DSL an alter Verkabelung

Moin,
ich trage mich hier gerade mit dem Gedanken, einen DSL-Anschluß zu haben zu wollen. Die Frage ist allerdings, wie man das mit dem
vorhandenen analogen Telefon zusammenbringt. Normalerweise würde man ja an die Telefondose den DSL-Spliter hängen und an diesen wiederum das Telefon. Nun gibt es hier im Haus aber zwei Telefone, die Verkabelung untereinander liegt unter Putz (also nicht modifizierbar). Irgendwo, ebenfalls in der Wand, gibt es auch einen Umschalter für beide Telefone. Sprich die Telefone sind nicht nur simpel parallel geschaltet.
IMO müßte ich jetzt ja aus dem DSL-Spliter wieder heraus (mit dem Anschluß für Analog-Telefon) wieder herein in die Wand so daß der Anschluß von dortaus weiter über den Umschalter und zu den vorahndenen Telefondosen läuft.
Wie regelt man sowas normalerweise? Es kommt mir irgendwie komsich vor, aus einem Gerät das Telefonsignal in eine Wandsteckdose zurück-einzuspeisen. Ist für diesen Plan wirklich eine Non-Standart-Verdratung notwendig? Was wäre, wenn ich den DSL-Kram ganz simpel an die eine der beiden Telefondosen hänge? Klar bricht DSL dann zusammen, wenn jemand das andere Telefon benutzt (weil das ja dann quasi zwischen DSL-Spliter und Amt in die Leitung geklemmt wird) aber würde es zumindest so lange funktionieren, wie das andere Telefon nicht benutzt wird (das wäre noch zu verschmerzen, zumindest eher, als der Verlust des zweiten von meinen Mitbewohnern heiß geliebten und frequentierten Telefons:-))?
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
roland Damm schrieb:

Üblicherweise über einen ISDN-Anschluss mit analogen Schnittstellen, beispielsweise eine ISDN-Telefonanlage mit analogen Endgeräten.

Das geht nicht. Nach dem Splitter liegt der Netzabschluss (NTBA), ab hier geht's entweder mit ISDN (4-Draht) oder über besagte "D/A-Wandlung" an die analogen Anschlüsse. Also wird dein Telefonumschalter einer handlichen Montageplatte mit diversen Gerätschaften weichen müssen.
Gruss Udo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo zusammen,

Quatsch.
Stimmt nicht, der Splitter trennt nur die Frequenzbereiche für Telefonie (Analog _oder_ ISDN) und ADSL-Anschluß. Es ist ohne Probleme möglich hinter dem Splitter eine komplette analoge Verkabelung durchzuführen. Der OP muss aber leider vom Splitter wieder auf seine Unterputzeitungen gehen. IMHO sind im Splitter Klemmen um das Kabel anzuklemmen. Zumindest ist das bei mir so.

Gruss Andre
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 11 Oct 2004 15:43:46 +0200 hat Udo Piechottka

braucht kein ISDN - ganz im Gegenteil ,Analog braucht weniger Bandbreite im Kabel.

DSL ist doch auch mit analogen Anschlussen kompatibel - zumindest hier in .at . Wenn der Umschalter allerdings automatisch oder sonstwie aktiv ist, dann kann es sein, daß DSL nicht gut genug drüber geht, dann muß der Splitter vor den Umschalter. Ein reiner mech. Umschalter vor dem Splitter sollte mE kein Problem darstellen.
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Lenz verfasste am 11.10.2004 16:03:

Doch! Denn wenn auf den Strang umgeschaltet wird, an dem der Splitter nicht hängt, bricht die DSL-Verbindung zusammen.
Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
geschrieben:

Ist kalr, aber das hat der OP bereits als tolerierbar beschrieben.
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Lenz verfasste am 11.10.2004 17:19:

Ich bezweifle, dass ihm das klar ist.
Joachim
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
geschrieben:

Doch, sonst hätte er nicht folgendes geschrieben:
****Zitat aus Roladns original Posting**** Non-Standart-Verdratung notwendig? Was wäre, wenn ich den DSL-Kram ganz simpel an die eine der beiden Telefondosen hänge? Klar bricht DSL dann zusammen, wenn jemand das andere Telefon benutzt (weil das ja **** Zitat Ende ****
--
Martin

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,

Doch, ist es. Es blieben bei dieser 'Lösung' nur zwei fragen: 1. stört es die DSL-Verbindung, wenn die Weiche in der Leitung ist? Schließlich würde bei einem Anruf ja beide Telefone klingeln, also muß eine Verbindung zu beiden Anschlüssen vorhanden sein. Die Weiche ist also im Zustand "kein Telefonat, DLS läuft" ein T-Stück. Fragt sich, ob DSL das abkann. 2. was tut ein analoges Telefon, wenn ein DSL-Modem in die Leitung reinquatscht? Vermutlich ist ein Geräteschaden nicht zu befürchten, aber könnte man die hoffnungslosen Versuche des DSL-Modems wieder Kontakt aufzunehmen, hören - sprich stören die dann das analogfe Telefonat? Irgendeinen Nachteil muß es ja geben, sonst bräuchte man ja keinen Spliter.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@arcor.de (roland Damm) wrote in message wrote:

