Spezieller Rohrheizstab f√ľr Boiler gesucht

Am 04.12.2013 20:47, schrieb Rolf Bombach:


Versuchs mal probeweise mit dem Blue Mountain. Amazon liefert zuverlässig.
http://www.amazon.de/Coffee-Roasters-Jamaica-Kaffee-Spezialit%C3%A4ten-Kaffeebohnen/dp/B003X6FX1Y/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid 86190610&sr=8-1&keywords=blue+mountain+kaffee

Ja, das Leben kann hart sein. Ich habe zB schon zwei Teemaschinen √ľberlebt. Nun kochte "Petra" das Wasser. Billig und zuverl√§ssig.
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Soweit bin ich mittlerweile auch. Allerdings nennt der Durchschnittsmensch ein solches Ger√§t nicht "Kaffeevollautomat". Er versteht unter diesem Begriff seine heimische Luxus-Kaffeemaschine. Eine solche Kiste w√ľrde man wohl als "Getr√§nkeautomaten" bezeichnen
Und ein "Boiler" ist nunmal ein Durchlauferhitzer, den es wohl in dieser Maschine so nicht gibt.

An sich wohl; andererseits wundert mich, da√ü der OP sich so in die Netzstabilit√§t verbei√üt. Die spielt am durchschnittlichen Aufstellort eines solchen Apparats ja nicht die erste Geige. Aber wer wei√ü? Vielleicht steht der "Kaffeevollautomat" ja am Hindukusch und wird √ľber einen Inverter aus Batterien betrieben. Nur so ist erkl√§rlich, da√ü der OP Probleme mit der "gro√üen" Leistungsaufnahme von 1500 W hat.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich schrieb Kaffeeautomat. Man kanns auch Heißgetränkeautomat nennen. Und auch egal ob dies in einer 15 Kg oder 300Kg Maschine steckt.

Nein, es ist ein druckloser Boiler. Durchlauferhitzer ist was anders.

Aha ... und was schrieb ich schon vor 3 Tagen "Trafo/USV/Batterien".
Letztlich ist es auch egal, da ich hier nicht nach Hilfef√ľr eine v√∂llige Neukonstruktion fragte, sondern nach Bezugsquellen. Was besseres als Dieters Antwort nach 3 Stunden war bisher noch nicht da.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

Ich kenne diese Maschine nicht, aber kleinere Kaffevollautomaten. Dort wird das Wasser durch die Heizpatrone gepumpt. Erst wird gewartet, bis das Wasser bzw. die Patrone warm genug ist. Das wäre dann also ein kleiner Wasserspeicher ohne Wasserbewegung. Wenn dann die Patrone und das Wasser heiss genug sind wird wieder gepumpt und das Wasser wird erhitzt während es durch die Patrone durch fliesst bzw. gepumpt wird. Ist das jetzt ein Durchlauferhitzer oder nicht?
Dann gibt es so Maschinen wie die Senseo. Wenn ich mich nicht irre wird da ein kleiner Wasservorratsbeh√§lter beheizt, und wenn die Temperatur erreicht ist l√§uft das hei√üe Wasser durch das Pad in die Tasse. Das w√ľrde ich dann als Boiler bezeichnen, und Du? http://de.wikipedia.org/wiki/Boiler
mfg Jochen
--
ZX81 - C64 - Amiga - x86-Linux - iMac (OS X)

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Klar, da auf jeden Fall, wie unsere Quickmill Pegaso.

Genau, oder eben wie die größeren Espressomaschinen, auch die Gastro-Dinger, die haben 'n Pott Wasser, der heiß gehalten wird.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Als Wasserkocher oder als Dampferzeuger, je nachdem. Oder vielleicht als Heißwasservorrat(sbehälter) oder als Wasserkessel.

Ich kenne die Seite, sie ist seit Jahren heiß umkämpft.
Man sollte nicht √ľberbewerten, was in der Wikipedia steht.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.12.2013 00:00, schrieb Martin Gerdes:

Da gibt's nichts zu k√§mpfen. Ein Boiler ist *kein* Durchlauferhitzer, sondern immer ein wie auch immer geartetes Vorratsbeh√§ltnis, in dem das Wasser erw√§rmt wird. Eng. "to boil"; br√ľhen, kochen, sieden. Daf√ľr sind DLE nicht gedacht und die wenigsten werden das unter normalen Bedingungen √ľberhaupt schaffen bzw. zulassen.
Das es in Deutschland Sprachräume gibt, wo das anders verstanden wird, ist mir durchaus bekannt. Aber nun ja, es gibt ja auch den Bayrischen Dialekt... ;)

Das stimmt allerdings.
Arnim
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Arnim Eisenblaetter wrote:

Es gibt sogar eine Menge Dialekte, die in Bayern gesprochen werden, darunter den bairischen :-)
vG
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, eh, doch. Beides hat hier nur zuf√§llig miteinander zu tun. Im Boiler siedet das Wasser, irgendwo...der Boiler mu√ü das ertragen. Im (elektrischen) Durchlauferhitzer w√§re Sieden nicht leicht zu verknusen...weshalb man es m√∂glichst vermeidet. Aber auch der Boiler ist ein Durchlauferhitzer, einer, der z.B. Na√üdampf erzeugt... Ein Nichtdurchlauferhitzer-Boiler wird meist "Kochpott" genannt :-) anderes typisches Beispiel f√ľr einen Nichtdurchlauferhitzer-Nichtboiler ist der ber√ľhmte Eisbeutel.
Und daß es in einem DLE niemals zu Siedevorgängen kommt, ist unschwer zu widerlegen. Rein akustisch, die Kavitation bei ersten Gasblasenimplosionen (aka "Sieden") ist meist unschwer deutlich zu hören. Selbst das verbreitete Untertischwarmwasserspeichergerät zischt und knarzt, wenn es nahe seiner Maximaltemp ankommt. Auch da hört man die Kavitation an der Heizpatrone. Meist wird das da hingenommen, da diese Dinger drucklos sind, der Hahn steuert den Kaltwasserzulauf und nicht den Warmwasserabfluß. Mag es kurz kochen da drin...

