Lokale Windstromanbieter. Rechentricks oder???

Am 29.04.2019 um 23:04 schrieb Kay Martinen:








Windstrom*anbieter* kaufen prognostizierte Stromkontingente von
nicht immer erreicht werden, und wie das dann vertraglich geregelt ist,
Auf jeden Fall muss man zwischen Erzeugern und Vertreibern
Vertreiber ab.
Ob die Anbieter mehr als 100% prophylaktisch kaufen, wage ich zu bezweifeln.
Alfred.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.04.2019 um 01:29 schrieb Alfred Gemsa:








Erzeugung das Deckelt?



Z.b. Norwegische Wasserkraft...
Also alles nur Vertragliche Sachen die mich als potentiellen Endkunden eigentlich nicht interessieren brauchen.


Der den ich hier meine ist wohl Erzeuger und Vertreiber in einem. Und

Ich kann auch nur vermuten das man sich dabei wohl auf Trendanalysen mit
Strompreises oder so.
diese Angaben vielleicht auch nur Versteckt und Vage. Aber sie sind eben
Bei einem Kleinen Lokalen Anbieter hab ich mich halt gefragt wie der das
es mir hinsichtlich Versorgungssicherheit egal sein. Den geschubsten Elektronen sieht man eh nicht an wo sie ihren Schwung her haben.
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.04.2019 um 11:35 schrieb Kay Martinen:


Unternehmerisches Risiko.



Bestenfalls, oder aber auch Kernkraft oder Kohle, wenn nix anders
Vertragsverletzung verklagen?



Laut Wikipedia haben Windkraftanlagen einen Nutzungsgrad von 16..57%
6MW und 20*200kW ergibt bei 20% Nutzungsgrad einen Jahresertrag von ca.
angenommen habe).




Doch, Windkraft ist Gelb, Wasserkraft hellblau, Kohlestrom schwarz, und Atomstrom ist rot, aber leuchtet selbst auf den Leitungen im Dunkeln ;-)
werden, das wird's in absehbarer Zeit wohl nicht geben.
Alfred.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.04.2019 um 12:57 schrieb Alfred Gemsa:

Ja klar. Und sollte er mitten Im Jahr pleite gehen landet man wieder in der Grundversorgung - zum entsprechenden Tarif. Wird man in so einem


Farben... :-)



IMHO sollen es 18 gewesen sein. Ich frag mich aber warum man die ersetzt
denke ich.

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
kann

Ferne ablesen oder abschalten kann. Dazu ist das Ding erfreulicherweise zu doof.
oder

gegen
bei
wird's

einen
Downgrade, aber besser als die Luft geheizt ist das dennoch.
Allerdings darf man nicht zu rechnen anfangen: Eine entsprechende
als
nicht er mir.
Aber selbst wenn ich die angenommenen 500 Euro investiere und ich
und diese 10 MWh verbraucht ein 5 kWh Heizstab in 2000 Stunden. Kleine Volumina, lange Zeiten. Da macht der Versorger besser einen Vertrag mit
Aus dem gleichen rechnerischen Grund sind (feingestaffelte) Zeittarife
Grund, warum man den Leuten seit einigen Jahren diese Smartmeters aufs
wird,
erheblich
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 01.05.2019 um 11:22 schrieb Martin Gerdes:

zu weit hoch gehen. Wer zahlt dann den Verdienstausfall des
die dann ohne Ware dastehen?

Der Stromversorger - der Tausendsassa in allen Belangen des Lebens! Er
Blinden.



Hauptsache, die Verbrauchen bleiben VERBRAUCHER und kommen nicht auf dumme Gedanken, wie z.B. selber Strom zu produzieren. Der Platzhirsch mag keine Konkurrenz.



entsprechend Angebot und Nachfrage. Hast du einen stromproduzierenden
elektrische Energie bekommst oder wenn der Eigenbedarf grade recht hoch ist. Schon schaut deine Rechnung GANZ anders aus. Speziell dann, wenn du auch noch ein brauchbares Wertreaktionsmodul (WRM) dazu betreibst. Ist z.B. "zu viel" Strom aus PV und Wind im Netz, dann wirst du sicher keinen Strom mehr produzieren, sondern sogar deine Heizanwendungen elektrisch betreiben, sobald der Strompreis unterhalb des Brennstoffpreises sinkt. Das erspart die Investition in teure Akkus. Die
nennenswerte Extrakosten.
--
Servus

https://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote:


