Smarthome bridges. Kompatibel?




so

Idealbedingungen.
Ich habe (mit allem Vorbehalt) in dem Jahr, in dem der Brennwertkessel montiert wurde, etwa 20% weniger verbraucht als im Vorjahr (und auf dem Niveau ist der Verbrauch in der Folge dann auch geblieben.


werden


enthaltene Wasserdampf nicht im Schornstein kondensierte, auch isolierte man zu diesem Zweck die Schornsteine, damit das Abgas auf dem Weg nach oben nicht zuviel Temperatur verlor. Weil das nicht so ganz funktionierte,
man
(realiter
Niedertemperaturkesseln)
durchbrennen, wodurch Stillstands- und Bereitschaftsverluste entfallen.
Niedertemperaturtechnik zu Brennwerttechnik etwa 20% Ersparnis bringt, bei mir ist das auch so eingetreten.
Vorlauftemperaturen
ohnehin

???
physikalisch

Herausheizen

???

kleinen

nicht

Da gibts eigentlich kein Gefasel.
man sich vor 10 Jahren vielleicht noch zwischen Niedertemperatur- und Brennwerttechnik entscheiden, ist das heute nicht mehr der Fall.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote:
Selbst wenn Du die Grundlagen der physikalischen Chemie und die
r
men

. Nur mit "Brennwert" hat sie nichts zu tun.
tene

er Chemie zu tun.
ln)

r
er Haupteffekt dabei ist.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

dem

ist.

Niedertemperaturkesseln)

entfallen.

So what?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote:

Du magst denken was und wie Du willst, aber hier ist sci.* und da steht das Verstehen im Vordergrund.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger schrieb:


Ich hoffe doch dringend, dass die Werte in den NIST thermochemical
Da sind ein paar Daten von mir drin :-].
Nun, ganz so einfach wie du das schilderst, ist es doch nicht. Die Verdampfungsenthalpie bezieht sich auf 101325 Pa Partialdruck
Partialdruck von Wasser und damit der Taupunkt sind damit viel tiefer.
also was einem an Wasserdampf sozusagen durch die Lappen geht und dann
Minus den Wasserdampfgehalt bei neuen Taupunkt. Und alles, was ich noch vergessen habe, das meiste davon wird wohl auch "minus" sein.
zweifle jedoch nicht daran, dass das nicht mit CFD versucht wird.
http://infub.pt/Geral/paginas.aspx?cod 1
Es bleibt also nur die Messung, und die erfolgt dann eben nach irgendwelchen Normen. Da hat Martin schon recht; und auch ich kann mir vorstellen, dass
oder in einem Temperaturbereich zu betreiben, dass keine Vorteile oder sogar
und dergleichen, alles schon gesehen.)
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Aber die Grundaussage stimmt, zumindest fast.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger schrieb:



man es nicht will und/oder nicht braucht. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das viel ausmacht. Aussentemperatur-geregelte Vorlauftemperatur
resp. Ventile prinzipiell ganz aufgedreht lassen und mit dem Fenster regeln.
Was angeblich einiges bringt, ist die kontrollierte Zufuhr der Verbrennungs-
Alternativ hab ich schon offenstehende Kellerfenster gesehen. Kontrollierte Zuluft kann z.B. koaxial zum Kamin erfolgen; da kann man sogar noch einen
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

aten

geln.
Genau das hatte ich, vielleicht undeutlicher formuliert, gemeint.

--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


ich aus entsprechenden Wohnungen ausgezogen bin. In meiner letzten Wohnung
Therme
da
ihm
Physik ist offensichtlich nicht so einfach.
| Kontrollierte Zuluft kann z.B. koaxial zum Kamin erfolgen; da kann

Du hast offenbar das Posting gelernt als sinnwahrendes Zitieren noch
vorher
Abgasleitung ist Standard bei Bennwertthermen -- und aktuell gibt es bei kleinen Leistungen kaum mehr etwas anderes neu.
noch Wasserdampf kondensiert und wieviel das ist. Insgesamt tropft aus meiner Therme eine ganze Menge Wasser raus (etwa ein Eimer voll am Tag).
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote:
Seltsam. Die Abluft sollte durch den Schornstein gehen, sonst it etwas
n
ern
Ich meinte aber keine Wohnungstherme oder Etagenheizung sondern den Heizkeller eines Ein- oder Mehrfamilienhauses


Richtig, als ich lernte gab es Kommentarverkettung noch. Ein Zitat soll,
r nicht.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
> Seltsam. Die Abluft sollte durch den Schornstein gehen, sonst it etwas

In der Sache kein Widerspruch, aber:
allein Fenstern
Mir ist das aktuell egal, ich wohne seit vielen Jahren nicht mehr dort.

