In welchen Bereichen ist ein FI Vorgeschrieben?

Hallo!
Da ich den schon erwähnten Verteilerkasten auch bestücke, stehe ich nun
auch davor FIs zu setzen.
Mein Stand ist, dass der FI nur im Bad vorgeschrieben ist oder hat sich
da etwas geändert?
Danke!
MfG, Heiko.
Reply to
Heiko Weinbrenner
Loading thread data ...
Heiko Weinbrenner schrieb:
Aussensteckdosen!
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Heiko Weinbrenner schrieb:
Das steht so nicht in den Vorschriften.
Was spricht denn gegen RCDs für "überall"?
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Dieter Wiedmann schrieb:
Hallo!
Stimmt.
Kommt aber zum Glück nicht in Frage (Wohnung im ersten Stock).
Danke!
MfG, Heiko.
Reply to
Heiko Weinbrenner
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:
Und "Freisitze".
Achtung! Eine "Außensteckdose" ist eine solche, an der Geräte "für draußen" angeschlossen werden _können_. Das gilt also auch für die Steckdose zum Rasenmähen _im_ Keller usw.
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Ralf Kusmierz schrieb:
Hallo!
Da wird das Ganze wohl etwas allgemeiner gehalten sein.
Bei mir nichts, bei dem, der es haben will, das Geld.
MfG, Heiko.
Reply to
Heiko Weinbrenner
Heiko Weinbrenner schrieb:
Es gibt Regionen in denen der nicht einmal im Bad vorgesehen wird. Was sagt denn dein EVU?
ci
Reply to
Carsten Ihlo
Am Thu, 16 Feb 2006 21:35:44 +0100 schrieb Ralf Kusmierz :
In strenger Auslegung würde das aber seit der Erfindung des Verlängerungskabels für alle Steckdosen gelten. ZB. Kabel aus dem Wohnzimmerfenster im 2. Stock für den Staubsauger oder besser noch Hochdruckreiniger zum Autowaschen. Manche Leute sind da erfinderisch.
Reply to
Martin
Ralf Kusmierz schrieb:
Wenn, dann auf jeden Fall ein paar Steckdosen im Verteilerkasten vorsehen, welche nicht hinter dem FI hängen. Man hat doch immer wieder mal Geräte, die etwas schlecht gegen Erde isoliert sind.
Ich erinnere mich da an unser altes Raclette-Gerät, welches wenn es heiß war gelegentlich den FI ausgelöst hat. Dann brauchte es ein langes Verlängerungskabel zum Verteilerkasten im Keller... :-)
bye Martin
Reply to
Martin Bahlinger
Am Thu, 16 Feb 2006 23:36:33 +0100 schrieb Martin Bahlinger :
Der Unterschied zw. Theorie (Vorschriften/Normen) und Praxis (Man muß ein bestimmtes Gerät dringend betreiben) :-)
Reply to
Martin
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Martin schrieb:
Da kann ich Dir nicht widersprechen.
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Mensch! Bau ihm's für ALLE "freien" Steckdosen ein, außer für Kühlschrank und Kühltruhe. Überall wo Werkzeugmaschinchen oder Küchengeräte angesteckt werden, Kinderspielzeug und allerlei Kram. Die Deckenlampen brauchen sowas nicht aber die Nachttisch- lampen an den Steckdosen schon. Und danach teilst du die Siche- rungs-"Stromkreise" auch ein.
E-Herd und Waschmaschine, Trockner ... schadet nüschd außer die Scheidung steht bevor.
Servas
Reply to
Franz Glaser (KN)
Von welchem Land (Staat) sprichst Du?
tb
Reply to
Thomas Berding
Thomas Berding schrieb:
:-) Auf solch eine oder so ähnliche Frage habe ich gewartet. Vorgeschrieben ist er bei Neuinstallationen natürlich überall. Aber es gibt Badezimmer in denen keinerlei Komponenten installiert werden die den Einbau eines FI rechtfertigen würde. Dies wird von einigen EVU´s geduldet. Deshalb meine Anspielung. ;-)
ci
Reply to
Carsten Ihlo
Franz Glaser (KN) schrieb:
Hallo!
Was noch "drin wäre": ein 4- Poliger FI (40A) für alles außer dem Herd (je zwei 16A B- Leitungsschutzschalter pro Phase). Ja, jeder Raum bekommt _eine_ "Sicherung" (außer der Küche, die hat ja noch den Herd extra).
Reply to
Heiko Weinbrenner
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Heiko Weinbrenner schrieb:
Das ist eine (IMHO bescheuerte) Regelung, die ich noch nie begriffen habe. Ich halte es für äußerst sinnvoll, in jedem Raum die Deckenbeleuchtung und die Steckdosen nicht nur an unterschiedliche Sicherungen, sondern auch an unterschiedliche Phasen zu hängen.
Warum? Damit man bei Stromausfall nicht komplett im Dunkeln steht, natürlich. (Müssen die Anstreicher mal lernen, daß es nicht _die_ Sicherung für _das_ Wohnzimmer gibt.)
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Ralf Kusmierz schrieb:
Hallo!
Das mit den Phasen finde ich jetzt persönlich als "oversized" :) Aber sonst ist es schon besser nicht im Dunkeln zu stehen, falls der Staubsauger doch mal etwas mehr zum Anlaufen brauchte.
Ich habe auch schon Räume gesehen, in denen "die Dinger, die da aus der Decke kommen" gleich mit gestrichen wurden. Lampe dran, fertig.
Reply to
Heiko Weinbrenner
Am Sun, 19 Feb 2006 23:59:27 +0100 schrieb Ralf Kusmierz :
Geht nur wenn man 3p hat.
Reply to
Martin
Freds wie dieser, insbesondere der Betreff, lassen mich schaudern.
Die dootsche Gründlichkeit habe ich früher, als ich noch jung und enthusiastisch war mit Grundlagen kombiniert, gedanklich. Auf Vor- schriften, Paragraphen und so'n Zeuch wäre ich da assoziativ nie und nimmer gekommen.
DIN und VDE waren für mich das große ideelle Vorbild, die freiwil- lige Übereinkunft der Techniker, sich an Normen zu halten, um Geräte sicher und untereinander austauschbar zu machen und den Anwender- Laien die Gefahr abzuwenden aber nicht um den Anwälten eine Handhabe für ihre Kinkerlitzchen zu bieten.
Die FI-Schalter sind schon so billig, billiger als ein Spielzeug und sie halten wesentlich länger. Was kann da einer Entscheidung entgegenstehen, ein paar mehr einzubauen?
Mir grausts :-(
Reply to
Franz Glaser (KN)
Heiko Weinbrenner schrieb:
Und Kunde ruft den Elektriker weil die Seckdosen nicht funktionieren. Wenn Beleuchtung auch nicht geht, dann ist es offensichtlich für manche Kunden einsehbarer mal zu den Sicherungen zu sehen. Durchaus kein Witz ;-)
Reply to
horst-d.winzler

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.