Wechelsrichter für Notebook

Hallo NG,
ich würde gerne ein (geborgtes) Notebook im Auto betreiben, das einfachste
wäre wohl ein 12V DC/230V AC Wechselrichter, welcher auch für andere
Zwecke nützlich wäre.
Nun gibt es welche mit echtem Sinus und welche mit angenähertem Sinus
(deutlich günstiger).
Kann ich davon ausgehen, das es einem Notebook-Netzteil egal ist, wie der
Sinus ausschaut?
TIA, Andreas
Reply to
Andreas Delp
Loading thread data ...
Andreas Delp schrub:
Eventuell... ansonsten gibt es auch universelle/umschaltbare DC/DC-Wandler z.B. beim großen blauen C; kosten so ca. 50-70 EUR, und haben auf alle Fälle einen besseren Wirkungsgrad als der Umweg 12V->230V->20(oder so)V mit der zweimaligen Wandlung. Ausgangsspannung und Strombelastbarkeit müssen halt stimmen. Solltest Du Dir überlegen.
Ansonsten dürfte dem Netzteil die Spannungsform herzlich egal sein, nachdem eh' erstmal ein primärseitiger Gleichrichter mit Siebelko kommt...
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Andreas Delp schrieb:
Solange keine Kamera drin ist, kann das Netzteil auch nicht schauen. :-) Du solltest darauf achten, das der Wechselrichter wenigstens einen sog. "modifizierten" oder "Quasi" Sinus bietet. Das d=FCrfte aber zumindest bei moderneren Ger=E4ten inzwischen Standard sein. Diese Ger=E4te liefern ein Signal, bei dem das Verh=E4ltnis von Spitzen- zu Effektivspannung dem eines Sinus entspricht. Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Hallo,
Ansgar Strickerschmidt schrieb:
Und, wenn man Pech hat, dazwischen noch eine PFC. Die könnte schon einen ordentlichen Hustenanfall bekommen, wenn die Flanken zu steil werden.
Marcel
Reply to
Marcel Müller
Marcel Müller schrieb:
Auch ohne PFC mag der Zwischenkreiselko das nicht so gerne, wird sich halt früher verabschieden.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.