sparsame Funk-Rauchmelder

Joerg schrieb:


Ja. Und meine Eltern haben den Baum draussen, mit elektrischen Lichtern.
Bei einem gut gedörrten Baum hast du maximal 3.5 Sekunden Zeit bis zum Einsatz deines Wassereimers. Danach hilft eigentlich nichts mehr. Ausser Massnahmen wie in dem von dir genannten Video mit den Schaum- spendern ;-)

http://www.youtube.com/user/UnitedKids77#p/a/f/1/9POoPRvxHbc

--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach wrote:

Schon klar. Aber wenn der auf Fliesen steht und keine brennbare Tapete da ist hast Du zumindest eine Chance. Hatte mal jemandem geholfen, dem das uralte rappeltrockene Holzschindeldach einer Huette "angegangen" war. Erst mit Wasser, aber es war nicht genug um es aus zu bekommen. Dann einen Pulverloescher, mit der Leiter an die Dachkante, einige Bursts gegeben -> Aus. Die Dachpappe darunter hatte es versengt, aber nach Runterreissen der Schindeln was das Sperrholz darunter noch gut und er konnte neu decken. Diesmal aber mit Composition :-)
Die Dachpappe macht man beim Decken eh immer neu. Selbst wenn das Sperrholz kaputt gewesen waere, das haette vielleicht nochmal $100 gekostet. Die ganze Huette mit dem Krempel darin haette dagegen so richtig aufs Konto geschlagen. Wenn man bedenkt, dass man so einen Loescher fuer um die $20 bekommen kann ist das eine gute Investition.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Bombach schrieb:

Hallo,
bei einem Grossbrand hat man mal eine Betonpumpe als zusätzliche Hochleistungslöschwasserpumpe eingesetzt: http://www.putzmeister.de/pm_online/data/PM_3977.pdf Die schaffte soviel Wasser wie 20 C-Rohre zusammen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Putzmeister ist auch in Uebersee sehr beliebt. Bei uns steht auf den Trucks meist "Putzmeister Betonpump", also umgekehrtes "Denglisch" denn das zweite Wort gibt es in Englisch nicht. Oder besser gesagt, gab es nicht ...
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Joerg,
Du meintest am 14.01.10:

Aehemmm - "pump" gibt es schon lange, auch in der eingedeutschten Version. Bezeichnet eine Art Schuhwerk.
Ist das wirklich mit "Betonpump" gemeint? Schöne Grüsse von der Mafia ...
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen wrote:

Pump gibt es natuerlich, aber Beton nicht, hier beerdigen die schweren Jungs ihre Widersacher in "concrete" :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Wie nobel: http://www.cosmera.de/Nach-Lieferant/BLACK-ONYX/Parfum-Concrete-for-Men.html
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

... und bevor die schweren Jungs da sind zischt man sich am besten erstmal einen hinter die Binde:
http://www.drinkswap.com/how/concrete.htm
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Oehler wrote:

[...]
Halten tun die hier auch so lange, aber das Risiko waere mir zu gross. Ich will, dass die auch noch genuegend Pieps-Reserve haben und unsere machen gepfeffert Radau. Das braucht Saft.

Och, die kannst Du Hobbyelektronikern geben. Die meisten Digital-Multimeter arbeiten (leider) mit 9V Bloecken, welche nahc ein paaar Mal vergessenem Abschalten dann immer leer sind.
Ich verbrauche die ausgewechselten schneller als welche nachkommen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

FULL ACK!
Leider... Beim nächsten Multimeter werde ich aber darauf achten, dass ich AA oder AAA-Zellen reinbauen kann.
Im Moment mache ich einen Versuch mit einer 9V NiMH-Zelle, vom Discounter, im Messgerät. Geladen wird der, wegen fehlendem echten 9V-Lader, am Labornetzgerät. Mal sehen wie lange der das mitmacht ;-)
CU
Manuel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manuel Reimer wrote:

Der richtige Freak macht da dann noch eine Drahtlosschleife dran mit der der Akku kontaktlos selbst im Betrieb geladen werden kann :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Noch schlimmer sind die Auto-off. Wenn man die Anleitung verlegt hat, weiss man nicht mehr, wie man das überbrückt. Dann schaltet die Kiste immer im spannendsten Moment aus.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Oehler schrieb:

Hallo,
wenn die Rauchmelder per Funk mehrere Geschoßdecken sicher durchdringen sollen, dann geht das halt nur mit etwas Energie. Zum Stromsparen die Rauchmeldungen nur alle Viertelstunde zu übertragen wäre ja auch keine Lösung. Wenn die Melder erst nur bei Rauch anfangen zu senden fällt halt nicht vorher auf das schon seit Monaten die Funkverbindung zum Dachgeschoß nicht klappt weil eine Batterie leer ist, der Melder kaputt ist, die Funkdämpfung zu hoch ist...
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mon, 11 Jan 2010 17:08:33 +0100, Uwe Hercksen:

Das sind hier daheim dünne, knarzende Holzdecken - die dämpfen Funkverbindungen kaum.

Wie wird denn ein "Batterie leer " weitergemeldet? Bei den Merten Funkrauchmelder bei meinem Arbeitgeber führt ein leer werdender 9V-Block zu sehr kurzen Pieptönen alle ein oder 2 Minuten an genau diesem einen Gerät. Die anderen Rauchmelder sagen dazu nix. Beim regelmäßigen Check führt Probealarm an einem Gerät zu kurzen Alarmtönen an den anderen Geräte. Wenn im Keller mit Druckluft Staub aufgewirbelt wird lärmt das ganze Haus... Aber Anzeichen einer ständigen oder häufigen Funkverbindung zwischen den Merten-Geräten kann ich nicht erkennen.
Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Oehler schrieb:

Hallo,
wenn dann die Batterie eines solchen Melders in einem selten aufgesuchten Lagerraum unbemerkt so leer wird das er nicht mal mehr piepsen kann erfolgt bei einem Brand in diesem Raum erstmal kein Alarm, erst wenn der Rauch in andere Räume kommt. Da wäre es schon besser wenn auch die anderen Geräte diesen Batteriealarm signalisieren.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thu, 14 Jan 2010 16:19:18 +0100, Uwe Hercksen:

Mag ja sein, dass das so wie von Dir beschrieben sicherer *wäre* - aber gibt es sowas bei Funkrauchmeldern zu bezahlbaren Konditionen und mit akzeptabler Batterielaufzeit? Die Merten Argus Connect sind alles andere als billig und die Batterielaufzeit ist mir mit durchschnittlich 11 Monaten bei hochwertigen 9V-Alkaline-Blöcken zu kurz.
Andreas - bei uns gibt es keine Räume, die nicht alle paar Tage mal aufgesucht werden
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Oehler wrote:

Laesst sich alles loesen. Bei uns indem die Rauchmelderbatterien auf einer Check-Liste zum turnusmaessigen Wechseln stehen. Wir hatten in 13 Jahren nie eine leere Batterie in den Dingern. Nur einer fiel mal aus, meldete sich aber. Vermutlich war die Ionisationskammer da drin am Ende.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.