Seltsam?

Hi Leute,
jetzt brauch ich mal euren Rat:
ich stehe mit nem Kollegen beim Start die Maschine zieht Sauber 45Grad nach oben.
Nach ca 50m auf eine Schlag nicht mehr lenkbar muss mit Kollegen zuschauen wie sie runtertaumelt!?
2002 1,7m F3A-Trainer mit 91er Webra+MPX-IPD 2003 1,6m CAP(Vmar) 91er Webra+anderer MPX-IPD andere Akku 2004 1,6m Extra300(Gpner) 91er Webra+anderer MPX-IPD
Als Anmerkung kann ich sagen das der Motor nie sauber gelaufen ist!
Das einzige was immer gleich war ist der Motor, kann es sein das er so stören kann das die Flieger runtergefallen sind?
Thomas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thomas,
Thomas Sailer schrieb:

Das kann durchaus sein. Du solltest noch ein bißchen mehr Details bringen. War das jeweils der erste (und letzte) Flug der Modelle, oder sind die vorher einwandfrei geflogen. Hat er nur diese Modelle geflogen, oder gingen andere völlig einwandfrei. Was hat der Reichweitentest vorher ergeben und wie wurde er durchgeführt (laufender Motor, wechselnde Drehzahl etc.)
Gruß Martin
--
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.
-------------------------------------------------------
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach zusammen,
Martin Schoenbeck schrieb:

Wie soll ein Gluehzuender, der nicht mal Gleichstrom produziert/braucht (Funk)stoerungen verursachen. Nene, davon halt ich erst mal gar nix.
Gruss, Wolfgang
--
http://www.drmm.de <- Die Modellbau FAQ


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Wolfgang,
Wolfgang Kouker schrieb:

Knackimpulse. Dafür kann es schon reichen, wenn die Anlenkung der Drossel mit einer Metallstange gemacht wird.
Gruß Martin
--
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.
-------------------------------------------------------
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Falls der nicht gerade aus Keramik ist, sind Funkstoerung bei Kontakt von Metall auf Metall eigentlich normal. Weiss der Geier, wie der Motor aussieht, vieleicht vibriert er in der Aufhaengung, vieleicht ist was am oder im Motor locker. Das ist aber doch ein alter Hut?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Wolfgang,
Am 23.07.04 schrieb Wolfgang Kouker:

Macht er nicht. Aber er vibriert.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Na und?
Patrick Kuban schrieb:

Seit wann "produziert" ein Wackelmetall ;-) eine ekeltromagnetische Welle?
Gruss Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

Probiere es doch aus: Fernsteuerung und Empfänger einschalten und in der Nähe der Empfängerantenne zwei Metallstücke zusammenschlagen. Das nennt man einen Knackimpuls.
Jürg, den Bastelraum mit einer Waschmaschine teilend. (Rotierende Wäschetrommel mit Jeans-Metallknöpfen ist unglaublich, Jacke mit Metall-Reissverschluss kommt aber auch nicht schlecht ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Kouker wrote:

Immer schon. Nimm einen Rundfunkempfänger, stimme auf einen schwachen Sender ab, nimm zwei Schraubenzieher in die Hände und reibe die beiden Klingen aneinander. AFAIR liegt das an den Verschiebungen im Metallgitter die bei Berührung entstehen.
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach zusammen,
ich antworte jetzt mal so denen, die mir geantwortet haben (in der Hoffnung, dem Genitiv genuege zu tun):
- Juerg, wie hier mit Martin diskutiert: Auch beim schlecht eingestellten Verbrenner gibts keine (wenig) Knackimpulse. Grund: Metall reibt nicht gegen Metall, es ist ein Oelfilm dazwischen, welcher kein Isolator ist.
- Bernd spricht das Gleiche an. Ich denk aber, die Erweiterung zum Radio ist wegen der Verwendung (dem soll hier der Genitiv sein) der Quarze insofern ungueltig, als die Quarze die "Empfangsbereitschaft" neben der Quarzfrequenz viel staerker daempft als ein klassischer Schwingkreis. Insofern bekommen unsere Empfaenger ein baerenstarkes Signal.
- Die Dinge, die Patrick nannte, halte ich fuer vernuenftig. Der Thomas Sailer scheint sich aber sehr gut auszukennen, um seinen Empfaenger zB in Schaumgummi einzuwickeln.
Aber Eines muesst Ihr mal echt vorfuehren: Knackimpulse gegen unsere Steuerungen. Alle reden davon, vorgefuehrt hat sie mir noch keiner. Ich habs grad versucht: Anlage an und Metallwerkzeug unterschiedlichster Art aneinandergklopft. Ich hab den Sender sogar soweit weggestellt, dass die Reichweitengrenze im Keller nahe liegt und geklopft und gerieben. Ergebnis: Das leichte Brummen, das sich in meinem Keller immer einstellt ist da und sonst nix.
Und deswegen bin ich ganz fest ueberzuegt: Im Freien mit ausgezogener Senderantenne holt keiner sein Fugzeug mit Knackimpulsen vom Himmel, wenn er nicht irgendeinen anderen gravierenden Fehler gemacht hat... Und bei den Knackimpulsen ist ein Gluehkerzenmotor ein ganz schlechter Kandidat, denk ich mal so...
Jetzt geh ich aber echt ins Bett, gruss, Wolle...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Wolfgang,

