Wer kennt dieses Schaltschrankschloss?

Moin,
kennt jemand diese Schaltschrankschließzylinder? Fabrikat Assa, mit
sidebar. Siehe
formatting link

Sieht zwar nach einer Schließanlage aus, aber die popelige Nummer "2"
sieht eher nach irgendeinem Standarddingens aus, wie Rittal 3524 oder
so, nur auf höherem Niveau :-)
Hintergrund ist, daß ich einen Schwung Schaltschränke bekommen habe,
in jedem zweie dieser Zylinder, aber keine Schlüssel dazu. Wäre schade
um die schönen vielen Schlösser *g* Evtl. kann man dann ja die
Schlüssel nachkaufen...
Danke für eventuelle Hinweise, follow up de.sci.ing.elektrotechnik
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Loading thread data ...
Am besten beim Hersteller fragen, was sich in Sachen Ersatzschluessel machen laesst und was das kostet:
formatting link
Reply to
Joerg
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:
formatting link

Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Sieht für mich wie ein normaler Halbzylinder aus. Was soll daran Schaltschrankspezifisch sein?
Reply to
Gödeke Michels
Gödeke Michels schrieb:
Alle gleich schließend.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:
0815 Schloss - wie es in fast jedem Garagentor ist
Reply to
Jens Fittig
Das ist nicht schaltschrankspezifisch. Das kannte ich schon vor über 30 Jahren aus dem Elternhaus, eine ganze Zeit vor der Lehre als Energiegeräteelektroniker...
Reply to
Gödeke Michels
Gödeke Michels schrieb:
Dein Elternhaus hat 100000 Türen?
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Ralph wollte sie halt nicht wegwerfen. Aber es koennte sein, dass (eine genuegende Anzahl) Ersatzschluessel vom Hersteller teurer sind als eine 25er Handwerkerpackung Halbzylinder aus dem Baumarkt. Die gibt's auch gleichschliessend.
Ein Versuch ist es wert, kostet nur ein Email. Hatte ich mal mit recht speziellen Buerostuhlrollen. Dachte ich muesste einen neuen Stuhl kaufen, aber oh Wunder, der Hersteller schickte mir welche zu fairem Preis und da sitze ich gerade drauf.
Reply to
Joerg
Ja, eh klar; für diese Anwendung tät es das.
Nur eben bringt da der Schlüsselhersteller nix. Ich bräuchte den Namen von dem Ausrüster oder Aufbauer... Assa wird sagen, ist Eigenprofil, Vertreiber fragen.
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Isses :)
An sich nix, aber ich kenne es eben von vielen Systembauern etc., daß sie "ihr Standardschloß" haben.
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Dann sind auf dem Schloss zwei mehrstellige Nummern eingeschlagen. zB eine viertsellige und eine sechstellige.Die sechstellige ist eine laufende Nummer (sollte es sein ;-)) Die vierstellige codiert den Eigent=FCmer des Schl=FCsselsystems. --=20 mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler
Schreib doch mal ein Email, kostet eine Minute und Null Euro. Ich hatte auf diese Weise schonmal Schluessel fuer einen gebraucht erworbenen Schreibtisch bekommen (vom Hersteller der Schloesser, nicht dem des Schreibtisches). Die waren da nicht so einfach wie bei Dir zu wechseln, ich haette die ganzen Haengeregistraturen zerlegen muessen.
Reply to
Joerg
Es hatte: Haustür Tür in den Garten Waschküchentür "innen" Waschküchentür "aussen" PKW-Garage LKW-Garage (elektr.) LKW-Garage (Personentür) Zwischentür Altes Haus-Garagen Tür zum Saferaum
macht 9 Türen in einem Handwerkerhaushalt.
Dazu noch 3 oder 4 Hauseingangstüren der Miethäuser und ca. 4 Zylinder für Bautüren.
Also nicht wirklich viel, aber doch mehr als der 40-Stunden-Bürojobber-Haushalt...
Reply to
Gödeke Michels
Vergi=DF die Hintert=FCrchen sowie T=FCrchen f=FCr Katze nicht ;-)
--=20 mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler
Hintertür hatte ich aufgezählt, die hast du leider übersehen. Und Katzen hatten wir leider nicht, nur Wellensittisch, Hamster, Meerschweinchen, Hase.
Reply to
Gödeke Michels
Dasi st eben bei richtigen Schließanlagen so, wobei das System je nach Hersteller stark variiert. Daß es hier eher ein Sonderfall sein könnte, darauf deutet die knackige eingeschlagene 2.
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Blödsinn; das ist ein ASSA-Schloß mit sidebar, eigentlich ein ziemliches Hochsicherheits-Dingens. Eben deswegen würde ich es ja gerne erhalten. Sowas haben die Wenigsten in ihrer Garage, hat man eher bei Banken, Museen etc. Aber es ist nicht typisch numeriert, was darauf schließen läßt, daß es ein hochwertiges Schloß, hergestellt als Massenartikel für eine an sich einfach Aufgabe ist. Das Gleiche hatte ich mal mit einem Schaltschrankzylinder von Zeiss-Ikon, da hat jeder Schlüsseldienst gesagt, "neee, ohne Sicherungskarte geht da gar nix", dabei konnte man dann die Schlüssel einfach im Katalog des Schaltschrankherstellers bestellen.
-ras
Reply to
Ralph A. Schmid, dk5ras
Was ist denn im Zusammenhang mit Schließzylindern eine "sidebar"?
Tschüs,
Sebastian
Reply to
Sebastian Suchanek
Sebastian Suchanek schrieb:
Der Schlie=DFzapfen(Nocken) des Schlie=DFzylinders l=E4=DFt sich in jeder=
gew=FCnschten Position arretieren. Somit in verschiedenen besonders gro=DF= en Schlie=DFsystemen einsetzbar.
--=20 mfg hdw
Reply to
Horst-D.Winzler

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.