Motor stinkt, warum?

Am 22.12.2020 um 12:14 schrieb Marcel Mueller:




Der Motor hatte einmal blockiert, und wurde dann nach etwa einer Sekunde
Ohne Bohnen drin kann ich die Motorachse mit den Fingern problemlos drehen,
Hendrik vdH
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 09:49 schrieb Hendrik van der Heijden:





am Kolletor bzw. Kommutator durchmessen. Vielleicht ist eine Wicklung mit Schluss dabei, die dann niederohmiger
Kohlen oder die Wicklung selbst.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 15:08 schrieb Wolf gang P u f f e:



messen, da sinds 85-95 Ohm je nach Position.
Hendrik vdH
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload





kann man ihn nur komplett austauschen.


Mit einem normalen Ohmmeter findet man zur ganz grobe Fehler. Du gibst
einordnen.
--
Stefan

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 16:14 schrieb Stefan Wiens:






Dickes Blech rundum gebogen und verzahnt. Alles andere ist wohl eingepresst. Keine Schrauben sichtbar.
https://komtra.de/media/images/org/421944049151_5.JPG

Die Kohlen lassen sich rausnehmen, dann kann ich durch den Schacht


Ich bestelle dann wohl einen neuen, kostet etwa 40?.



Hab's auch probiert mit der Messspitze durch den Kohlenschacht zu gehen, aber da kann ich nicht sehen, was ich messe.
Hendrik
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 21:58 schrieb Hendrik van der Heijden:

Die Kohlen scheinen zumindest schon mal austauschbar zu sein.



Funkenerosion werden gerne auch elektrisch leitende Hartstoffe bearbeitet. Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Funkenerodieren



Woher kann er kommen, wenn nicht von den Kohlen? Mechanischer Abrieb irgendwo anders?


Ein Paar neuer Kohlen ist deutlich billiger.




laufen, dann sind neben den Kohlen und der Federn auch noch der Kollektor kaputt. Dann hilft wirklich nur noch wegwerfen. Neue Kohlen
also durchaus als Aufforderung zum Tausch der Kohlen verstanden werden.
--
Servus

www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Auch so ist der Kollektor zumindest stark angekratzt. Schleichendes
Kohlen", welche innen einen federbelasteten Bakelitstift aufweisen.
Eventuell ist die Situation etwas "entspannter" bei Kleinspannungs- Motoren.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.12.2020 um 11:21 schrieb Rolf Bombach:


Kohlewechseln denkt.



verbaut wird, der dann im Reparaturfall mit "Edelteilen" ersetzt wird. Damit der Kunde dann auch ja nichts zu Meckern hat. Speziell, wenn die Ersatzteile (hier Kohlen) im Vergleich zur Arbeitszeit nur von untergeordneter Bedeutung sind.
--
Servus

www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Als Ersatzteil gibt's nur den Motor mit dem halben Mahlwerk dran Die Kohlen sind ein 3rdParty Nachbau, der Preis ist recht hoch wegen 5? Versand.
Hendrik vdH
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 30.12.2020 um 18:22 schrieb Hendrik van der Heijden:

Handel passend zurechtschleifen...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Ich habe nicht bemerkt, dass du dein eigenes Zitat (anfangs 230VAC)
genannten Daten.



Sieht wie ein permamenterregter Gleichstrommotor aus (s.o.). Vermutlich Gleitlager.
Reparatur ist bei der Konstruktion wohl nicht vorgesehen.






Abtriebsseitig scheint ein Schneckengetriebe zu folgen. Da kann es bei
kommen.




auf.
--
Stefan

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 15:52 schrieb Hendrik van der Heijden:





Die Unterschiede sind relativ gering und deuten erstmal nicht auf einen massiven Wicklungsschluss hin.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 23:03 schrieb Wolf gang P u f f e:


was dann zu entsprechender Funkenbildung und feindem Materialabtrag
--
Servus

www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload







anderer Farbe oder abgebrannt).
--
Stefan

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 09:49 schrieb Hendrik van der Heijden:


Glaubst Du, wenn Du die Maschine an 10 kV betreibst, dass der Kaffee
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.20 um 16:30 schrieb Leo Baumann:




Der Kaffee bestimmt nicht. Aber der Gestank sicher. Ebenfalls ;-)
Kay
--
Posted via leafnode

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Tue, 22 Dec 2020 09:49:25 +0100hat Hendrik van der Heijden >Moin.





Das liegt an dem Strom aus Biomasse, der riecht so, Stromanbieter wechseln! SCNR Willi --
werden. Wir wissen nicht genau, wie die wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2020 um 09:49 schrieb Hendrik van der Heijden:


- z. B. 30 s mahlen, gefolgt von 5 min Pause. Die Einschaltdauern sind in DIN EN 60034-1 (VDE 0530-1) genormt. Wird vorgenanntes
Universalmotoren ein beeindruckendes Anlaufmoment aufweisen, sodass dies
sind Handmixer und China-Kompressoren.
und Getriebeeinheit zerlegen, reinigen und alle Lager kontrollieren.
Zwischen Kaffeebohnen finden selten ab und zu auch Dinge, die da nicht
bisher: kleines Projektil zwischen den Bohnen.
Viel Erfolg.
Michael Kreienberg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.