Glaub ich auch nicht, denn dann müssten die im Prinzip noch schlimmer stören als irgendeine von aussen kommende Störung. Und vor allem müssten die Knacker so lange anhalten bis das Modell auf den Boden prallt. Das können ja etliche Sekunden sein bei unterschiedlichen Fluglagen. Wobei ich mir eher vorstellen kann, dass so ein Impuls in einer bestimmten Lage des Modells seinen Vorteil sucht, wenn der Draht zum Vergaser gerade mal seeehr locker im Hebel hängt, was sich in einer anderen Fluglage schon wieder geändert haben könnte.
Die Knackimpilse kann man aber meiner Meinung nach mit einem Schraubendreher provozieren, den man bei eingeschalteter Anlage an den Motor oder das Gasgestänge hält. Dann zappeln die Servos. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass, wer Knackies ausschalten will, alle metallischen Teile miteinander verbinden soll, also einen Potentialausgleich schafft.
Gruß Günther
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Am 24.07.04 schrieb Guenther Grund:

Ja.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Wolfgang,
Wolfgang Kouker schrieb:

Steuere mal Dein Drosselküken mit einem, am besten noch zu dünnen, Z-gewinkelten Draht an. Dann berichte wieder.
Gruß Martin
--
Bitte nicht an der E-Mail-Adresse fummeln, die paßt so.
-------------------------------------------------------
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo zusammen

Ja, genau das habe ich auch gemeint!
Aber die Argumente von Wolfgang haben schon etwas: Thomas hat sich ja über einen mehreren Sekunden dauernden, kompletten Ausfall beklagt. Das typische Knackimpuls Bild sieht jedoch anders aus: Kurze Servozucker und anschliessend wieder Kontrolle. Landen möchte ich so nicht, aber als kompletten Ausfall würde ich das nicht bezeichnen. Bei Thomas muss es wohl etwas anderes gewesen sein.
Gruss Jürg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nicht unbedingt. Es war ein IPD-Empfänger drinn... Die ersten/älteren sollen ja eine Weile Hold machen bevor sie nach fehlerhaftem Frames wieder anspringen. Damit können sich solche knack-knatter-Impulse als kompletter Ausfall bemerkbar machen. Bei den aktuellen IPDs (inzwischen habe ich einen RX12-DS-Synth-IPD im Logo) hingegen wird wirklich nur der eine Frame unterdrückt und schon der nächste geht wieder an die Servos. Ich muß also meinen Standard satz "ich mag IPD nicht" in "ich mag die alten IPDs nicht" umändern :)
- Oliver
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Martin ;-)
Martin Schoenbeck schrieb:

Die Kaltschale hierfuer hab ich Dir in diesem Fred schon vorher versprochen
Gruss, Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Wolfgang,
Am 24.07.04 schrieb Wolfgang Kouker:

Kann ich jederzeit. Allerdings nicht mit jedem Empfaenger, da gips nunmal Unterschiede in der Filterung von Muell.

Leuchtstoffroehren? ;-)

Das ruft nur kurze Zucker hervor, Spastiken der Anlage hab' ich da noch nie erlebt.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach zusammen,
Wolfgang Kouker schrieb:

Ich hab das jetzt nochmal probiert: Ruhe an allen Servos. Dabei hab ich einen Stahlschrauenzieher gegen Alumotor und -fahrwerk geklopft, gerieben also halt so das Programm durch. Zum Provozieren von hab ich den Schauber ca 15 Min ins Eisfach gelegt - Ergebnis: Ruhe. Allerdings mit ziemlich neuem Mpx IPD sowieso Empfaenger.
Gruss, Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thomas "Thomas Sailer" schrieb

nach
Immer mit dem gleichen Sender ? Wurden damit auch andere Modelle geflogen? Schon mal mit einem anderen Empfänger getestet .
Gruss Friedhelm
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

Du hast gesagt, dass du Servos, Empfänger und sogar Sender schon getauscht hast - was ist mit den Quarzen?
Die MPX-IPD können doch alle Failsafe - hast du das programmiert gehabt? Und waren die Ruder / Gas während dem Absturz im Failsafe?
Jürg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.