Kaltkathodenröhre als Raumbeleuchtung?

Moin,
hier: <http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/58_16024.htm wird eine "Design-Tischleuchte" mit "2 x 3 Watt Kalt-Kathodenleuchtmittel"
angepriesen. Hab ich da was verpasst? Ist das jetzt üblich, Kaltkathodenröhren als Raum- (naja, Tisch-) beleuchtung einzusetzen? Wenn das sonst keiner macht - warum nicht? "Die Lichtfarbe gleicht Tageslicht" - verhält sich das bei Kaltkathodenrören wie bei (Kompakt-)Leuchtstofflampen - sprich hängt alles von den Leuchtstoffen in der Beschichtung ab?
Ach ja: Energiesparlampen-Bashing bitte durch geänderten Betreff kennzeichnen, danke.
Ingo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, "Üblich" ist ĂŒbertireben, aber sowas gibt es sogar als ESL.

Genau.
So isses.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
[...]

Das Licht ist nur so gut wie die Frau des Hauses sagt dass es ist. Ist jedenfalls so meine Erfahrung :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich kenne einen Mann, dessen Frau es ziemlich mühsam findet, daß er sich strikt weigert auch nur ein Restaurant mit Energiesparlampen- Beleuchtung zu betreten... schätze mal, je länger das Glühlampen- Verbot zurückliegt umso schwerer wird er sich tun, genehme Lokale zu finden ;-)
SCNR Ragnar
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska wrote:

Wenn die beiden auswandern waere das Problem (vorlaeufig) geloest. Oder sie koennen eben nur im Sommer essen gehen, tagsueber draussen in Biergaerten. Ist auch gemuetlich :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Kommt drauf an. Echte Italiener scheinen eine Belechtung vorzuziehen, die man sonst eher im BĂŒro vermuten wĂŒrde. Jedenfalls bin ich mitlerweilen zum Schluss gekommen, dass ein italienisches Restaurant mit Stil und angenehmer Beleuchtung ziemlich sicher nicht authenitisch ist ;)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kormann wrote:

Ja, in Deutschland haben die oft den Hang zum super-modernen, bin aber schon seit 97 nicht mehr dort. Hier (USA) sind italienische Restaurants eher klassisch eingerichtet und beleuchtet.
In meinem Buero strahlen gerade zwei Artemide Tizio Halogenlampen aus Italien, man goennt sich ja sonst nichts :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Deutschland weiss ich nicht. In Italien selbst mein ich ;). Von 'modern' möcht ich da aber nich sprechen. Ich meine eher: Nakte Neonröhre (jaja, cih weiss) an der Decke und wenn möglich weisse Kunststofftische/StĂŒhle. Auch hier in Spanien erkennst du die Italiener daran, dass das Restaurant das Flair einer Mensa hat. Schade eigentlich. Wenn ein 'Italiener' 'schön' gemacht ist, stellt sich meistens raus dass der Besitzer vom Balkan kommt und nur einen auf italienisch macht ;)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kormann wrote:

In Italien habe ich das auch erlebt. Aber wenn "Mama" kocht, dann entschaedigt das fuer alles. In Italien und auch Portugal habe ich gelegentlich in Restaurants gegessen, wo es keine Speisekarte gab. Nur eine Weinkarte (manchmal). Jeder ass was an dem Abend eben gekocht wurde und es war jedesmal sehr lecker. Ok, alles kleine Doerfer.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie in vielen arabisch angehauchten Kulturen...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Bei denen aber gleich mit mindestens 6500K.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Aber Hallo! Oder die eh schon eklig grellweißen ESLs werden mit blau eingefĂ€rbten Leuchtmitteln gemischt, damit das Licht besonders grauslig wird.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Hallo,
das geht wohl nach der Strategie: wenn schon die Luft unangenehm heiß ist soll wenigstens das Licht kalt sein damit die gefĂŒhlte Hitze wenigstens etwas kleiner wird.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wer weiß?! Nachvollziehen kann ich das nicht; ich tippe eher auf ein ĂŒbersteigertes "endlich keine Ölfunzeln mehr"-feeling...
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras:

Manche Kneipe bekommt dann halt eher einen Schlachthof-Touch. Portugal ist da nach meiner Erfahrung besonders "gut" drin.
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 10 Dez., 14:39, "Ansgar Strickerschmidt"

