Stromverteiler im Pool

X-No-Archive: Yes
begin quoting, Franz Bachler schrieb:


Lefts und rinks kann man man nicht velwechsern? Werch ein Illtum!

Und wenn doch, vermutlich auch nichts. Welchen Weg soll der Strom denn nehmen? Der Pool ist isoliert, sonst liefe er aus.

Ja. Und?
Wie hoch ist der Strom, und auf welchem Weg fließt er?
Nehmen wir mal 20 m^2 Plattenfläche und 1 cm Dielektrikum (Luft - das Ding ist schließlich nicht auf eine geerdete Metallplatte geklebt), da komme ich auf ca. 20 nF. Das macht dann an 230 V ca. 1 mA. Ja, und? Mal abgesehen davon, daß die nicht durch den Mann fließen: Selbst, wenn sie es täten - mehr als ein leichtes Kribbeln ist das nicht.

Du hattest garantiert noch etwas Geerdetes berührt. Auf einem nichtleitenden Boden stehend merkt man praktisch nichts, wenn man Netzspannung anfaßt. Das hat uns sogar mal so ein VDE-Sicherheitsmensch vorgeführt: In einer Schule, verschweißter PVC-Fußboden, sauber. Nassen Lappen auf den Boden gelegt, Metallplatte drauf, Widerstand gemessen -> riesengroß. Selber auf die Platte gestellt, Kontakt vom Milliamperemeter in die Hand genommen, das andere in die Steckdose an Spannung gesteckt -> Stromanzeige praktisch gleich Null (weit unter 1 mA jedenfalls), deutlich unter der Wahrnehmungsschwelle. (Dazugesagt, daß man das nicht nachmachen soll.)
Was anderes könnte passiert sein: Du warst gut isoliert und hattest Dich elektrostatisch aufgeladen - da hat man schnell mal ein paar kV an der Körperkapazität von ca. 100 pF beisammen. Durch den defekten Lötkolben hattest Du Dich dann geerdet, Ladung floß ab -> petsch! Passiert häufig, tut etwas weh, ist nicht so schlimm.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kommt auf die Sichtweise an *g*
Aber von vorne betrachtet hast recht mit der Verwechslung.
Auf jeden ist die linke Hand diejenige, wo der Daumen rechts ist.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z schrieb:

;-) Standortisolierung. Hatten wir damals beim AuS auch. War trotzdem ein komisches Gefühl im Bauch.
VG Jörg
--
Signatur entlaufen...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Vermutlich wissen die Herren, dass das Becken aus Kunststoff ist und das Wasser in erster Näherung potenzialfrei ist.
Fachleute eben...
Gruss Udo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Newdo schrieb:

Eventuell meinst du potentialgradientenfrei....

jaja
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 27 Aug 2012 20:02:14 +0200 schrieb Franz Bachler:

Dieses Foto taucht anscheinend alle Jahre wieder in irgendeiner NG auf. Es ist ein Fake, irgendwo gab es eine Webseite mit der Entstehungsgeschichte dieses Fotos.
Gruß Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mittwoch, 29. August 2012 23:54:00 UTC+2 schrieb Lennart Blume:

>http://www.ledstyles.de/index.php?page=Attachment&attachmentIDI15&h 473779b5c0df862c899da43d3d44c8f10cb3fc
Fake ist ein relativer Begriff - der Stecker der Zuleitung steckte schlicht nicht in der Steckdose, also ein gestelltes Bild ohne Risiko.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 30 Aug 2012 07:34:45 -0700 (PDT) schrieb Ragnar Bartuska:

Ja, so hatte ich das gemeint. Schade, ich finde die Originalquelle im Netz nicht mehr.
Gruß Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Freitag, 31. August 2012 13:44:16 UTC+2 schrieb Lennart Blume:

Die ist nicht so schwer zu finden.
http://www.linuxno.de/gallery_nwl7.php
Der Artikel, der mich auf die Spur der Originalseite gebracht hat: http://www.20min.ch/community/story/12091253
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

http://www.ledstyles.de/index.php?page=Attachment&attachmentIDI15&h 473779b5c0df862c899da43d3d44c8f10cb3fc
Hallo, hat noch keiner von Euch einen Durchlauferhitzer auseinander genommen? Da sind 3x 400 Volt in den Heizdrähten *blank- unisoliert* im Leitungswasser. Ich habe Kunststoff Wasserleitungen und nicht geerdete Wasserhähne. 1 m entfernt von ihm spüre ich nichts vom Strom in meinem warmen Wasser. Eine Sicherung ausgeschaltet, also 2x 400 Volt -> kein effekt. Ebenso wenn ein Heizdraht durchbrennt (kam in den 60 Jahren des öfteren vor) passiert nichts. Gruß Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Klaus Siemer schrieb:

Möglicherweise hat schon jemand einen auseinandergenommen. (Die mit auseinander schreibt man nicht notwendigerweise auseinander.)

Gräß lich. Tut das eigentlich nicht weh?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Ralf . K u s m i e r z" < snipped-for-privacy@privacy.invalid

Kommt auf das Alter an.

Dir? mir nicht :-) höchstens Dein Posting.
Gruß Klaus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Klaus Siemer schrieb:

Das ist das Problem.

Offenbar nicht genug.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.08.2012 20:02, schrieb Franz Bachler:

http://www.ledstyles.de/index.php?page=Attachment&attachmentIDI15&h 473779b5c0df862c899da43d3d44c8f10cb3fc
Selbst mit einem 500 mA FI-Schalter aus den 1970er Jahren passiert da nicht viel, selbst wenn der Fehlerstrom quer zum Herzen geht und es Salzwasser ist (Selbstversuch vor 2 Jahren). Man bekommt einen kurzen elektrischen Schlag (Zuckung) für < 200 Millisekunden und dann ist der Stromkreis allpolig unterbrochen. Die kurze Einwirkdauer wirkt hier lebensrettend! Ein 500 mA FI löst aus, sobald 250 bis 500 mA oder mehr Fehlerstrom gegen Erde fließen. Die Ansprechzeit ist bei den modernen FI-Schaltern stark abhängig von der Höhe des Fehlerstroms...
http://www.elektroniktutor.de/grundlg/schutz.html
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.