und mehr...) locker *in* einen SchlĂŒssel...
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Di billigste Lösung wäre da wohl eine sog. drahtlose Türklingel. Den Klingelknopf steckt man in die Tasche und an den Piezosummer im Haus muss man noch eine kleine Anpassschaltung zur Betätigung eines Relais für den Türöffner anbringen. Wenn man es etwas sicherer haben will, nimmt man eine Fernsteuerung für die KFZ-Zentralschliessung. Die haben wohl inzwischen alle Wechselkode und einen recht kleinen Sender. Dann braucht man nur noch ein 12V-Netzteil für den Empfänger. Gruss Harald PS: Bessere KFZ-Schliessanlagen haben übrigens einen Erschütterungssensor, der die Türen bei einem Unfall automatisch öffnet. Bei Dir hiesse das, das bei Erdbeben die Tür automatisch geöffnet würde. :-)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms wrote, on 28.03.2010 15:16:

Ja, sicher soll es schon sein, also eher die KFZ-Geschichte (oder Garagentoröffner). Hat da jemand einen Hinweis wo es sowas einzeln und gĂŒnstig gibt?
Die RFID-Geschichte scheint mir nichts zu werden: mit Systemen, wo die gesamte Elektronik im Haus und nur die Antenne draußen sitzt, kann ich wohl nichts anfangen, weil das bereits liegende Kabel dummerweise mindestens 8 Meter lang ist. Daraufhin liebĂ€ugelte ich mit diesem RFID-EmpfĂ€nger http://www.conrad.de/ce/de/product/191279 / Dummerweise fand ich dann in der Anleitung einen Hinweis, dass man das serielle Kabel nicht lĂ€nger als 1,5m machen darf und zudem das Ding nur bis 0°C zugelassen ist. Also wenn da jemand noch einen Tipp hat, immer her damit. Von der HaustĂŒrklingel liegt ein 6-adriges geschirmtes Telefonkabel bis zum Hauswirtschaftsraum, wo auch das Kabel vom TĂŒröffner endet.

:)
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moritz Franckenstein schrieb am 28.03.2010 18:59: ...

bitte: http://www.lcn.de/prod-transponder.htm
Thomas
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Einzel wrote, on 28.03.2010 19:52:

Danke. Klar geeignet, aber leider weit außerhalb meines Budgets :)
FĂŒr so eine Spielerei kann und möchte ich "kein" Geld ausgeben.
Daher suche ich eher im Bastel- / Bausatz-Bereich.
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, normalerweise im KFZ-Zubehörhandel. :-) Aber auch verschiedene Elektronikläden bieten sowas ab ca. 30EUR an. Bei EFB hier in BS gibts z.Z. eine komplette Zentralschliessanlage einschl. zweier Sender für 30 EUR. Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms wrote, on 28.03.2010 20:05:

Hm, ich bin jetzt seit Stunden auf der Suche nach soetwas, aber immer stört mich irgendwas. z.B. veraltete Sicherheitstechnik oder hĂ€sslicher bzw. zu großer Handsender.
Hab grad mal bei EFB geguckt, und tatsĂ€chlich: 25 Euro inkl. 4 Motoren fĂŒr die TĂŒrschlösser :) - faszinierend. Leider sind die Handsender sicherheitshalber nicht abgebildet...
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 28 Mar 2010 21:06:00 +0200

Diese findest du in der PDF-Bedienungsanleitung.
GrĂŒĂŸe Michael
--
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

die hier fĂŒr 15Euro? http://www.efb-electronic.de/html/3/artId/__58686/searchStr/__zentral/grp/__all/article.html Bild der Handsender auf 1.Seite: http://images.ett-online.de/pdf/968-179.pdf
mfG Wolfgang Martens
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Martens wrote, on 28.03.2010 22:15:

http://www.efb-electronic.de/html/3/artId/__58686/searchStr/__zentral/grp/__all/article.html
Ja, aber die 15 Euro sind fĂŒr die Variante ohne Fernbedienung. Mit sinds 25.

Ja, danke, hatte ich inzwischen auch schon gesehen :)
Bei eBay fand ich nun aber auch Sets ohne die Motoren, fĂŒr ca. 17 Euro inkl. Versand. Muss nur noch klĂ€ren, ob die den sicheren Wechselcode verwenden.
Da die ja normalerweise an der Autobatterie hĂ€ngen, brauchts da ein besonders gut stabilisiertes NetzgerĂ€t, oder kann ich was billiges nehmen? Spricht was gegen ein stromsparendes Schaltnetzteil, mit dem ich dann auch gleich Klingel und TĂŒröffner versorge?
--
Moritz Franckenstein
mailto: snipped-for-privacy@gmx.net
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Moritz,