Hallo Roland, irgendwie ist mir die von Dir geplante Verdrahtung nicht ganz klar. Deshalb der Hinweis, wenn Du ein Telefon auf ein Leitung schaltest, über die DSL läuft, so wird das Telefon zwar nicht kaputtgehen, aber das DSL-Signal wird so stark bedämpft werden, das das DSL nicht mehr funktioniert. Das gilt auch bei aufgelegtem Hörer. Ob der Umschalter das DSL-Signal stört (bedämpft) ist zwar nicht sicher, aber ziemlich wahrscheinlich. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Lenz schrieb:

Ja, ist wohl richtig. Ich hatte mal die Information, dass DSL nur i.V. mit ISDN möglich sei, das ist wohl nicht so, wie ich nachlesen konnte.
Gruss Udo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Udo Piechottka wrote:

War so mal eine Geschäftspolitische Entscheidung. Seit Längerem kann DSL mit analog betrieben werden. Inzwischen sogar so, das wenn DSL möglich ist, der ISDN zugunsten von analog gekündigt wird.Zumal analog inzwischen auch die Merkmale von ISDN kann. Muß aber extra beauftragt werden.
--
mfg hdw




Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,

War technisch gesehen noch nie so, allerdings vor rund 1 1/2 Jahren war es noch so, daß die Anbieter ihre DSL-Aufpreise auf den Telefonanschluß abhängig davon gestaltet hatten, ob Analoganschluß oder ISDN vorhanden ist. Ergebnis war, daß DSL erstens deutlich teurer war als heute und zweitens ISDN fast gratis mit drin war. ISDN wurde dem Kunden regelrecht aufgeschwatzt. Inzwischen scheinen aber 16,95/Monat für DSL-Grundversorgung bei allen Anbietern der Standart zu sein, unabhängig von der Anschlußart.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
roland Damm wrote:

oder auch NTBA oder Telefonanlage, genau.

Wieso nicht? Mein DSL-Splitter hat zu diesem Zweck hinter einer Klappe Klemmanschlüsse, so dass du alle Kabel unsichtbar von hinten hinein- und hinausführen kannst.
Grüße, Tobias Weidelt
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,

Ja wenn das so ist,.. dann ist ja gut. Dann muß man nurnoch wissen wie man das anzuschließen hat. Werde nachher gleich mal nachsehen, habe noch einen Splitter nebst Switch herumliegen (braucht jemand sowas? Heutzutage bekommt man das ja mit jedem Neuanschluß gleich wieder dazugeschenkt b.z.w. hier brauche ich ein WLAN-Router..). Ich müßte dann den Splitter an die Wand direkt bei der Dose befestigen, wo das Telefonkabel in Haus hineinkommt (was auch dort ist, wo eine Telefondose/Telefon ist und sowieso der ganze Kram hinsoll) und hoffen, daß es offensiochtlich ist, welches Kabel wohin geht oder woher kommt:-).
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
roland Damm wrote:

Yep. Keine andere Chance. Kann der Splitter im Bereich des Hausanschlußes, also *vor* der eigentlichen analogen Unterputzverkabelung angebracht werden? Im allgemeinen dürfte das gehen. Allerdings hat man das DSL-Signal dann vmtl. im Keller. Aber auch das ist lösbar. Die Üblicherweise Unterputz verlegten Kabel haben meist zwei oder vier Adernpaare, von denen bei einem gemeinsamen Analoganschluß nur ein Paar verwendet wird. Man kann also das DSL-Signal ein anderes Adernpaar einspeisen und am anderen Ende, in der Telefondose (oder wo auch immer) wieder herausführen und mit dem DSL-Modem verbinden.
Falls das Kabel zuesrt zu der ominösen Umschaltbox geht, muß an dieser Stelle eventuell erneut eine Brücke zu der Leitung gemacht werden, die in die richtige Wohnung (od. Zimmer) geht. Die Box selbst bleibt dabei außen von, man nutzt nur wieder ein unbelegtes Adernpaar, um zur richtigen Dose zu kommen.
Das ein aktiver Umschalter /unter Putz/ liegen soll, wäre mir übrigens absolut neu. Mit alten Post-Telefonen geht das auch so. Die haben die entsprechenden Umschalter im Telefon integriert. Korrekte Verkabelung der Dosen vorausgesetzt, klappt das dann. Bei neueren Telefonen ohne diese Funktion kann man sich mit dem W-Leitungs-Trick behelfen.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo, genauso habe ich das bei mir gemacht. Da ich zum Glück noch Platz im Leerrohr hatte, konnte ich von da ein LAN-Kabel hochziehen.
Alternativ könnte man auch ein Funk-LAN im Keller(aufgang) plazieren. Ein Funk-LAN ist sehr praktisch sobald man auch noch mit einem Laptop bequem ans Netz will.
Gruß Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Helmut,

... und Vorbeikommende mit Laptop und WLAN Karte an diesem kleinen Netz teilhaben lassen moechte. Kaeme mir nicht in die Tuete, jedenfalls nicht wenn ich auf dem PC vertrauliche Kundendesigns erstelle.
Gruesse, Joerg
http://www.analogconsultants.com
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Naja, gerüchteweise kann man WLANs auch verschlüsselt betreiben.
Gruß, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

... und egrüchteweise soll das trotzdem nicht besonders sicher sein.
--
Mailadress: klein AT ek-p DOT de
Advertisement to this mail address is prohibited!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.