Spannungsausfall protokollieren

Moin,
ich möchte einen Spannungsausfall nicht nur in Form einer Leuchte angezeigt bekommen, sondern ich möchte auch wissen wie lange war die
Spannung weg und wenn mehrere Ausfälle waren, wielang war der längste Ausfall.
Gibt es sowas als Standalone Gerät oder muß ich dafür eine SPS oder einen PC benutzen?
MfG Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo.
Heiko Rompel wrote:

Hmm, SPS, PC ... Brauchen die nicht zufällig eben jene Spannung, die überwacht werden soll?
Ich meine, wenn eine Stromversorgung da ist, kann man doch so einen alten Kurvenschreiber mit sehr langsam drehender Walze nehmen. Gibt ein wunderbares Protokoll und selbst sehr kurze Ausfälle werden aufgezeichnet.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Also schrieb Marcel Müller:

Klimaschreiber umfunktionieren, wie er in Museen zum Einsatz kam/kommt? Und mit Aufzieh-Uhrwerk sogar unabhängig vom Strom. :))
Ich habe mir für diesen Zweck mal so einen Telefon-Zwischenzähler mit Thermodrucker von der Telekom in der Bucht geschossen. Der hat einen Atomuhr-Empfänger mit drin und merkt sich offenbar mit Hilfe eines dicken Elkos (GoldCap o.dgl.) die Zeit des Spannungsausfalls und die Zeit der Spannungswiederkehr. Wenn wieder unter Saft, kann man das Protokoll ausdrucken. Sehr kurze Einbrüche (<1s oder so) bekommt er aber nicht mit. Die Telefonzählerfunktion nutze ich nicht. Ist wohl zur Abrechnung gemeinsam genutzter Telefonanschlüsse gedacht gewesen (WGs u.ä.). Da ist es halt schon von Interesse, wenn ein Kameradenschwein mal eben bei langen Auslandstelefonaten den Zähler vom Strom abstöpselt... :)
Um nach dem Urlaub festzustellen, ob's dem Gefriergut zwischenzeitlich mal warm geworden ist, ist es allemal ausreichend. :)
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, Marcel Müller schrieb:

Nein. Aber am Ort der Überwachung ist weder ein PC noch eine SPS vorhanden.

Mal sehen ob man das ebay günstig bekommt.
Gruss Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

Wenn du einen Laptop hast, dann geht das ohne jedes Zubehör. Nur ein kleines Script, welches das Umschalten auf Akkubetrieb protokolliert.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Heiko,
Du meintest am 19.01.10:

Gab es vor Jahrzehnten als Schreiber. Sollte allerdings Batterie-Antrieb o.ä. haben.
Auswertung durch Draufgucken auf das Papier.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, Helmut Hullen schrieb:

Und Version 1.0 war mit Hammer und Meissel auf Steinplatte.
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen schrieb:

So wie das: http://www.asm-sensor.com/asm/pdf/pro/8205_10_de.pdf
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler wrote:

"Maximale Leistungsaufnahme 30 VA"
na, danke. Ein Kilo Hackfleisch im Kühlschrank und regelmäßiges Bakterienkolonien zählen ist wohl auch nicht teurer.
--
Timm Thiemann - http://www.timmthiemann.de
Im Kühlschrank befinden sich 3 Scheiben Brot, ein Becher Kirschjoghurt,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Timm Thiemann schrieb:

Das Gert besitzt einen Thermodrucker mit Elektromotor. Diese Einheit brauch nunmal eine hohe Spitzenleistung. Das sagt aber nichts ber die Nennleistung aus.
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

"Leistungsaufnahme" und "VA" im gleichen Satz ist eh schon gewagt.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Wahrscheinlich hatte der Hersteller kein Wattmeter zur Hand und nennt zutreffender Weise die Scheinleistung, weil er nur den Strom gemessen hat.
--
Gruß Werner
http://www.manndat.de/fileadmin/Dokumente/Plakat_Genitalverst_mmelung.pdf
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Für den ersten Fall ginge als Primitivlösung ein Quarzwecker, der über ein Steckernetzteil versorgt wird. Keine Spannung -> Wecker bleibt stehen; Spannung wieder da -> Wecker läuft weiter. Die Abweichung zur aktuellen Uhrzeit ist die (kumulierte) Dauer des Stromausfalls.
--
Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, snipped-for-privacy@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Peter Heitzer schrieb:

