Toyota setzt auf Strom

Die Kraft der Batterie soll Toyota wieder in Fahrt bringen. Der
weltgr=F6=DFte Autobauer, j=FCngst gebeutelt durch massive R=FCckrufaktione=
n,
k=FCndigt f=FCr 2012 sechs weitere Hybrid-Autos an. Dazu kommt eine
Variante des Marktf=FChrers "Prius", die an der heimischen Steckdose
aufgeladen werden kann. Damit wollen die Japaner weltweit 20 Modelle
anbieten, die zwischen Strom- und Verbrennungsantrieb hin- und
herschalten. Zudem sind zwei reine - unterschiedlich teure - Elektro-
Autos geplant. ...
Der Chef der Produktentwicklung von Toyota, Takeshi Uchiyamada,
stellte die Pl=E4ne am Montag in Detroit vor. Die Steckdosen-Version des
"Prius" soll demnach nur wenig teurer sein als das konventionelle
Modell, "so dass die Kunden wirklich z=F6gern und dar=FCber nachdenken
m=FCssen", sagte er. Ein Toyota-Sprecher erkl=E4rte, die neue Version
solle bis Juni 2012 in den Handel kommen und die ersten 21 Kilometer
rein mit Batterie fahren k=F6nnen. Etwa 20.000 St=FCck will Toyota davon
im ersten Jahr verkaufen, f=FCr einen Preis, der 3000 bis 5000 Dollar
=FCber der Prius-Version liegen soll. ....
Uchiyamada stellte f=FCr 2012 auch ein g=FCnstiges, rein
batteriebetriebenes Auto in Aussicht. Es sei f=FCr kurze Strecken in der
Stadt gedacht. Gleichzeitig werde mit Hochdruck an einer Elektro-
Version des RAV4 gearbeitet, das von Batterien des US-Herstellers
Oberklasse-Herstellers Tesla Motors versorgt werden soll. ...
Quelle:
formatting link

Reply to
Martin Kobil
Loading thread data ...
Hallo, Martin,
Du meintest am 14.09.10:
Sehr schön. Wieviel bekommst Du dafür, dass Du kommerzielle Werbung ins Usenet schleppst?
Viele Gruesse! Helmut
Reply to
Helmut Hullen

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.