Verkabelung Verteilerkasten

X-No-Archive: Yes
begin quoting, Thomas Berding schrieb:


Das "D" in RCD steht für "device", und das ist i. a. sächlich.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das stimmt. Dennoch heißt es: die RCD Bei diesem Germenglish, was sich unsere Normenheinis da so teilweise verzapfen, kommt man mit Logik nicht weiter ;-)
tb
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wieso? Die Fehlerstrom-Schutzeinrichtung ist die RCD (Residual Current operated Device), und der Fehlerstrom-Schutzschalter ist der RCCB (Residual Current operated Circuit Breaker).
Ist doch ganz logisch, oder :-?
Dann gibt es noch:
RCBO (Residual Current operated circuit-Breakers with integral Overcurrent protection) - entspricht dem FI/LS-Schalter und dem LS/DI-Schalter,
SRCD (Socket outlet with Residual Current operated Device) - entspricht der FI-Steckdose bzw. der DI-Steckdose,
PRCD (Portabel Residual Current operated Devide) - entspricht der ortsveränderlichen Fehlerstrom-Schutzeinrichtung,
Gruß Willi
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Thomas Berding schrieb:

Beweis durch Behauptung? ("Butter" ist männlich - frag mal im Saarland.)

Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Da gibt's nichts zu beweisen. Es ist einfach stumpf so festgelegt worden. Siehe VDE 0100 Teil 200 -- Begriffe
Lies mal die Erklärung von Willi, dann macht es sogar wieder Sinn ;-)
RCD = Fehlerstromschutzeinricht_ung_
Alle Wörter, die auf -ung enden, sind weiblich.
q.e.d., wenn Du so willst ;-)
tb
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Thomas,
Du (tberding) meintest am 06.12.06:

Die Kuhdung?
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Berding schrieb:

*der* Dung! ;-)

sic
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Berding schrieb:

Aha! Uns hat man noch in der Schule beigebracht, dass es "der" Dung (also z. B. Kuhsch..e) heisst. Naja, man lernt nie aus...
> q.e.d., wenn Du so willst ;-)
Tja, nur ist jeder "Beweis" durch ein einziges Gegenbeispiel ziemlich im Eimer...
Bye
Ralf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wo hast Du denn da RCD gefunden? In den Versionen von April 1982 bis Juni 2006 hab ich nichts entdecken können.
Gruß Willi
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Berding schrieb:

Drum bleib ich als sterreicher einfach bei FI-Schutzschalter, der ist definitiv mnnlich ;-) Sogar die TAEV spricht noch von der Fehlerstrom-Schutzschaltung, also spricht nix dagegen.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Berding wrote:

Deine Beiträge haben so eine Schwung in letzter Zeit, meine liebe Jung!
vG, scnr
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie immer, einfach Klasse!
Rudi
--
/ Rudi Horlacher - Am Pfarrgarten 42 - 73540 Heubach /
/__ /__
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ok, vieleicht war es noch an Lager.

Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo! Erst mal vielen Dank. Ich habe beim Lesen der Beiträge viel gelernt. Jetzt kenne ich u. a. auch die richtigen Bezeichnungen.
Einige Antworten

0,04 A Das Kabel wurde beim Bau des Hauses 1981 verlegt.
Zu meiner Sicherheit noch ein paar Fragen.
Müssen die Drähte flexibel sein, oder kann ich auch massive verwenden.
Kann ich Drähte mit beliebigen Farben verwenden, oder muss der Neutralleiter blau und der Nullleiter gelbgrün sein.
Ich habe die Funktion des Fehlerstromschutzschalters mit einem Duspol überprüft. Ist das OK?
Gruß Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Geiger schrieb:

Du darfst auch eindrähtige Leiter verwenden, 10qmm sind halt arg störrisch, deshalb bevorzugt man feindrähtige für solche Zwecke.

Muss!
Der RCD hat doch einen Prüftaster.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Nein!
... mit dem man es auch nicht prüfen kann, sondern nur "prüfen". Ein RCD prüfen bedeutet, dessen Abschaltzeit bei einem definierten Fehlerstrom zu messen - dafür braucht man ein zertifiziertes Prüfgerät, daß einen definierten Fehlerstromprüfpuls aufgibt, alles andere ist Murks.
Kleiner Hinweis: Wenn der PE irgendwo weiter "netzwärts" "ab" ist, dann löst das "Lämpchen" zwischen Außenleiter und PE nicht etwa das RCD aus, sondern setzt "nur" sämtliche Körper aller Geräte unter Spannung, und dann fällt Mutti "nebenan" tot um, weil sie gerade den Wasserkocher in der Hand hatte und mit der anderen den Wasserhahn betätigen wollte - daß das _keine_ gute Idee ist, sollte man sich *vorher* überlegen, denn hinterher ist es zu spät. ("Mit" Prüfgerät hört man sie höchstens schimpfen,weil sie leicht eine geputzt gekriegt hat, falls sie überhaupt was davon gemerkt hat.)
Wenn man schon pfuscht, dann bitte mit Verstand: Der "Idiotentest" ist, zunächst mal mit dem Ohmmeter den niederohmigen Durchgang zwischen dem angepeilten PE und dem Raumwärmetauscher der Zentralheizungsanlage zu überprüfen, dann weiß man immerhin, daß der PE "da unten irgendwo" angeschlossen ist. Als nächstes mißt man im TN-System dann mal den "Durchgang" zwischen PE und N - letzterer ist immerhin sicher solide mit dem Sternpunkt verbunden und wenigstens dort ordentlich geerdet. (Und dabei _vorher_ natürlich immer auf Spannungsfreiheit prüfen (Voltmeter, hochohmig) - wenn ich zwischen Heizkörper und PE irgendwie 20 V oder sowas habe (wenn auch hochohmig), dann ist was oberfaul; spätestens! dann holt man einen "richtigen" Elektriker.)
Letzterer empfiehlt sich ohnehin: So teuer ist ein E-Check nun auch wieder nicht, und da werden dann schon ein paar Sachen mehr "mitgemacht", und zwar ordentlich (hoffentlich).
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Stimmt schon, aber immer noch besser als mit dem wenig definierten Strom durch den Duspol.
[....]

So man nicht an einen Pfuscher gerät, die sind nicht gerade eine Seltenheit.:-(
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

AFAIK liegt der Testtastenstrom deutlich über dem Teststrom eines entsprechdes Testgerätes. Ich weiss (noch) nicht wie hoch der Strom durch meinen Duspol ist aber bis auf einen ABB RCD hat er immer einen 30 mA RCD auslösen lassen. Den Strom werde ich mal messen.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.