Hallo,
und wenn man diese Primitivlösung zwei Monate laufen lässt und hat danach einen Zeitunterschied zur aktuellen Uhrzeit von 4 Minuten kann die Ausfallzeit auch 0 gewesen sein, denn 4 Minuten Zeitunterschied in zwei Monaten macht ein Quarzwecker mit maximal 50 ppm Fehler. Wenn der Wecker 2 Minuten vorgeht kann die Ausfalldauer alles zwischen 0 und 2 Minuten gewesen sein. Es müsste ausserdem ein Quarzwecker mit mechanischer Zeigernanzeige sein, sonst vergisst er beim Stromausfall die Uhrzeit vom Beginn des Ausfalls.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

Hallo,
es gibt Datenlogger für Netzspannung, die zeichnen in einstellbaren Zeitabständen den Momentanwert der Netzspannung auf. Die speichern aber immer, egal ob die Spannung gut oder schlecht ist. Wenn man die auf ein genügend langes Interval einstellt damit man über mehrere Wochen oder Monate loggen kann weiß man nichts über kürzere Ausfälle die kürzer als das Messinterval sind.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

ja -> z.B. Spannungsschreiber. In unzähligen Varianten. Oder Datenlogger. Ebenfalls in unzähligen Varianten.

Kann man auch.
Man kann auch Chinesen einstellen und denen ein Blatt Papier und eine Stoppuhr geben.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, U.F.H schrieb:

Ich glaube ich werde diese Variante + Trafo, Gleichrichter und Stabi verwenden: http://www.reichelt.de /?;ACTION=3;LAD4;GROUP77;GROUPID@52;ARTICLEb732;START=0;SORT=artnr;OFFSET;SID)ZQR0dawQAR0AAFyHZo45353b62df6404210e104426528c99557

Nee, das geht nicht. Die werden alle in den Chinarestaurants unter Verschluß gehalten (Bericht am 18.1.2010 auf RTL)
Gruss Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

http://www.reichelt.de /?;ACTION=3;LAD4;GROUP77;GROUPID@52;ARTICLEb732;START=0;SORT=artnr;OFFSET;SID)ZQR0dawQAR0AAFyHZo45353b62df6404210e104426528c99557
Mit Kanonen auf Spatzen geschossen!
Für deinen Zweck tut es ein ordinäres Steckernetzteil + entweder ein Relais oder ein Optokoppler. Damit an einen seriellen oder parallelen Port und ein Statusbit umschalten. Das ganze mit 5 Zeilen simplem Basic (VB/VBS) abfragen und zeitlich speichern.
Falls du es per Laptop machen willst dann gibt es dazu ein fertiges Progrämmchen. Das speichert u.a. jeden Stromwechsel (Akku/Netz) in ein Logfile.
Schau mal in "alt.com.freeware" nach "powerstatus.exe"

<bg>
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, U.F.H schrieb:

Wohl kaum.

Ja, für diese Kanone muß ich aber ein PC mit USV oder ein Notebook mit sehr gutem Akku vor Ort haben nur um einen Spannungsausfall zu dokumentieren.
Ich schrieb bereits das kein PC und keine SPS vor Ort sind.
Gruss Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

das braucht genau genommen gar keinen guten Akku. Der muss nur 5 Sekunden halten.
Wegfall der Netzspannung -> Logfile. Akku leer - Laptop aus Netzspannung kommt wieder, Laptop startet (das ist Vorausetzung) Programm startet per Autostart und loggt dies.
Damit ist Wegfall und Wiederkehr der Netzspannung festgehalten. Als "Logger" tut es da jeder Uraltlaptop auf dem mindestens WIN95/98 läuft und der per Spannungswiederkehr startbar ist "Wakeup etc.".

Das habe ich überlesen. So gesehen ist natürlich der USB-Stick wohl die einfachste Lösung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.