Erde & Nullleiter

Hallo Ng,
wohne in einem Neubau, Verkabelung ist dreiadrig.
Nun habe ich eine Deckenleuchte gekauft, die nur zwei Leitungen enthält
(Null & Phase).
Was passiert, bzw. macht es Sinn den Nullleiter und die Erde
zusammenzuklemmen?
Habe dunkel etwas in Erinnerung von klassischer Nullung, bin mir aber
ziemlich sicher, dass der umgekehrte Fall sein müsste (3 Adern Leuchte,
2 Adern Wandauslass).
Vielen Dank im voraus,
Gruß
A. Fleischer
Reply to
Aljoscha Fleischer
Loading thread data ...
Aljoscha Fleischer schrieb:
Es ist verboten und nicht sinnvoll, PE und N wieder zusammenzubringen.
Yepp.
Kein Problem, fax das Honorar an meine email-addy.
Reply to
Jörg Offner
Am 05.02.2006 16:44 schrieb Jörg Offner:
Und was passiert elektrotechnisch genau dabei?
Gruß Aljoscha
Reply to
Aljoscha Fleischer
Aljoscha Fleischer schrieb:
Das hängt von deiner genauen Konstruktion ab, aber du hast die Möglichkeit bei Beschädigung des PE-Leiters (was dir halt eine Sicherheitsvorkehrung nimmt, aber normalerweise ohne Eintreten eines Fehlers erstmal nichts tut) ein metallisches Gehäuse auf ein Potential gegenüber Erde zu legen. Ohne Fehlerfall wohlgemerkt. Also schön bleiben lassen (:
Gruß
Gerrit
Reply to
Gerrit Hofbauer
Aljoscha Fleischer schrieb:
Das hängt von deiner genauen Konstruktion ab, aber du hast die Möglichkeit bei Beschädigung des PE-Leiters (was dir halt eine Sicherheitsvorkehrung nimmt, aber normalerweise ohne Eintreten eines Fehlers erstmal nichts tut) ein metallisches Gehäuse auf ein Potential gegenüber Erde zu legen. Ohne Fehlerfall wohlgemerkt.
Oder der N-Leiter geht kaputt -> der PE wird als Rückleiter benutzt. Das sollte dann eigentlich den FI raushauen, ohne die beiden zusammenzuschließen wäre in dem Fall halt einfach nur die Lampe aus.
Schließ den PE-Leiter also am besten einfach nicht an.
Gruß
Gerrit
Reply to
Gerrit Hofbauer
Am Sun, 05 Feb 2006 17:07:03 +0100 schrieb Aljoscha Fleischer:
Wenn ein Potentialunterschied vorhanden wäre, würde er durch die Brücke ausgeglichen.
Wenn ein FI-Schutzschalter vorhanden wäre würde er wahrscheinlich auslösen.
Wenn N irgendwo unterbrochen wäre würde der Strom über PE fließen.
Und wenn PE auch noch unterbrochen wäre, läge Spg. an allen geerdeten Gehäusen an...
Reply to
Klaus Schwarzkamp
Aljoscha Fleischer schrieb:
Falls er einen FI hat, fliegt der sofort raus.
Bei Geräten mit nur zwei Leitern brauchts aufgrund der Schutzklasse keinen PE.
Alfred.
Reply to
Alfred Gemsa
Vielen Dank, jetzt ist es mir klar!
Gruß Aljoscha
Reply to
Aljoscha Fleischer
Alfred Gemsa schrieb:
Hallo Alfred,
im Prinzip ja, aber: Ich habe die Erfahrung gemacht, daß bei vielen Leuchten nur L und PE auf feste Klemmen gführt sind, der PE aber irgendwo an eine Schraube am Gehäuse angepfriemelt werden muß.
IMHO haben qualitativ einigermaßen wertige Leuchten grundsätzlich drei Klemmen, auch wenn sie unnötig sind.
Zum Thema Schutzklasse: Das ist richtig, aber zum einen kann man den PE-Anschluß mal übersehen, und zum anderen ist PE Pflicht, wenn die Leuchte oder wasauchimmer ein Metallgehäuse hat.
Im Zweifelsfall also lieber nochmal reinschauen. Wenn wirklich nur zwei Klemmen da sind, läßt man den PE halt offen. Noch besser natürlich mit einer Lüsterklemme "abschließen". Dann kann der sich nicht irgendwie zu den Klemmen hinmogeln.
