Problem mit Videotürsprechanlage

Hallo,
ich bin ein elektrotechnischer Laie, suche Hilfe für ein Problem mit
einer Videotürsprechanlage und hoffe hier richtig zu sein.
Die folgende s/w Anlage der Firma TCS
formatting link
liefert
leider nur ein ganz miserables Bild am Monitor, weil die falschen, alten
Klingel-Kabel verwendet wurden. Es liegt nicht an der Anlage.
1 TCS Türstation VPUK01
1 TCS Freisprechgerät VMF 30
1 Netzgerät VBVS05-SG
Um einwandfreie Videosignale übertragen zu können hätte ein
abgeschirmtes 6 (8) -adriges Kabel mit verdrillten Adernpaaren verwendet
werden müssen. Es soll vermieden werden am frisch verputzten Haus und am
Türpfosten neue Schlitze zu schlagen - aber ohne Schlitze geht es leider
nicht.
Die Entfernung vom Tor zum Haus beträgt ca.26 m + ca. 2 m zur Torstation
+ ca. 4 m zum Netzteil + ca. 2 m zum Monitor .
Hier meine Frage:
Könnte man, ohne dass nennenswerte Übertragungsverluste auftreten,
dieses Kabel an zwei Stellen trennen? Der Mittlere größte Teil (ca. 23m)
durch ein geeignetes Kabel ersetzten, die Anschlüsse an die alten Kabel
jeweils in einer Verteilerdose mit Kunstharz vergießen?
Alte Klingelkabel verblieben dann nur noch ca. 2 m von einer
Verteilerdose zur Torstation und ca. 4 m zum Netzteil im Haus, sowie ca.
2 m vom Netzteil zum Monitor, wobei eventuell auch noch das Kabel vom
Netzteil zum Monitor ersetzt werden könnte.
Die zweite, nach unserer Auffassung eleganteste Lösung wäre aber, die
vorhandene Anlage zu einer (digitalen ?) 2-Draht Anlage umzurüsten.
Geht das überhaupt?
Für Tipps und Hinweise bedanke ich mich schon jetzt.
Reply to
Bruno Münch
Loading thread data ...
Also schrieb Bruno Münch:
Beim Umbau das Zeug nicht gleich in Leerrohr verlegt? Pech.
Ich weiss nicht, ob "Stückeln" sinnvoll ist. Aber unter Umständen ist ein kleiner, unauffälliger, weißer Kabelkanal auf Putz in der Raumecke eine Option? Es gibt auch Cat5e(Cat6?)-Flachkabel, die sich sehr unauffällig verlegen lassen, auch z.B. unter Eckleisten...
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Ansgar Strickerschmidt schrieb:
Hallo Ansgar, Danke für die Einschätzung; das hatte ich mir fast gedacht. Was hältst Du vom Umrüsten? Geht das überhaupt?
Reply to
Bruno Münch
Also schrieb Bruno Münch:
Ich denke, Du solltest erstmal die Verkabelung vernünftig machen. Video braucht so oder so eine gescheite Bandbreite, und dazu sollte der Übertragungsweg halt passen. Wie sieht das denn überhaupt räumlich aus? Geht das raus ins Freie (Gartentor), oder nur zur Haustür? Wäre Aufputz mit entspr. Cat5e-Flachkabel oder dezentem kleinem Kabelkanal eine Option?
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Bruno M=C3=BCnch schrieb:
Ich denke nicht dass ein Austausch des Mittelteils sinnvoll ist da Du=20 durch die neuen =C3=9Cbergangsstellen wieder ein Problem kriegen k=C3=B6n= ntest. Es=20 sollte eher unauff=C3=A4llig neu verlegt werden in Kabelkanal, also Aufpu= tz.
Nochmals: St=C3=BCckeln machts mit Sicherheit nicht besser...
Optimalfall: Neue Leitung, neue Anlage. Ein Umstieg auf eine neue digitale Anlage k=C3=B6nnte euer=20 Darstellungsproblem beheben, allerdings sollte man dies vorher testen -=20 also auf zum Baumarkt. Die billigste geholt, vom befreundetem Elektriker =
kurz provisorisch anschlie=C3=9Fen lassen und testen. Wenn=C2=B4s nicht g= eht=20 zur=C3=BCckbringen und Leitung neu machen lassen, wenn=C2=B4s gut geht=20 zur=C3=BCckbringen und die Wunschanlage =C3=BCber den befreundeten Elektr= iker=20 besorgen und einbauen lassen. :)
Mit freundlichem Gru=C3=9F
Daniel
Reply to
Daniel Menzel
Ansgar Strickerschmidt schrieb:
Wie geschildert, geht es vom Haus ca. 23 m durch den Garten zum Gartentor. Dort, von einer Verteilerdose, die mit Kunstharz ausgegossen ist, geht eine Leitung an die Außenstation im Gartentorpfeiler, eine zweite Leitung zum elektrischen Türöffner des Gartentores. Vom Haus geht das Kabel ohne Unterbrechung, direkt unter Putz ins Haus an das Netzteil, von dort weiter an den Monitor.
Meine Frage zielte eigentlich darauf ab, ob man durch Umrüstung der analogen Bus-Anlage diese an der alten Verkabelung betrieben werden kann, so wie jede andere analoge oder auch digitale 2-Draht Video-Anlage auch.