Amiland, England...frag mal einen Damnpflokfetischisten, was der Dampf im Boiler so tut...außer tuten :-)

Wenn die Frage nicht verstanden wird, kann die Antwort kaum noch helfen :-)
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

das

Eben das ist heiß umstritten.

Man sollte √ľbrigens nicht nur nicht √ľberbewerten, was in der Wikipedia steht, sondern auch Wikipedia-Streitereien nicht in die restliche kleine Welt hinaustragen.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.12.2013 01:00, schrieb Martin Gerdes:

Nur bei denen, die unscharfe Begrifflichkeiten lieben.
1) Ein Durchlauferhitzer schaltet sich nicht selbst ein.
2) Xxx-speicher versucht die eingestellte Wassertemperatur konstant zu halten. Schaltet sich also selbst ein.
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, gibts inzwischen auch, Elektronik machts möglich. Die Heizpatrone ist ja eher winzig, aber dennoch wird darin eine regelbare Wassermenge geheizt...wenn man das so baut. Erspart einem ein wenig Kaltwasser aus der Leitung, praktisch beim Händewaschen.

Wer obiges leugnet, m√ľ√üte hier auch jammern. Druckschalter oder Thermostat, wo ist der Unterschied?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Arnim Eisenblaetter schrieb:

Nach Einbau eines Warmwasserspeichers bei meinen Eltern hat der Leerling die Sicherungen provisorisch angeschrieben: "BEULER". Wahrscheinlich aus Pisa kommend.
Vorher war Warmwasser von der Fernheizung geliefert worden. Pauschal verrechnet. Nach Einbau der individuellen Speicher ist der Energiebedarf auf ca. 1/3 zur√ľckgegangen. Mutmasslich nicht nur wegen der Leitungsverluste, sondern auch wegen der Realit√§ten des Sozialismus.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 16.12.2013 18:31, schrieb Rolf Bombach:

Er ist ja auch noch ein Lehrling.
Beugen > Beule* > Beuler > Broiler > Br√ľller
Hörten sich doch alle ähnlich an. ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Boiler ist was anderes als ein Durchlauferhitzer. Die Maschine hat einen Boiler.

Du weißt was Leistung ist und wie diese mit Wärme zusammenhängt?
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.12.2013 10:12, schrieb Stefan Hundler:

Halbwellenbetrieb zur Leistungsminderung stammt aus der Vor-Triac-Zeit. Allerdings Blindwiderstände (Impedanzen) zur Leistungssteuerung sollte man auch heutzutage nicht aus dem Auge verlieren. ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Sch√∂ner Vertipper: "Hei√üleistung" f√ľr "Heizleistung".

/Heissgetraenke-Standgeraete/Venezia/Rohrheizkoerper-1450-Watt-230-50-pas send-fuer-Zanussi-Spazio.html> >Ich suche nun eine Heißwendel
... eine Heizwendel

Modifikationen fertiger Geräte sind selten einfach.

Tja.
Wenn es mein Ger√§t w√§re, w√ľrde ich einfach eine passende dicke Diode in Reihe schalten und die Heizwendel (bekanntlich elektrisch ein ohmscher Widerstand) mit Halbwellen betreiben, was theoretisch die Heizleistung halbieren sollte. Kontinuierlich einstellbar w√§re die Heizleistung mittels Dimmer, der wird allerdings mehr Einbauplatz ben√∂tigen als die schlichte Diode (und mehr W√§rme abgeben).
Ob die Steuerung der Maschine eine solche Modifikation erlaubt, m√ľ√üte man pr√ľfen; die Tatsache, da√ü offensichtlich der Hersteller Heizwendeln verschiedener Leistung als Ersatzteil anbietet, deutet an, da√ü ein solcher Umbau aus Sicht der Steuerung m√∂glich ist.

kleiner.

Das kann man nur vor Ort pr√ľfen.

Ob sich in Deinem Fall eine Einzelanfertigung einer Heizwendel finanziell lohnt? Ich glaube ja eher nicht.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das hatten wir hier schon. Ist nicht gew√ľnscht und l√∂√üt keine Probleme.

W√ľrde aber das Netz auch "schmutziger" machen.

Ja, es gibt die Teile mit anderen Leistung. NOCH MEHR! Teilweise 2 oder 2,5kW um noch mehr Tassen/h ausgeben zu können. Brauchen wir hier aber nicht.

Kosten?
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Hundler schrieb:

Naja, 400/230 oder 230/115V Trafos findet man schneller auf dem M√ľll als was dazwischen. Hab aber nicht aufgepasst, wie die Heizung geregelt/geschaltet wird und ob dann der Schalter/Thermostat oder was auch immer allf√§lligen Mehrstrom aush√§lt. Daher w√ľrde ich auch von der Diodenl√∂sung abraten.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote:

Sagt jemand, der nebenan ?Kehrricht? schrob ;-)
vG
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.