Reply to
Thilo Niewöhner
Thilo Niewöhner schrieb:
Nein, auch Geräte mit Metallgehäuse können Schutzklasse II erfüllen.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Dieter Wiedmann schrieb:
Echt? Habe ich noch nie gesehen, werde ich aber mal drauf achten!
Danke für die Korrektur! :-)
Reply to
Thilo Niewöhner
Thilo Niewöhner schrieb:
Dieter hat recht,
kauf' mal was von dem billigen China-Gerümpel, das bei Ikea in der Lampen-Abteilung verhökert wird (Schweden scheint inzwischen 8000km weiter östlich zuliegen).
Gruß Alfred
Reply to
Alfred Gemsa
Nicht wenn innen alles Netzspannungsf=FChrende doppelt isoliert ist.
Sieh Dich mal um: fast jedes HiFi-Ger=E4t hat ein Metallgeh=E4use, aber einen PE haben die wenigsten.
Bei Leuchten ist das zugegebenerma=DFen etwas seltener :)
vG
--=20 ~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~
formatting link
~~~~~~~~~~~~~~~~~~= ~~~~~ "Ich dachte bisher immer, in den Bauteilen w=E4re das drin, was draufsteht...= " - "Hast Du wirklich geglaubt, in einem Elko, auf dem SCHALTFEST steht, w=FCrde = alle 4 Jahre eine wilde Fete laufen?" (K.Nendza und R.Zocholl in de.sci.electro= nics)
Reply to
Volker Gringmuth
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Volker Gringmuth schrieb:
Man kann natürlich auch die Körper von S-II-Geräten an den PE anschließen. Dann muß mann aber das S-II-Symbol auf dem Typenschild dauerhaft unkenntlich machen und ein S-I-Symbol am Gerät anbringen, sonst ist es nicht vorschriftsmäßig. Und die Erdungsschraube muß auch vorschriftsmäßig ausgeführt sein!
;-)
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Tach,
Aljoscha Fleischer wrote:
- FIs ('tschuldigung, RCDs) fliegen raus - Deine IKEA-Billig-Dimmer, UBS-5V-Netzteile und andere früher nicht so relevante Teile erzeugen u.U. Oberwellen, welche zu hässlichen Potentialausgleichsströmen (z.B. über die Abschirmung deiner Netzwerkkabel) führen kann. Ungesichert wie sie sind kann das zu Kabelbränden führen...
Bye
Peter
Reply to
Peter Kunze
Gerrit Hofbauer schrub:
Der FI (falls vorhanden) wird bereits beim Zusammenschließen von N und PE fliegen. Allerspätestens beim Einschalten des ersten Verbrauchers im Haus mit etwas mehr als 60 mA...
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Noch nie einen alten Märklintrafo gesehen?
Grüße,
Björn
Reply to
Bjoern Schliessmann
Am 2006-02-06 schrieb Peter Kunze:
?
Der PE ist sowieso mit dem N verbunden, entweder am Trafo oder in der Straßenverteilung oder in der Haus- oder Wohnungsverteilung, je nach Aufbau eines TN(-CS/-S) Netzes. TT Netze sind relativ selten in Deutschland.
Der Haken ist nur: Die Verbindung ist mindestens eine 6 mm² Ader, je nach Verbindungspunkt aber auch deutlich größer. Sollte der PE also irgendwo im Netz mal unterbrochen sein, führt eine zweite Verbindung des PE mit dem N dazu, dass dieser Fehler nicht unbedingt messtechnisch auffällt und so eventuell unentdeckt bleibt. Je nach Stelle der Unterbrechung fließen aber sämtliche Fehlerströme (insbesondere Erdschlussströme) des TN-S Netzes über eben diese kleine Verbindung und eben dies produziert ganz schnell eine riechende Anlage, die dir niemand bezahlt. Oberwellen sind ein weiteres Problem, aber mit steigender Leitungslänge nehmen sie deutlich ab und spielen nur eine kleinere Rolle, das größte Problem dürfte ein Blitzeinschlag im Netz sein...
Deshalb ist diese Verbindung verboten.
Reply to
Juergen Bors
Wirklich? In Thüringen die vorherrschende Netzform. Gibt es vielleicht ein Landkarte?
tb
Reply to
Thomas Berding

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.