Re: Flackern der Beleuchtung

gUnther nanonüm wrote:


Lies nochmal Deine Posts wie Du unser Land bezeichnest. Vielleicht daemmert's dann.

Sorry, das ist Unsinn. Ein ziemlich typischer Unsinn, wo sich Leute den Mund zerreisen die vermutlich nie in USA waren oder zumindest nicht in der Zeit. Wenn jemand in Irak oder Afghanistan gestorben war stand das in der Zeitung. Wenn er aus unserer Gegend stammt mit ein bis zwei kompletten Seiten, mit Angaben wo der Gedenkgottesdienst stattfindet und allem. Und dann erschienen da auch hunderte von Leuten, aber mit dem entsprechenden Respekt in der Kirche (d.h. ohne Blitzlicht etc.).
Was den Empfang der Saerge bei Landung anging, versetze Dich bitte in die Lage der trauernden Familienangehoerigen. Wenn es Dein Sohn waere, moechtest Du dann die ganze Zeit Blitzlichtgewitter, draengelnde Repoerter und Mikrofone vor der Nase?

Ich kenne viele Angehoerige der Streitkraefte. Die sind 100% freiwillig dort und wissen was der Job alles beinhaltet.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Joerg,
Du meintest am 10.06.11:

[Trolliges]
Könntest Du es übers Herz bringen, Günter in den Filter zu stecken oder aber diese Diskussion auf E-Mail zu verlagern? Danke!
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

Ich sag das. Das was noch rumsteht, ist aus Kalksandstein.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, nicht die Pyramiden...jetzt hab ich Dich reingelegt. Die vergleiche mal mit Grabsteinen, auch recht haltbar. Granit etwa... Aber die Gebäude für die Tempelwachen, die Lagerhäuser und Beamtenwohnungen waren aus solchen Ziegeln. Die "Haufen" davon kannst Du mit GoogleEarth noch erkennen. Während der Bauzeit und der "Benutzung" der Gräber waren diese Bauten in Verwendung. Ob unsere Betonburgen so lange halten?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

Ich weiss nicht genau, was du unter "haltbar" verstehst. Wenn nach einer Naturkatastrophe oder schlicht nach dem Nagen des Zahns der Zeit nur noch ein per Luftbild erkennbarer Haufen rumliegt, würde ich das jetzt nicht als haltbar bezeichnen. Betonburgen halten eh viel zu lange. Soviel weiss/sieht man schon. Strukturierte Haufen wie die Stufenpyramide von Djoser bei Sakkara bleiben nur stehen, da sie aus Steinen und nicht aus Lehm gebaut wurden. Bilder sind im Net verstreut, selber hingehen kann ich nur Leuten empfehlen, die für Bildung leiden können, besonders in der heissen Jahreszeit ;-). Möcht's aber nicht missen
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, gerade auf SPON einen Bericht über den Tornado in Missouri gesehen. Angeblich Joplin "weggefegt". Im Vordergrund sieht man Gebäudereste...lose, blanke Hohltonziegel, absolut sauber, wie geleckt, ganz ohne Mörtel. War mal ne Hauswand :-) sowas nenne ich "halt-bar". Bar jeden Halts.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

Hallo,
da bringst Du was durcheinander. Die ersten Vorläufer der Pyramiden, die Mastabas waren zum Teil aus Lehmziegeln, die sind heute ziemlich zerfallen. Die allgemein bekannten Pyramiden dagegen sind aus Stein und wurden später gebaut.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, frher gabs den Ponyexpress. Da bekam man den Brief persnlich in die Hand gedrckt. Die Postlauf- zeiten von der Ost- zur Westkste sollen inzwischen wohl auch eher langsamer als zu Zeiten den Ponyexpress sein... Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms wrote:

Kann ich nicht bestaetigen. Ein Brief aus oder nach Texas ist fast immer am naechsten Werktag da. Sogar Freitag auf Samstag klappt das. Das ist immerhin weiter als von Euch bis Spanien.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, auch der Ponyexpress hatte Poststellen, der war nur fixer als andere Methoden. Aber die Reiter hatten keine Zeit, für jeden Wisch das halbe Land abzureiten, um Farmer Bill auf dem Acker einen Gruß von Aunt Mary zu überbringen. Postzustellung erledigten die lokalen Dienstleister.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Hallo,
ausserdem ist ein Trafo der etliche Haushalte gleichzeitig versorgen kann erheblich "steifer" als ein solcher der nur einen oder wenige Haushalte speisen soll.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Ausser wenn das passiert: Freies Nachbargrundstueck wurde bebaut. Phil hopste auf seinen Caterpillar und die Felsbrocken rollten den Berg runter. Einer davon war dunkelgruen, quadratisch, und es stand ABB drauf ... :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, öhm, "kubisch" vielleicht? Oder ist der erst noch drübergefahren?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Noe, aber danach war er ziemlich rund und das Licht aus :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

.
Warts ab bis demnchst alle Kernkraftwerke abgeschaltet sind. Dann haben wir bald hnliche Verhltnisse wie in den USA. Aber vielleicht will man ja so auch die Geburtenrate erhhen wie damals in NY. :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms wrote:

Ich weiss nicht warum Europaer oft ueber unser Stromnetz frotzeln. Es ist an sich recht brauchbar. Man muss sich mit einigen Dingen abfinden, etwa das Flackern. Aber das waere bei Euch vermutlich kaum anders wenn Ihr unsere Grundstuecksgroessen haettet. Kann ja nicht jeder seinen privaten Ortstrafo haben.

Ja, Stromausfall hat schon was. Kerzen kommen auf den Tisch, auf dem Fondue-Brenner brodelt ein Mocca, man rueckt was naeher zusammen ...
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Man kann aber den "lokalen Lichtstrom" per USV puffern. Flackern ade... Doch die Vielzahl von "Leuchtkörpern" in TV-Serien stören jedenfalls mich. An jeder Ecke eine Lampe, alles brennt 24/7, außer Weihnachten, da sinds dann einige Kilowatt draußen....

Und betrachtet das brennende Nachbarhaus, wo man Petroleum im Brenner ausprobierte... Bei einem so großen Grundstück wäre ein kleiner Generator zur Überbrückung doch keine sinnlose Anschaffung. Vielleicht ein Rasentraktor mit optionalem Generator?
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm wrote:

Jo, bis auf die Kleinigkeit dass im Jahr anteilig einige hundert Dollars fuer Ersatzakkus beiseite gelegt werden muessten. Von den Wirkungsgradverlusten mal ganz zu schweigen.
Das Flackern stoert hier keinen. Wo war nochmal das Problem?

TV Serien sind ungeeignet um sich im Hinblick auf die Lebensgewohnheiten eines Landes zu unterrichten. Wenn es danach ginge muesstet Ihr alle in Lederhosen und Juchhu-Huetchen mit Feder rumlaufen, ueber jeder Couch haengt ein Bild "Roehrender Hirsch im Abendrot", daneben die Kuckucksuhr, und so weiter.

In welcher Gazette hast Du denn diesen Mumpitz wieder gelesen?

Ja, haben hier viele. Aber ich finde man solte sich als Mensch auch mal in Verzicht ueben. Millionen von Menschen haben vor Edison gelebt, da gab es kein bezahlbares elektrisches Licht. Und selbst in der Zeit unmittelbar danach gab es das nur in einigen Staedten.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.