Anschluss kleiner Drehstrommotor

Hallo,
ich will einen kleinen 3~ Motor ausprobieren, dessen Typenschild nur noch fragmentarisch zu lesen ist. Lesbar ist nur noch die Spannung,
Scheinleistung (220V/50VA) und eine Kapazitätsangabe (C= 5µF), wobei 'C=' das Formelzeichen ist.
Es sind nur die Anschlußklemmen U, V, W vorhanden, der Wicklungswiderstand ist symmetrisch an allen Klemmen.
Ist die Vermutung richtig, daß die Kapazitätsangabe nur für eine Steinmetzschaltung gedacht ist und man den Motor direkt an einem Umrichter 230V 3~ betreiben kann?
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Siegfried Schmidt wrote:

Na, ich will ja nicht philosophieren - äh - eine Vermutung ist so lange eine Vermutung, bis sie veri- oder falsifiziert ist. Danach ist/war sie richtig oder falsch.
Kurz: Probiern geht über Philosophiern - oder so ähnlich. Ein Amperemeter ist da sicher sehr hilfreich - und irgendwer, der den Motor festhält, bevor er lebendich wird.
MfG
--
Ein Physiker ist jemand, der jeden technischen Defekt erklären, aber nicht
reparieren kann.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Franz,

Hätt ja sein können, daß dieses komische Formelzeichen C= irgendwas besonderes meinen könnte, denn es sind eindeutig zwei Striche und keine Wellenlinien für einen 2-Phasenbetrieb o.ä.

Momentan dreht er friedlich vor sich hin - ganz falsch war es also nicht.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Siegfried Schmidt" < wrote

Halli-Hallo Siegfried, hast Du schon die (hoffendlich) drei Wicklungen ohmisch gemessen, ob die auch drei gleiche Widerstände haben? Wenn nicht, ist es KEIN Drehströmer. Wenn doch, bleibt nur noch das Problem der 230V Wicklungsspg. Wenn Du den Motor mit einem Umrichter betreibst, kann man den 230V Motor am 400V Netz laufen lassen wenn der Umrichter richtig eingestellt ist. Gruß Schorsch
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Georg,

Schrieb ich doch, ja.

Die meisten Umrichter der untersten Leistungsklasse sind 230V-Geräte, die gar keine höhere Spannung abgeben können.
Siegfried
--
http://www.schmidt.ath.cx

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.