> Richtig, als ich lernte, gab es Kommentarverkettung noch.
danebenliegen, sich sogar noch wortreich verteidigen, wenn man sie auf
habe ich es allerdings nicht.
(Und damit hier EOD).
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes schrieb:


aufs Abgasrohr legt, bevor dieses richtig heiss ist, kann man sie
Ganz genau kann man das nicht sagen, da das Rohr oben offen "ohne Hut" ist und es daher reinregnet. Direkteinleitung des Kondensats aus
Die Luftzufuhr ist noch nicht koaxial, leider. Die Frage, ob Brennertausch/Kesseltausch "lohnt", ist daher nicht so eindeutig
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Martin,>> Der Gewinn ist der Komfort, dass man sich nicht mehr (mehrfach)

In der Tat :-(



;-)

und ein Magnetschalter und dann einen richtig lauten Pieper.

konfigurieren, das macht sich einfach nicht von alleine.


Na ja, wie warm wird Deine Bude allein durch die Heizungsrohre? Meine
kaum was...

Bei modulierenden Brennern und spziell bei Gasthermen ist das Takten
besser, wenn man weiter heruntermodulieren kann, aber dramatisch wird das nicht mehr. Wenige Sekunden nach dem Brennerstart ist der auf
viel ist, macht er eben einen auf langsame PWM...


Wie heisst denn Deine Therme? Ich kann mirs gar nicht vorstellen, dass


Na ja, bei mir dauert das Aufheizen des Brauchwassers auch nicht ewig.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz wrote:

ls die
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.10.18 um 00:19 schrieb Axel Berger:

Die Heizungsrohre wurden mit Glaswolle isoliert.

Das ist in der Regel billiger und hat den Vorteil, immer erreichbar zu
abzudecken. Reparaturen und Erweiterungen sind dann wesentlich billiger.

die Wandeinbuchtung zugemauert wird, soll das einiges an Gewinn bringen.
halbsteinig und nur mit einer Heraklitplatte isoliert. Werden dann noch
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

>> Allerdings: Das Funkdings hat wieder eine Batterie, bedarf somit der

Funktion

5, genug

Monoflop

Siehe oben. Der Piepser piepst dann der Nachbarschaft die Ohren voll,
ein (ggf.
Ich habe mir FHEM mal angeschaut und es verworfen, weil es mir zu
Hausautomatisierung werden, an der sich nach und nach interoperable
Zumindest, das, was mechanisch ineinandergeht, spielt miteinander.
beispielsweise).


Das ist klar. Frage aber halt, wie kompliziert die Konfiguration ist.
das

sobald das Heizungswasser die durch die Kesselsteuerung vorgegebene untere Temperaturgrenze unterschreitet.
Bei einer wirklich guten Steuerung (im Rahmen einer Home Automation)
alle Ventile zu sind und entsprechend eben nicht loslaufen.
dann
Minuten entsteht, bis das zirkulierende Wasser wirklich heizt, wenn aber Leute


Angenommen, Du stellst die Raumthermostaten in Deiner Abwesenheit auf 12
Kessel wird dann aber lustig vor sich her takten und dabei nennenswert
geht.

ist es

... ein gut ausgelegter Kessel ...


Ein schlecht ausgelegter Kessel hingegen hat erstmal eine zu hohe Anlaufleistung (heizt bei seinem kleinen Wasserinhalt dennoch los wie
angeht.
restliche Haus braucht dann noch nicht beheizt zu werden, zumal nicht morgens, wenn wir ohnehin gleich aus dem Haus gehen. Untertags temperiert ggf.
Heizung brauchen.
Diese selektive Beheizung des Bades funktioniert nicht, weil der Kessel
Pumpe
warm, weil der Kessel bereits wieder ausgeschaltet hat, bevor das warme
hinweghelfen,
der
wieder
Weil dieser Heizkessel aber (wie die meisten) hemmungslos
--
wieder
man dieses Problem auch im FHEM nicht in den Griff.
Leistung zu

Buderus GB 162.

nicht >> In dem betreffenden Jahr hat der Kessel praktisch nur das Brauchwasser

wechselnd liefen. Dieser Kessel hat nur eine Pumpe (eine Hocheffizienzpumpe, wie
Heizung und Brauchwasser umschaltet. Das ist schon das bessere Konzept,


einstellen kann.
> Na ja, bei mir dauert das Aufheizen des Brauchwassers auch nicht ewig.
Wiederaufheizen ein Weilchen noch kein Warmwasser da ist, sollte kein Problem sein, da will ja erstmal keiner duschen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Martin,

sein, in die Regelung einzugreifen.