In Wien seh ich sowas auch nicht so selten... aus der U-Bahn-Linie U6 sieht man auf der Hochstrecke seit Jahren eine Küche mit kaltweißen ESLs und kürzlich kam ich an einem (anscheinend) Kinderzimmer vorbei, in dem aus einem Stoffschirm eine grell-kaltweiße ESL auf die Straße knallte...
sg Ragnar
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Ragnar Bartuska wrote:

noch ein paar EU Vorschriften spĂ€ter muss demnĂ€chst bestimmt an jedem fĂŒr die Öffentlichkeit zugĂ€nglichen Raum die Art des darin verwendeten Lichtes außen angegeben werden. Dann kann er sich ja gezielt die 940-er Restaurants als Kompromiss aussuchen. :-) Oder eben Separee mit Kerzenlicht, das haben sie vergessen zu verbieten.
Mal im ernst, Vollspektrumröhren haben wirklich ein geniales Licht.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Marcel,
Marcel MĂŒller schrieb:

Ich pers. steh da mehr auf LEDs (High Power LEDs natĂŒrlich). Da tut sich im Moment 'ne ganze Menge in Sachen Lumen pro Watt und auch beim CRI. Und wem das Licht immer noch nicht gefĂ€llt, der nimmt RGB und mischt sich "seine" Lichtfarbe selber.
Der große Nachteil bei sinnvoller LED-Beleuchtung ist, dass es einfach alles Bastelkram ist. Es gibt noch nichts oder kaum bezahlbares Fertiges zu kaufen.
Gruß Dominique Görsch
PS: COBs sind auch ganz nett.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 12/05/2009 09:17 PM, Dominique Görsch wrote:

Ich weiss ja nicht fuer welche Anwendungsfaelle du LED suchst, aber Firmen wie DGA, Brumberg oder Insta bieten schon ein recht grosses Spektrum von LED Beleuchtung an. Ob das bezahlbar ist, haengt vom Einsatzzweck ab.
Regards Karsten
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Dominique Görsch wrote:

Spielzeug fĂŒr MĂ€nner halt. :-)

Ja, schon, aber die Startposition war jÀmmerlich.

Das bringt gerade gar nichts in Sachen CRI, denn es geht dabei ja gerade um die Darstellung der Farben jenseits der Grundfarben. Und da ist eine RGB-LED auch kein KĂŒnstler, da sie ja auch nur 3 (stark verbreiterte) Linien wiedergibt. Der einzige Vorteil gegenĂŒber Hg-Licht ist, dass nicht so eine RiesenlĂŒcke im GrĂŒn klafft, aber gleichmĂ€ĂŸig ist das Spektrum bei Weitem nicht.

Sagen wir mal zum Strom sparen sind die Dinger ganz gut. Das liegt aber vorrangig an der Lichtmenge und nicht an der Lichtausbeute.
In Sachen Preis/Leistung ist das alles jĂ€mmerlich. Ich sage mal fĂŒr unter 20 Euro bekomme ich eine 965 Röhre in die HĂŒtte, die macht ordentlich Hell und hat eine gute LichtqualitĂ€t. Und wenn es mir nicht so genau auf die LichtqualitĂ€t ankommt, dann reicht auch eine billige 865. Die kann dafĂŒr ordentlich Wirkungsgrad.
FĂŒr spezielle Einsatzgebiete, z.B. Treppenhaus, sieht die Sache freilich anders aus. Jetzt, wo man keine GlĂŒhbirnen mehr bekommt, rutschen die eigentlich preislich weit abgeschlagen LEDs dafĂŒr natĂŒrlich auf Platz eins auf. Aber auch der Energiebedarf fĂŒr Herstellung und Entsorgung (EVG) schlĂ€gt bei nur gelegentlich betriebenen Leuchten deutlich mit zu Buche, weshalb fĂŒr Treppenhauslicht eine billigst herzustellende GlĂŒhbirne nicht die schlechteste Wahl war.
Andere Einsatzgebiete sind: Notbeleuchtung, wo es zwar auf den Wirkungsgrad, nicht aber auf absolute Helligkeit ankommt, oder kleine Punktstrahler. Wobei NV-Halogen bei letzterem auch eine gute Figur macht. Und wer will schon seine Meisterwerke mit LED-Licht ausleuchten?
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.