Reply to
Bruno Münch
Daniel Menzel schrieb:
Ich dachte es mir bereits. :-(
Ja, klar, aber auch die aufwändigste und teuerste, was ich ja möglichst vermeiden wollte.
O.K. werde ich wahrscheinlich mal so versuchen, obwohl mir Hersteller von digitalen 2-Draht-Anlagen gesagt haben, "no problem", unsere Anlagen funktionieren mit jedem normalen Klingelkabel.
Reply to
Bruno Münch
Bruno M=C3=BCnch schrieb:
Kann ich verstehen. :)
Das stimmt so nicht ganz, immerhin spielen da noch einige Faktoren mit=20 die dieser am Telefon schlecht beurteilen kann (Zustand der Leitung,=20 D=C3=A4mpfung, Widerst=C3=A4nde, Querschnittsver=C3=A4nderung, Temperatur= en). Zur Not=20 hast Du ja noch Adern =C3=BCber die Du parallel schlie=C3=9Fen kannst um = den=20 Querschnitt zu erh=C3=B6hen. Reicht manchmal aus wenn=C2=B4s nicht gleich= klappen=20 will mit der digitalen.
Mfg
Daniel
--=20
----------------------------- // It can be fun to use a pc \\ // :) :) :) :) :) :) :) :) :) \\ ********************************** * Sorry for my bad english guess * * I will never learn to speak and* * write that language correctly! * ********************************** *
formatting link
*
**********************************
Reply to
Daniel Menzel
Bruno Münch schrieb:
Hallo,
wenn das Kabel nur kurz genug ist bekommt man da erstaunliche Bandbreite darüber, das heisst aber nicht das es mit über 30 m Kabel genauso gut geht.
Bye
Reply to
Uwe Hercksen
Hallo Bruno,
k=F6nntest du mail etwas mehr ausf=FChren welcher Natur die St=F6rungen im Bild sind? In der Erde liegendes Kabel sollte eben so gut wie abgeschirmtes Kabel sein - da lohnt der Austausch am wenigsten. Ich vermute die St=F6rungen eher in den Sto=DFstellen - m=F6glicherweise kann man da noch was machen.
Beschreibe mal: * Wie sehen die Bildst=F6rungen aus * Wie sieht die Topologie aus? (Plan des Kabelbaums mit ungef=E4hren L=E4ngenangaben) * Wie sehen die Verbindungen aus (L=FCsterklemmen oder nur verdrillt? etc...) mach evtl ein paar Fotos und lade sie irgendwo hoch, damit wir uns das ansehen k=F6nnen.
M=F6glicherweise ist's auch eine Masseschleife - hilfreich ist daher auch ob und wie die Ger=E4te ggf. geerdet sind (Schutzleiter, Erdspie=DF...)
Gru=DF, Andreas
Reply to
Andreas Beermann
Andreas Beermann schrieb:
Das Kabel liegt zum größten Teil (ca. 23 m) in der Erde in einem Leerrohr. Nur etwa 4 m liegen auf der Hauswand unter Putz und unter einer Styropordämmung. Ebenso liegen etwa 2 m am Torpfosten zur Außenstation unter Putz. Im Hausinneren liegen die Leitungen auch unter Putz aber nicht in Leerrohren.
- da lohnt der Austausch am wenigsten. Ich
Am Torpfosten gibt es in der Erde eine Verteilerdose in der das Kabel zum elektrischen Türöffner und zur Außenstation verzweigt diese ist mit Kunstharz ausgegossen.
Sehr verschwommenes, nebeliges s/w Bild. Man kann die Person, die vor der Kamera steht fast nicht erkennen.
Wie gesagt, ich bin kein Fachmann; was verstehst Du unter ungefähren Längenangaben? Länge des Kabels?
Nur Klemmen, nichts verdrillt, so weit ich das beurteilen kann.
Fotos, wovon bitte?
Keine Ahnung. Ich vermute aber durch Schutzleiter. Ich lasse das aber in der nächsten Woche mal von einem Elektriker unter diesen Gesichtspunkten prüfen und werde dann auch mal ein paar Fotos schicken.
Reply to
Bruno Münch
"Bruno Münch" schrieb
Für die Videoanlage von Gira kann ich bestätigen, dass sie YR tauglich ist (YR = Klingelleitung, unverdrillte Adern). Den Preis willst Du aber nicht wissen.
Reply to
Carsten Kreft
Carsten Kreft schrieb:
Haha, doch, ich habe einen Gira Katalog mit Preisen, der ist aber von 2007-2008.
Die Einbau Außenstation in Edelstahl, Farbkamera, Best.Nr. 2551 20 wäre optimal, nur der Preis von 1172,00 ist leider suboptimal.
Die Wohnungs-Station System 55, Best.Nr. 1268,03 würde 495,-? kosten, ohne Einbaukosten also round about 1700,00 Euro für die Anlage, also fast so teuer wie die jetzt installierte TCS BUS Anlage. Leider. Ja, wenn mir jemand die alte Anlage abkaufen würde, dann...., aber wo kann man so etwas los werden?
Reply to
Bruno Münch

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.