Blindelement bestimmten

Hallo,
Ich befinde mich gerade in einer Mischung aus Agression und Verzweiflung, weil ich bereits den ganzen Nachmittag versuche, ein Blindelement zu
bestimmen und nicht weiterkomme.
Achtung, es geht mir hier ums Prinzip, nicht um die Loesung ;-)
Ich habe folgende Schaltung:
Ri i R1 i_L L2 +-----|___|--->-+--|___|--+->----^^^^----+ | | | | | +-----|___|----+ = u_s ? R2 | | | | | | +---------------+------------------------+
wobei folgende Daten gegeben sind: u_s = 100V * cos(wt + 30°) w = 1000 1/s R1 = 50 Ohm R2 = 45 Ohm L2 = 30mH Ri = 50 Ohm
Ich hoffe, man kann alles erkennen.
Jetzt soll mittels eines massstabgetreuem Zeigerdiagramms bestimmt werden, was das '?' fuer ein Element ist und dessen Wert abgelesen werden, wobei zwischen i und i_L eine Phasenverschiebung von 45° sein soll.
Ich nehme nun willkuerlich den Spannungsabfall an R2 bzw. L2 mit z.B. 90V an, und kann dann mittels des Zeigerdiagramms (in folgender Reihenfolge) I_R2, I_L2 bestimmten. Die Summe ist I_R1, woraus ich mir U_R1 berechnen kann. Addiere ich nun U_R2/U_L2 mit U_R1 bekomme ich den Spannungsabfall am Blindelement (U_?)
Nun kann ich mir ins Zeigendiagramm die zwei moeglichen Pfeile fuer i einzeichnen (von denen ich die Laenge nicht weiss). Normal zum Pfeil fuer U_? kann ich nun die moeglichen Pfeile einzeichnen, fuer den Fall dass das Blindelement ein Kondensator oder eine Spule ist. Allerdings weiss ich davon auch nicht die Laenge (Betrag).
Und genau hier haenge ich: Ich kenne weder i, noch den Strom am Blindelement und auch mit u_s kann ich nichts anfangen, weil ich ja in einem anderen (willkuerlichen) Verhaeltnis rechne.
Nun laesst sich die Schaltung auf das reduzieren:
|<--------- 204V --------->|
+-------------- ? ---------+ | | +----|___|---+------>------|___|--------+ | 50 K 2,5A Zc+20j | | | +-----------------------||--------------+
Die eingetragenen Daten muesste ich haben (oder habe ich da was uebersehen?). Aber irgendwie sind mir da zu viele Unbekannte. Vor allem kenne ich am Knoten K genau einen Zweigstrom, wie soll ich da auf die andren beiden kommen?
Kann mir wer weiterhelfen?
vielen dank!
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Markus Bauer schrieb:

Nicht verzweifeln ;-)

Also X_L2 = 30 Ohm.

Doch, ja ...

Ja, dann mach das doch einfach ...

Warum das? Mache doch einfach Zeigerdiagramme für die Impedanzen bzw. Admittanzen. Maßstabsempfehlung: 20 Ohm/cm bzw. 50 mS/cm, 20 V/cm und 0,2 A/cm.
Und dann fängst Du rechts an:
R2 || L2 = 1/45 S - j * 1/50 S = 1 / [(90/13 * (2 + 3*j) Ohm]
So, den Imaginärteil der Impedanz (j*20,77 Ohm) schön nach oben zeigen lassen, dann geht i_L nach rechts, und dann noch an die Parallelschaltung R1 graphisch dranaddieren (kommt ein Realteil von 63,85 Ohm raus), und den Rest kannst Du dann auch selbst ...
(Also, rechne natürlich mit Beträgen und Phasenwinkeln:
|Z| = 67,14 Ohm, phi = 18,02°)
Graphischen Übergang von Impedanzen auf Admittanzen und umgekehrt kannst Du? Und deren Zusammenhang mit Strom- und Spannungszeigern?

HTH
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Markus Bauer schrieb:
[ Schaltskizze und Beschreibung ]

soweit gut. Nun gilt ja : i_s = i - i_R1 = (-i_R1) + i.
Wenn Du zuerst noch (-i_R1) einträgst, und von der Spitze ausgehend ...

und dann ...

... sollte auch die Länge kein Problem mehr sein.
Viele Grüße Uli
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.