Direkte Röhrenheizung mit Gleichstrom

Spricht etwas dagegen, die Heizung einer direktgeheizten Sendetetrode (QB 3/300, thorierte Wolframkathode) mit Gleichstrom zu betreiben?
Ein Schaltnetzteil 20A/5V ist leichter als ein Heiztrafo. Gruß Ulli
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ulli,

Wuesste ich nicht. Hier ist etwas Lesestoff. Ganz am Ende wird erwaehnt, dass man das bei TV-Sendern ganz bewusst so machte, um auch das letzte bisschen Netzmodulation herauszubekommen:
http://www.cpii.com/eimac/PDF/C&F3Web.pdf
Wenn Du die Roehre "Oberkante Unterlippe" betreiben willst und einsietige Abnutzung eine latente Sorge macht, einfach mal ab und zu die Polaritaet drehen.
Mit gusseisernem Gruss (zweimal QB5/1750, allerdings AC geheizt),
Joerg
--
http://www.analogconsultants.com

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

ACK, das lohnt sich der Lebensdauer halber.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Ulli Thom schrieb:

Nö. Aber mach die Heizspannung erdsymmetrisch.

Die braucht bloß 5 V 6,5 A - hier sind die Daten: <http://www.g8wrb.org/data/Philips/QB-3-300.pdf .
(Und paß mit der Anodenspannung auf - fast 3 kV sind nicbt von Pappe.)
Ach ja: LÀngere Zeit nicht in Betrieb gewesene Röhren bitte vor dem Anlegen von Betriebsspannungen erst 24 h lang heizen ist ein guter, lebensdauerverlÀngernder Rat.
Was willst Du mit dem Bratofen? Laß die doofe Heizung weg und ersetz die Röhre durch eine Transistorschaltung - bei ca. 50 MHz kein Problem.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron AtmosphĂ€re Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Genau, Stadtmusikant, das ist ein guter Rat bei der zunehmenden GewitterhĂ€ufigkeit. Besonders fĂŒr Leut, die die Röhre haben, die Transistoren nicht.
Servas
--
das smiley ist im header verborgen
http://www.meg-glaser.biz/wiz/power-cons.html
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ich schrieb:

Vielen Dank fĂƒÂŒr die Hinweise. Meine neue KW-PA wird dann also gleichstrombeheizt sein, 2 Röhren links Plus, 2 rechs Plus und dann werden sie einfach zyklisch getauscht. Bedenken wegen der Hochspannung habe ich nicht, mein erster (Röhren-) OV1 entstand vor 43 Jahren, es folgten auch einige Röhren-PA's. Der Grund, weshalb ich so ein Monster bauen will ist, dass ich einige SRS455 und Mikrowellentrafos rumliegen habe und die Clubstation ein paar dB mehr im Contest braucht. Nochmals Danke fĂƒÂŒr die Hilfe Ulli
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.