Startverhalten bei Energiesparlampen



Die 100.000 Stunden sind garantiert, es sind durchaus mehr als 100.000 Stunden möglich. Es laufen einige schon über 120.000 Stunden. Es gibt sich in allen Farben, wenn gewünscht
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Ralph A. Schmid, dk5ras" schrieb

Aua, wie krank ist das denn!
| Verglichen mit Halogen Metalldampflampen bis zu 40%, | 13-mal effizienter als GlĂŒhlampen, und bis zu zweimal | so effizient wie Kompaktleuchtstofflampen
Weiter unten:
| Beleuchtungseffizienz >80lm/W
Also GlĂŒhlampen in der Leistungsklasse 100W haben ca. 13lm/W. WĂ€re dann eher das 6fache an "Beleuchtungseffizienz". Eine 20W Halogenmetalldampflampe hat ĂŒbrigens ca. 1700lm, also ebenfalls "ĂŒber 80lm/W". FĂ€ngt ja schon mit falschen Aussagen an und wird auch nicht besser.
| Exzellenter Farbwiedergabeindex Ra >= 80
Exzellent ist m.E. >90.
| Flexibler Spannungsbereich, SChwankungen +/- 20%, Wattleistungsabweichung innerhalb 3%.
Wattleistungsabweichung. Aha. Sowas aber auch.
| GrĂŒnes Umweltprodukt. Amalgan bis zu 99% recycelbar.
Es grĂŒnt so grĂŒn... Na, dann rexyxelt mal schön.
| Unsere Reihen Induktionslampen (auch gekennzeichnet als electrodenlose | Leuchtstofflampen) sind die höchstentwickelten elektrischen Lichtquelle | in der Welt. Mit 100.000 Stunde Nennleben und die Energieeffizienz- und | Farbenwiedergabe der besten Leuchtstofflampen, gibt es keine andere | Lichtquelle, die so viel Nutzen bei der Reduzierung der Hitze und | der Verringerung des CO2-Ausstoß erreicht.
Wow, mir wird schon ganz schwummerig. Dann mal ein "Fallbeispiel" http://www.leuchtec.de/inductionslampe/fallbeispiele/steelcompany/index.html Angesichts der Tatsache, dass hier 80lm/W Lampen eingesetzt wurden, die nur ein Drittel bis eine HĂ€lfte der Leistung der vorher benutzten "Energy saving lamps" (auch ca. 80lm/W) und "mercury lamps" (ca. 50lm/W) haben, kann man die beiden Bilder nur als Vertauschung von vorher/nachher oder als Belichtungsfehler bezeichnen.
Die FAQ auf der Seite sollte man nur durchlesen, wenn man völlig schmerzfrei ist. Das Englisch, in dem sie verfasst ist, ist einfach grausam, ich vermute eine maschinelle Übersetzung aus dem Chinesischen.
Die letzten Schmankerl bieten dann die Kalkulationshilfen. ZunĂ€chst mal "T5 gegen T8". Da wird eine "Lampe" (gemeint ist Leuchte, aber das nimmt der Verfasser dieser Seite eh nicht so genau) mit zwei 58W Röhren umgerĂŒstet auf zwei Lampen mit je 22W. Vorher: 382 lux "Lichtausbeute", nachher 552 lux. Das ist ja prinzipiell möglich, haben diese T5 Dinger ja einen internen Reflektor. Dann werden aus 2 * 58W plus 8W fĂŒr das VorschaltgerĂ€t zusammen 0,122 W. OK, fehlt nur das "k". NĂ€chste Zeile: "Stromkosten/KW/h" Dann "Emissionsbelastung" in "kg/kw". Gemeint ist hier wohl eher nur die absolute Menge CO2 in kg, nicht pro kW. Wer "Vertriebspartner" anklickt, sieht keine, sondern nur die Meldung, dass solche gesucht werden.
Möge es lange so bleiben!
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Horst Willingshofer" schrieb

Da gibt es evtl. Alternativen fĂŒr Dich. Ich benutze selber im Außenbereich 23W ESL, die im Zentrum der Röhren eine 40W Halogenlampe eingebaut haben, welche nach dem Warmlaufen abgeschaltet wird.
Die heißen "immediately dual", zu finden in diesem Katalog:
http://www.praezisa.de/Kataloge/Bildpreisliste_Lampen.pdf
Leider ist die 40W Halogenlampe NICHT austauschbar, keine Ahnung wie lange die halten wird. Immerhin hat man danach noch eine gewöhnliche ESL, also zumindest nicht ganz unbrauchbar.

Auch die gibt es, heißen z.B. "Facility" bei Osram.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Carsten Kreft wrote:

so was Ă€hnliches haben wir hier auch in Deckenflutern, die irgendwelche Brenner eingebaut haben, die auch erstmal auf Betriebstemperatur oder genauer gesagt Betriebsdruck kommen mĂŒssen. Ich finde das hochgradig gewöhnungsbedĂŒrftig. Das Licht ist die ersten 10 Minuten ziemlich komisch. Wenn sie erst mal 20 Minuten laufen, sind die Bister allerdings wirklich Taghell.
Marcel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst Willingshofer schrieb:

Allenfalls auf die Überlebenschancen beim Start. GemĂ€ss "Kassensturz" (hiesiges Verbrauchermagazin) nach 18 Monatigem Test von ĂŒber 100 Lampen: nach 12kh Leuchtdauer und 120k Schaltungen gehen nur noch Long Life Lampen (Namentlich Philips, Ikea, Osram, alle Longlife). Praktisch alle Standard/Classic-Lampen sind nach 5k-10k Schaltungen ausgestiegen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hier in D gabs vor kurzem einen Vergleichstest der Zeitschrift "Test". Da wurde u.a. auch das Startverhalten getestet. Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst Willingshofer wrote:

Manchmal steht "Vorheizung" "Warmstart" oder so Àhnlich drauf. Dass Markenhersteller vorheizen ist inzwischen wohl auch nicht mehr sicher. Dann hilft es ein wenig, sich an der spezifizierten Lebensdauer ab 10.000 Stunden zu orientieren.
--
Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.