Solche "Vertragskunden" gab's schon vor 30Jahren. Die haben einen Vertrag dieser Art mit ihrem Versorger/Netzbetreiber: in einem (oder mehreren) vom Versorger kurzfristig bestimmten Zeitfenster innerhalb eines Tages bekommt er einen Maximalbezug. D.h. der Kunde bucht X Stunden Bezugszeit pro Tag. Dazu wurden "damals" Rundsteueranlagen eingesetzt, also die Smartmeter der Steinzeit ;-)
hochsommerlichen Temperaturen funktionieren.
zugeschaltet.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kiefer schrieb:

ist, ob die maximale Leistung ebenfalls diktiert wird. Bei mir wurde
Falls das knapp wird, darf ich per Schalter mit Teuerstrom nachheizen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
spontan abnimmt?]

Haushalt. >Womit ich mir nicht sicher bin, ist, ob die maximale Leistung ebenfalls


Mein Warmwasserspeicher wird vom Gas-Hausheizkessel beheizt. Aktuell kostet 1 kWh Gas um die 6 ct, 1 kWh Strom um die 30 ct. Selbst wenn ich
Beheizung mit Strom.
den Strom nichts berechnet, auch keine Netzentgelte, denn die bekommt er
berechne ich nichts (sollte Sache des Versorgers sein.
ich
beziehen, bis
Wie ist denn Deine Kalkulation?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote: hen, bis
e -- mehr oder weniger der Hauptvorteil bei der elektrischen


Da stehe ich ja noch ganz gut da. Unsere Pumpe hat eine Arbeitszahl von
ist unsere aufwendige und mittelfristig bestimmt auch im Unterhalt teure
ung konnten wir uns unsere Wohnungen (gerade so) leisten, deshalb ist sie da.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 09.05.2019 um 19:21 schrieb Axel Berger:




Es ist unfair, die Anschaffung des Gaskessels hier einzubeziehen. Er
--

Heinrich
mail: new<at>pfei.eu
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
beziehen, bis > Dein Gaskessel war ganz erheblich teurer als die billige Heizpatrone
Ein Heizkessel etwas anderes als eine Heizpatrone.
kann.
Die wird wohl in der Anschaffung auch teurer gewesen sein als die "billige Heizpatrone".

ich


mal,
abgerechnet wird als ein einfacher.
Rechenexempel.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes wrote: > Die wird wohl in der Anschaffung auch teurer gewesen sein als die

sagte ich schon.


eil
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>> Die wird wohl in der Anschaffung auch teurer gewesen sein als die

Alles anderes Thema.
das

Anderes Thema.


Nachteil zu
Mag sein. Offensichtlich ist das ganze Mehrfamilienhaus (die ganze
beheizt. Das ist sicher nicht leicht zu managen.
Aber es ist ein anderes Thema als das hier besprochene.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Gerdes schrieb:


extra zu mir wohl kaum rechnen.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 29.04.19 um 23:04 schrieb Kay Martinen:

Das ist so.


Zukauf von anderen Anlagen.



solange es in Summe genug davon gibt.
die anderen, denen es egal ist, bekommen den Rest - unterscheiden kann man die Elektronen sowieso nicht.
gar nichts. Es gibt nur einen kleinen Verwaltungsaufschlag auf den Preis.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

^

^ ^

^ ^

^ ^

^
^ endlich ^ ^

Hast Du zuviel Wikipedia gelesen?
(xp + fup2 desd)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gernot Griese wrote:

Wieso erzeugten? Ich dachte die Umlage wird auf den gekauften und verbrauchten Strom erhoben.
--




/ \ Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.19 um 07:48 schrieb Axel Berger:

Wo siehst du einen grundlegenden Unterschied zwischen Nettoerzeugung und Verbrauch?
Gernot
--

Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 02.05.2019 um 07:48 schrieb Axel Berger:

Dito. Steht so auch auf meiner Rechnung.
Finanziere dich selbst, baue ein Perpetuum Mobile. :-) Oder sind das noch mehr Rechentricks. Umlage bezahlen und gleich wieder Abziehen = Nullsummenspiel.
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.