Frequenzaenderung Lastabwurf KKW Kruemmel

X-No-Archive: Yes
begin quoting, Volker Bosch schrieb:


Das ist kein anderer Ansatz: Ein PLL-Oszillator ist das analoge elektronische Äquivalent einer Synchronmaschine am Netz, und dazu, wie man den digital aufbaut, gibt es auch massig Google-Treffer. (Dreiphasig ist unwesentlich: Die haben alle drei die gleiche Frequenz.)
Mechanisch wäre aber vielleicht gar nicht mal so blöd: So ein Uhren- oder Steuerwerkssynchronmotor kostet wenige Euro oder nichts im Schrott, Schrittschaltmotor anflanschen und als Tachogenerator (relativ hochfrequent) verwenden und daraus dann ohne das netzbedingte Rauschen die Frequenz ableiten.
Andere Möglichkeit: Netzspannung "krummbiegen" (Dioden und Co.), Oberschwingungen rausfiltern und mit konstanter ZF runtermischen gibt viel breiter gespreizte Frequenzänderung - na gut, Oliver würde einwenden, daß das alles viel einfacher digital geht.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Ralf,
Du meintest am 09.08.09:

Ergänzend: als Erzeuger könnte ich auf die Idee kommen, nicht elektrische Grössen auswerten zu wollen, sondern mechanische. Prinzip: auf die Generatorwelle kommt eine Scheibe, deren Umfang ich beispielsweise mit dem Grey-Code bemale. Und den werte ich z.B. per Optokoppler aus. Ok - dann brauche ich immer noch ein Frequenznormal.
Für geringere Anforderungen reicht vielleicht auch eine Art Stimmgabel- Batterie, fest aufs Generatorgehäuse geschraubt, geschweisst, gelötet oder geklebt. Die einzelnen Zungen haben geringfügig verschiedene Resonanzfrequenzen; die Zunge, deren Resonanzfrequenz mit der Haupt- Frequenz des Generators übereinstimmt, schwingt am kräftigsten.
Nennt sich auch "Zungenfrequenzmesser". Könnte temperaturabhängig sein.
Der Rest: Statistik. Rausrechnen von dem, was als "Störung" definiert wird.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf . K u s m i e r z gab zu bedenken:

Simpel Geantwortet:) In den Mir bekannten schaltwarten mit nen Simplen Zungenfrequenzmesser . mitten auf dem Steuerpult. ( Wenn ich mich richtig erinnere war die Abweichung der einzelnen Blättchen 0.1Hz) MFG G.K.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.