Leuchtstofflampen (Neonröhren?) kurzfr istig schalten

Hallo,
mal eine Frage zu Leuchtoffröhren-Lampen.
Mein Kenntnisstand (von frĂŒher) ist, daß der Einschaltvorgang ein
Vielfaches des normalen Betriebsstroms verbrĂ€t, die Dinger also nur "sparsam" sind, wenn man sie nicht kurzfristig an und aus schaltet. Beispiel wĂ€re Kellerbeleuchtung. An fĂŒr 5 Minuten, dann aus, nach 15 Minuten wieder an, braucht(e?) mehr Energie als brennen lassen. Richtwert wĂ€ren etwa 60 Minuten.
Ist das heute auch noch so?
Die Lampe, um die es akut geht (2 x 60Watt), hat so einen Elektronikstarter und ist nach dem Einschalten praktisch sofort an.
Macht es Sinn, das Dingens fĂŒr ZeitrĂ€ume kleiner 60 Minuten brennen (leuchten) zu lassen?
Fehlbezeichnungen bitte ich zu entschuldigen, bin in der ganzen Materie nicht mehr wirklich fit :-)
Vielen Dank fĂŒr links oder Hinweise,
Jörg
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jörg Barres schrieb:

Legende! Allerdings leidet die Lebensdauer der Lampe.

Nein.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Urban legend

Das war noch nie so.

Einschaltvorgänge verkürzen die Lebensdauer der L-Lampen. Früher hat man von etwa 1000 Schaltungen gesprochen. Ich denke dieser Wert ist inzwischen, speziell mit elektronischen Startern deutlich höher.

Sicher nicht. Ich würde ca. 5min als sinnvoll ansehen. (Zur Verlängerung der Lebensdauer der Lampe.) Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.03.2011 17:55, schrieb Harald Wilhelms: [...]

Wir haben im Badezimmer an der Decke 36W mit einem EVG. GeschĂ€tzt hĂ€lt ein Rohr 6 Jahre, es wird wohl mehr sein. Im Keller leuchten noch alte 40W-Rohre mit Vorschaltdrossel nach ĂŒber 12 Jahren. Nur an der Treppe ist eine Halogen, wegen des sofortigen Lichts.
Ein Aspekt ist die sehr geringe WĂ€rmeentwichlung. Die erleichtert das Lampendesign zum Vorteil. Zum anderen kostet ein 36W-Rohr in der 800er Lichtfarbe beim Elektriker 2,50€. Wenn ich Lust habe, bekomme ich auch eine 900er Farbe zum gleichen Preis, was eine lausige 600er im Baumarkt kostet.
Peter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, das war nie so. Die "Drossel" drosselt die mögliche Leistung, selbst als Kurzschluß verbrĂ€t die Lampe kaum mehr. Der Startvorgang ist eigentlich soein "Kurzschluß", die GlĂŒhdrĂ€hte an beiden Enden werden dabei warmgeglĂŒht und anschließend per Öffner ein Induktionsfunke gezĂŒndet. Elektronische VorschaltgerĂ€te benutzen auch schonmal Hochfrequenz...problematisch ist bei allzu raschem Ausschalten, daß sich die EndglĂŒhdrĂ€hte dabei zu schnell verbrauchen, das abdampfende Material schlĂ€gt sich in der kalten Röhre nieder und bildet dort diese dunklen Stellen. Theoretisch muß eine dauernd brennende Röhre diese Stellen nicht haben. Die Röhre wird irgendwann nicht mehr starten...was Geld kostet, daher der "Mehrpreis fĂŒr mehr Starts". Industrielle Anlagen benutzen auch Hochspannung und Hochfreuquenz zugleich, etwa wie CCFL-Röhren, nur zentral geschaltet. Damit startet auch eine Röhre ohne solche GlĂŒheffekte, auf die Endelektroden verzichten kann man da aber auch nicht. Damit es Dir nicht zu teuer wird, installier eine zweite Schalterreihe und bring LEDs an. Die ertragen vielfaches Schalten klaglos. Wer es wirklich braucht, muß eben dann "das große Licht" dazutun. FĂŒr simples Garagenbenutzen reichen LEDs aber dicke. Insbesondere kann man damit gut "Akzente setzen", also die LEDs hoch oben anbringen und damit kritische Stellen mit Leuchtflecken betonen, die Ecken etwa oder die TĂŒrkanten. Das hilft bei der "Navigation" ungemein.

Ich tĂ€te alles unter 15min vermeiden. Ne ganze Stunde aber ist viel Holz, irgendwo kannst Du das nicht mehr verantworten. Immerhin verschleißen ja auch Starter, Schalter und Leitungen. Typische Brennzeiten in Garagen sind aber eher im Minutenbereich, dito fĂŒr Keller oder TreppenhĂ€user.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
noch immer kein "charset=iso 8859-1" in deinem header :-((
Gl
--
wenn ich mich armselig theologisch definieren mĂƒÂŒĂƒÂŸte, dann wÀre
ich kein Katholik mehr.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nun, bei elektronischen Startern fliesst teilweise Gleichstrom, sodas der (Heiz-)Strom schon ansteigt. Da das ganze aber höchstens wenige Sekunden dauert, spielt das leistungsmässig keine Rolle. Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jörg Barres schrieb:

Das war auch schon frĂŒher nicht so. Sicher, beim Start fliesst kurzfristig ein etwa doppelt so hoher Strom (bis die Kathoden deutlich wĂ€rmer als Zimmertemperatur sind). Trotzdem wird in dieser Phase weniger Leistung aufgenommen, da die Phasenverschiebung in der Vorschaltdrossel grösser ist, respektive die Spannung am ohmschen Verbraucher nur sehr klein ist. Gemessen habe ich so ca. 35W beim Start und ca. 45W dann im Betrieb (altes GerĂ€t, alte Röhre).
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jörg Barres schrieb:

Ack - aber nur fĂŒr Sekunden(bruchteile)! Je nach Starter.

Diese Logik ist falsch.

nein - weniger! Aber die Lebensdauer leidet.

fĂŒr was?

Was? Das oben Genannte war noch nie so wie du denkst.

Also braucht sie auch nur einen Sekundenbruchteil mehr Leistung. Und das ist vielleicht zu 3 bis 5 Sekunden Betriebszeit entsprechend.

Nein. Nicht nennenswert bezĂŒglich des Verbrauches beim Einschalten. Das hĂ€ufige Schalten geht nur auf die Lebensdauer.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ist nicht, eher weniger als den doppelten Strom.

WĂ€hrend dem Starten braucht sie weniger Wirkleistung.
Ernst
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
vielen Dank fĂŒr eure ErklĂ€rungen, leuchten auch durchaus ein.
Jetzt hoffe ich mal, daß ich das auch meiner Frau verklickern kann, die hat manchmal seltsame physikalische Vorstellungen :-)
Schönen Abend noch
Jörg
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.