solarzellen-abdeckung und spiegelung?

Hallo
Ich kenne eigentlich nur Solarzellen die mit einer Glasplatte abgedeckt
Eintrittswinkel gleich Austrittswinkel.
Was ich mich dabei jetzt gefragt hab,
Reflektieren die da nicht auch anderes Licht das besser auch die Solarzelle treffen sollte?
(wo ich den Trend zu spiegelnden Displays auch nicht praktisch finde)
licht, oder generell nicht Senkrecht einfallendes Licht auf die Zelle
Kay
--
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen wrote:



Eigentlich eher ein optisches Problem, denn ein elektrisches. Aber
minimale Aufrauung erfolgt, wird die Transmission nicht verbessert sondern wahrscheinlich sogar verschlechtert. Die Reflektion erfolgt dann nicht gerichtet, ist aber nicht geringer.
teuer.
Winkels, dann wirkt das schwarz gesteuerte Display auch schwarz. Bei
keinen Vergleich.
--

Bundesjustizminister Maas plant geschlechterdiskriminierende Werbung



Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 18.04.16 21.42, Kay Martinen wrote:


Ja, klar.
Wirkungsgrad den Aufwand einer Entspiegelung zu treiben? Und ist die auch Wetterfest? Sonnenlicht kostet nichts. Da kann man sich vom Wirkungsgrad nicht viel kaufen. Relevant ist eher kWh/? TCO.


Consumerprodukte. Sie verhindert die Reflexionen nicht, da die
etwas entspiegeln will, nimmt diese Methode nicht.


Du musst unterscheiden. Matte Displays sind im physikalischen Sinne
Echte Entspiegelungen arbeiten entweder interferometrisch (CRT-Monitore,
(Mottenaugen-Prinzip, bestimmte seltene Philips TV). Dabei wird die reflektierte Lichtmenge deutlich reduziert.


Ist es. Aber die noch halbwegs robusten interferometrischen Entspiegelungen sind (in preiswert) immer nur in engen
sind sie sehr sensitiv auf Verschmutzung. Diese kehrt die Wirkung gar um.
Mottenaugen funktionieren immer, sind aber aufgrund der geringen
Fingernagel, tot. Hagel geht gar nicht.



zu der Entspiegelung direkt kWh/? zugute. Man darf nicht vergessen, dass eine Scheibe nicht mehr als vllt. 5% reflektiert (jedenfalls bezogen auf die Stromerzeugung). Und nur davon kann man einen Teil heben. Der potentielle Nutzen ist also stark begrenzt.
Wenn beispielsweise irgendwann organische Zellen preiswert auf normales
nicht gegrillt werden soll.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller wrote:


man koennte eine Schutzglasscheibe davorsetzen
Gruss & SCNR, Matthias Dingeldein
--
... und immer ne Handbreit Schiene unter den Raedern!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller schrieb:


Nun ja, auf der Innenseite spiegelt sie weitere 5%, und dann spiegelt es noch


so lange wie der Fluss der Forschungsgelder in diese Zellen. Gut an
Was ich auch schon mal im Versuchsstadium gesehen habe, sind strukturierte
z.B. nicht kapiert, dass man cos(alpha) nicht mit Tricks umgehen kann, keine Solarzelle kann mehr Energie liefern, als die, die im Schattenwurf fehlt.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.04.2016 um 21:42 schrieb Kay Martinen:

haben ist - verdammt teuer. Zahlt kein Mensch.
> - und nicht mattiert.
Das ist vor allem ein Preisfrage. Das Kernproblem ist der Sprung des
ist Totalreflexion erreicht. Wer genug Geld hat, versieht deshalb die
sind allerdings teuer und zudem auch noch empfindlich. Wer will sowas auf sein Dach montieren?

Da wird im Wesentlichen auch nur mit Rauheit als noch vertretbaren Kompromiss gearbeitet.

Ich auch nicht.

Stimmt. Bezahlbar muss das Ganze aber auch noch sein.



Stimmt. Wenn's wer bezahlt, wird's auch so gemacht.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-archive: Yes
Am Montag, 18. April 2016 21:42:38 UTC+2 schrieb Kay Martinen:


ischer Optik gemacht.
Wie bereits von andern zumindest halbwegs fachgerecht dargestellt, kann man
aber auch "nebenan" wird die Reflexion noch stark vermindert. Meist wird d
d) noch einiges mehr. Bei Solarzellen sollte dann eine Entspiegelung auf de
sind.
bar.
der jeweiligen Blickrichtung geringer. Allerdings wird dann auch, wenn die Lichtquelle gerade nicht im passenden Winkel ist, immer etwas in Blickrich tung gestreut. Daher sind mattierte Displays bei Tageslicht eher kontrast
als mit mattierter.)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 19.04.16 15.39, snipped-for-privacy@web.de wrote:
erreichen, da der Einfallswinkel durch die Lichtbrechung innerhalb des
jener Grenzwinkel zur Totalreflexion, der nur asymptotische erreichbar

Ganz so einfach ist es auch nicht. Natura non facit saltus.
unterscheiden sich je nach Polarisation des Lichtes. Das direkte Sonnenlicht ist nicht polarisert. Das indirekte Licht alias Himmelsblau aus der Rayleigh-Streuung allerdings schon.
weniger aber es gibt eben nicht nur senkrechten Einfall.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.04.2016 um 21:42 schrieb Kay Martinen:





Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.04.2016 um 21:42 schrieb Kay Martinen:





Gibt man "antireflexglas solarkollektoren" bei einer
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:





ich kenne nur mattierte Solarpanele.
w.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.