> Ich habe mir FHEM mal angeschaut und es verworfen, weil es mir zu

Mir scheint, dass das Komplexeste darin liegt, die Anlage zu konfigurieren, bzw erst einmal festzulegen, was man denn nun eigentlich damit wie regeln bzw steuern will.



die einfachsten Funktionen reichen. Solange man damit auskommt, wirt es


Das ist dann aber ein spezifisches Problem des Kessels und der
eingebaut ist oder klemmt. Da hilft aber dann auch die beste Hausautomatisierung nicht.


davon aus, dass enormer Heizbedarf im System vorliegt. Eine geregelte
ggfs direkt an der Therme eins mit kleinerem Ansprechdruck ein (kleiner,
Pumpendruck ausgelegt waren, als man mit den neuen Energieeffizienzpumpen fahren will)



Meine Therme taktet eher selten, zumal ich noch einen Speicher
Taktzyklen erfolgreich begrenzen, so ganz als Nebeneffekt. Den Speicher kann ich mit einem Hugelventil aber auch abkoppeln. Wenn es wirklich kalt genug ist, so dass die Therme im Modulationsbetrieb ist und bleibt, kann ich mir somit noch die Abstrahlverluste in der unteren

Dann liegt es aber an der Auslegung der Therme und an der falschen Verrohrung.


Wenn es die
https://productsde.buderus.com/techdoc/Logamax-plus-GB162-50-100-kW/6720806795.pdf
ist, dann verstehe ich langsam, dass Du einen echten Fachnamm als BErater hattest, der wahrscheinlich noch einige dieser Thermen auf Lager hatte und die dringend loswerden musste...

Mir scheinen die sehr einfach. Dir hat man ziemlichen Mist angedreht.


bringen. Das braucht man eigentlich nie, weil es die Therme ohnehin selbst macht.

sich isher nach Einfamilienhaus an. Da scheint mir selbst die 50 kW



Wenn das die Therme aus dem PDF ist, dreh die Regler 10 und 8 aus Bild 6
dahin, wo sie im Heizbetrieb sein sollen. Dann kann das auch Dein
wieder mollig warm, wenn ihr heimkommt. Alles andere kann bleiben, wie immer.




Ob ein oder zwei Pumpen ist heir nicht entscheidend. UNsere hat auch ur




Dann erst einmal den linken Regler unten lassen, bis die Bude warm ist.
Entweder die Therme ist nicht die im Link, oder wir reden aneinander
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 13.10.2018 um 16:50 schrieb Marte Schwarz:



Ich bin ja recht neu in dem Thema aber es geht allgemein gesprochen um
Man braucht keinen Piepser, Keine Logik, keine Logik hinter der Logik und zentral gesteuert auch keinen Fensterkontakt mehr. Nur noch einen
kann immer gleich sein. Oder auch per Knopfdruck aktiviert werden.
warten... Fenster auf warten... Fenster zu warten
Kann es also sein das ihr Logik-technisch so falsch Abgebogen seid wie dieser Thread vom Thema?
Ich wollte damit eigentlich erfahren ob und welche Smarthome-bridges
immer noch nicht!
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja. Nicht umsonst ist Regelungstechnik ein Studiengang.
auf einem anderen Blatt.

Die Einstiegsschwelle ist zu hoch, apparativ (somit auch finanziell) und von der Konfiguration/Bedienung her.


System
Funk


unterschreitet.

der
ist. Es gibt meines Wissens keine kleine Heizungskessel mit einfacher
die Datenleitung nach Hause.


einem

alle

Ventile geschlossen sind. Jede Hocheffizienzpumpe erkennt das (und in jedem modernen Kessel ist eine solche eingebaut). Wenn das Haus keine
aufschieben. Frage der Regelungsstrategie.

Steuerung nochmal komplizierter als Einkreisheizungen.

>Wenn es die >https://productsde.buderus.com/techdoc/Logamax-plus-GB162-50-100-kW/6720 806795.pdf

Es gab diesen Kessel mit 15-25-35-45-50-70-85-100 kW.
Aufzeichnungen
Kenntnis genommen, der vom exakt gleichen Kessel im exakt gleichen Haus vom gleichen unzureichenden Verhalten berichtet.
Leistung zu

wenig

Das verbessert das Heizverhalten durchaus, deswegen habe ich das auch so eingestellt. Aber es kann gegen die zu hohe Anlaufleistung nichts machen.


Ich kanns ja mal probieren und bin gespannt, welche Nebenwirkungen das hat.
Normalerweise steht dieser Steller auf "aut(omatisch)", weil ein
maximale Kesseltemperatur, aber wohl die Heizkennlinie einstellbar ist (durch
>im Haus.
Mikrozirkulation.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote: e
ser
im Zulauf und 45 (bis 50) Cel Abgabetemperatur nur gut 30 K. Also auch bei
Verbrauches.
Bei uns tut das auch deshalb weh, weil das neue Haus zwar sehr wenig
e
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.