Ich will ja nichts sagen... aber gerade davon hatten wies am Wochenende. Viele kennen das mittlerweile schon: Man will sein Auto aufschließen und es meldet sich unĂŒbersehbar ein weiteres Fahrzeug, das sich soeben angesprochen fĂŒhlte... Das ist mir mit meinem PopelOpel noch nie passiert, der kennt nur seinen SchlĂŒssel und den muss man mit ca -4 cm Entfernung zur OberflĂ€che halten ;-) Allerdings kenn ich den Effekt aus der 2 CV Zeit. Da hatte ich mich tatsĂ€chlich mal ausgesperrt, kam ein aderer Entenpilot vorbei und hat mir mal kurz seinen "SchlĂŒssel" geliehen. Das war nicht der wirkliche SchlĂŒssel, den ReserveschlĂŒssel haben alle Enten im Motorraum liegen. Man muss es nur wissen...
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz wrote:

Ja, ja, die alten Franzosen. Ich hatte mal einen Simca, der ist mit absolut jedem Schluessel aufgegangen, zur Not hat da auch ein Nagelreiniger oder Loeffelstiel gereicht.
p.s. Du hast keinen Zeichensatz definiert, was bei meinem Newsreader fuer merkwuerdige Umlaute sorgt.
--

MfG Andreas Graebe
--. .-. .- . -... . .--.-. - ..-. .... -....- -... . .-. .-.. .. -. .-.-.- -.. .
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Graebe schrieb:

Hallo,
vor einigen Jahren soll es mal einem Besitzer eines solchen Fahrzeugs passiert sein das er aufschloß und einstieg um dann erst festzustellen das er nicht in seinem Auto saß. Er stieg also wieder aus, sperrte zu und sucht nach seinem eigenen Auto und fuhr damit zu seinem HÀndler um sich zu beschweren. Der HÀndler sagte: das kann nicht sein. Da nahm der Kunde seinen SchlĂƒÂŒssel und den HÀndler und ging auf den Parkplatz des HÀndlers und konnte dort wenigstens 30 % der vorhandenen Autos aufschliessen....
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Unserer Familie passiert: Grosser Einkauf, zurueck zum guten alten Ford 12m. Heckklappe aufgeschlossen, alles reingeraeumt. Vattern wollte die Fahrertuer aufschliessen, ging irgendwie nicht. "Papa, guck mal, hinter uns steht der gleiche blaue Ford 12m und der hat dasselbe Nummernschild wie unserer ... aehm ... wieso hat unserer neuerdings ein anderes?"
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Sowas ging auch noch mit Ford Escort Anfang der 90er Jahre. Da sogar bei den TĂƒÂŒren, allerdings eigenartigerweise nur zu-, nicht jedoch aufsperren. Insofern doch schon ein deutliches Plus an Sicherheit :-)
Gruß Matthias.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
*Lach*
Kenn ich auch noch aus frĂƒÂŒheren Zeiten. Schulkamerad fuhr ne Yamaha DT, wir die spÀter kamen, haben die ZĂƒÂŒndung eingeschaltet, das Fahrzeug angekickt und laufen lassen, als die Schule aus war, war der Tank leer :-) Man konnte den SchlĂƒÂŒssel sogar bei eingeschalteter ZĂƒÂŒndung abziehen... war aber wahrscheinlich ein defektes ZĂƒÂŒndschloß...
Uwe Hercksen schrieb:

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz wrote:

Ah, auch ehemaliger Entenfahrer. Manchmal sehne ich mich nach dem Gefaehrt zurueck. Kerniger 16PS Motor, die Heizungsluft strich direkt ueber die beiden Zylinder, nix Waermetauscher. Na ja, was man so Heizung nannte.
Bei Enten war das meist einfacher. Man drueckt die Seitenscheibe mit den Fingerkuppen runter bis sie aus der Nase der Haltewippe rutscht und klappt sie dann hoch. Ein Student in Aachen staunte nicht schlecht. Blass wurde er als ich ihm sagte er solle den HP-Taschenrechner besser nicht mehr auf dem Beifahrersitz liegenlassen. Die kosteten damals weit ueber 500DM. Verstanden hatte ich das nicht so ganz, denn die Besitzer solcher Taschenrechner fuhren normalerweise mindestens Mercedes Diesel.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Jörg,

Was meinst Du? Die heizung meiner 27 PS Ente war immer gut. So schnell wie bei einer Ente bekommst Du bei keinem Auto ohne Standheizung warme Luft rein. Aber man muss im Winter mindestens eine Wolldecke unters Rolldach klemmen, damit die WĂ€rme nicht gleich durchs Dach wieder raus ist.

Das hÀtte bei meiner sicher nicht geklappt. Das geht nur mit ganz abgelutschten Haltenasen, die dazu schlecht eingestellt sind.

Auf einem Motorradsessel lÀsst man ja auch keinen LÀptop liegen. Mehr Schutz hast Du bei der Ente auch nie (doch gegen Regen ;-)
Marte
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.