MBUS CPU Connector von SUN CPU Tauschen?

Hi Leute, ich habe ein MBUS Modul von einer SUN SPARCSTATION bei dem leider ein Pin fehlt. Unter fotos.web.de/31032002/Ross_Connector kann der Connector
betrachtet werden. Haltet Ihr es für möglich diesen zu tauschen? Ich habe versucht die Stelle mit einer Heißluftpistole zu erwärmen, hatte aber kein Glück(ok, habs nicht drauf ankommen lassen ;-)
Wie würdet Ihr vorgehen?
Vielen Dank für jeden Tip, Gruß David
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
David Reichelt schrieb:
Moin!

Kannst Du bitte das Licht beim Fotografieren anmachen und den Fokus auf das Objekt setzen (im Zweifelsfall Makro-Modus nutzen)? Ich kann nicht erkennen, was das für ein Stecker ist und was damit nicht stimmt.

Wenn sich der Stecker auftreiben lässt und das Gerät auf geht tauschen, wenn nicht frickeln.
Ciao Dschen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Was für ein Modul ist das denn GENAU (Typ, Sun Teilenummer)?
Den einzelnen Pin wirst Du so nicht ersetzen können, den ganzen Strecker vielleicht - gutes Werkzeug und Übung vorausgesetzt. Der Stecker ist jedoch Sun-spezial, den wirst Du sonst kaum irgendwo herbekommen. Wenn es nicht gerade eine SM71 oder SM81 ist, würde ich's sein lassen. Bei ebay gibts unter der Nummer 190062324561 eine SM61 für 11.95¤ Sofortkauf. Dafür wirst Du sonst nicht einmal den Stecker bekommen.
Mit freundlichen Grüßen
Frank-Christian Krügel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Frank-Christian Kruegel schrieb:

ROSS HS 66 DUAL 256KB :-)

M-BUS CPUs habe ich schon als Ersatzteil(z.b. SM-40), d.h. den M-BUS Connector hätte ich schon als Ersatzteil, nur das Rauslösen stellt das Problem da :-(

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
David Reichelt wrote:

Das wird eklig. Ich würde alle Pins nach und nach einzeln auslöten, und mich dann mit dem Seitenschneider dem Rest widmen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ohne diesen Verbinder zu kennen, ein Entlötkolben (mit Absaugpumpe) ist da durchaus ausreichend, wenn man ein wenig Erfahrung mit dem Ding hat.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, DK5RAS schrieb:

Bin mir da nicht so sicher, das Lot ist von beiden Seiten aufgetragen ^^
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Doch, das geht, aber wie gesagt, man braucht Übung.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(David Reichelt) 21.12.06 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Emm, hast Du mal bei eBay geschaut was die Kiste komlett kostet?

Stromrechnung nicht bezahlt? ;-)
Soll das sowas sein wie das weisse hier oben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Mbus_mit_modul.jpg

Mit einem Zinnbad: No problem.

Kannst Du den Pin nicht austauschen?

Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
stw-20051230 schrieb:

Rate mal wer die von Dir beobachtete Kiste gekauft hast ;-) Aber die CPU von Ebay ist ein Single, ich will endlich meinen Dual Ross haben :-)

Ach web.de und deren Server :-( Versuchs nochmal!

Also, mit nem (feinen) Lötkolben kann ich sehr gut umgehen(Selbstlob stinkt!) Aber wo bekommt man ein Zinnbad für wenig Geld her? C und ähnliche bieten das ja teuer an! Außerdem weiß ich nicht, ob ich´s je noch mal brauche ^^

Leider nicht :-( Ich könnte eine Kabelbrücke von der Lotstelle des Pins zum Mainboard machen... Aber wenn ich dann mal das Modul tauschen will... also nicht so schöne Idee!
Gruß David
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, David Reichelt schrieb:

... brauchst Du einen Seitenschneider und einen Lötkolben.

Nicht? Was macht denn weniger Arbeit?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(David Reichelt) 31.12.06 in /de/sci/ing/elektrotechnik:

Ne, das Bild war soo dunkel das ich fas nix erkennen kann.

Das Problem ist, das Du massig Masseverbindungen hast. Die sind kaum mit eine Lötkolgen(+Litze) frei zubekommen, weil Du die Hitze nicht tief genug in die Bohrung bekommst (Multilayer).

So rein theoretisch:
Bei Aldi?
1 Dose "Havesta Hering Filet in Tomatensauce" Leer essen aussglühen (Lack! Gase sind ungesund.) Auf Wärmequelle stellen Bei e-Herd/Bügeleisen: Boden plätten, einfacher: CampingGaz, Heissluftgebläse 500g Elektronik Zinnstangen Elektronik-Flussmittel Zinn schmelzen So mit flüssigem Zinn füllen das es einen kleinen Berg gibt Platine mit feinem Tesa-Krepp/Tefon abkleben, auch an den Kanten so das nix auf die Platine schwappen kann. Stecker mit Klemme greifen Platine auf 70..80C mitFön/IR-Lampe vorheizen Platine in den "Berg" halten (Handschuhe) 2sec warten (Und hoffen das die Zins-Masse gross genug ist) Stecker abheben Platine vom Bad entfernen Löcher frei pusten.
Auf gute Lüftung achten! Das ganze ist natürlich strikt verboten da wohl einiges an Blei freigesetzt würde.
I.d.R. kanst Du danach sowohl Platine als auch Bauteil weiterverwenden (Zumindest bei Profibädern) Damit hättest auch ne Quelle für einen heilen Stecker!
Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.