statische Aufladungen

Hallo
In meiner neuen Wohnung stelle ich fest, dass ich mich andauernd
sein scheint, kommt vielleicht auch von dahher?
In meiner alten Wohnung hatte ich Parkett als Fussboden, da ist das nicht passiert. Nun habe ich "Anhydrit", was auch immer das ist.
Gruss, Thorsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 00:17 schrieb Thorsten Klein:



Haushaltsgruppe).
Gerald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Oppen schrieb:

Wird nicht helfen. ESD-Schuhe brauchen zur Funktion auch passenden
Erdung, sondern um hochohmige Ableitung von Aufladung. Da Anhydrit-Belag feuchtigkeits-empfindlich und deshalb wohl auch
Aufladung nicht verhindert. Er verhindert nur, dass das elektrische Feld
knallt'S halt trotzdem.

Das kann das Problem mindern.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 08:42 schrieb Christian Treffler:



vermeidet er doch
> Aufladung entsteht durch den triboelektrischen Effekt. Wenn zwei
> getrennt werden,
Oder habe ich da einen Denkfehler?
Gerald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Oppen schrieb:


Kommt darauf an, was
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Oppen schrieb:

Also alles inklusive der Unterhose? :-)

Auch ESD-Kleidung unterliegt dem triboelektrischen Effekt. Sie ist nur
machen.

Spezielle ESD-Kleidung hat zwei Funktionen: - Gezielte hoch-ohmige Ableitung von bestehenden Ladungen: ESD-Schuhe und ESD-Handschuhe. Letztere sind umstritten.
Pulli aus Nylon) damit diese nicht in der Umgebung statische Felder induzieren:
Das interessante an geladenen Schuhen ist: Meistens sind die Sohlen ja
Durch statische Induktion: Das elektrische Feld, dass von den geladenen
liefern kann, erfolgt ein Ladungs-Ausgleich. Und das passiert auch, wenn die gesamte Kleidung ESD-Kleidung ist. Die kann bestenfalls helfen, den
trocken ist.
Ladung auf entsprechendem Boden schnell wieder abgegeben.
Ladungs-Ausgleich an den Fingern geht dann halt bis in die Schuhsohlen.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 11:46 schrieb Christian Treffler:


sondern Birkenstock.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 08:42 schrieb Christian Treffler:

mein Vermieter im Dreieck.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein schrieb:



Naja, gerade jetzt im Winter gibt es zwischen "so trocken, dass man sich
Grauzone, die Du mal ausloten solltest.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.01.21 um 09:13 schrieb Christian Treffler:


Mit Birkenstock ists besser. Vorher hatte ich Stoffpantoffeln mit einer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Thorsten,
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thorsten,
Am 19.01.21 um 00:17 schrieb Thorsten Klein:


Bist du sicher, dass dies statische Entladungen sind und nicht 115V
hindeuten. Und auch das kann Elektronik schon killen.

Das sollte ein Mineral sein (Gips, soll auch Keramiken daraus geben). Trockenes Holz isoliert auch relativ gut.


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 01:16 schrieb Jan Conrads:


Bei Parkett (Holz) kam dies aber nicht vor.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein schrieb:


tragen.

Aufladung entsteht durch den triboelektrischen Effekt. Wenn zwei
getrennt werden, bleiben Elektronen in einem der beiden Materialen
beiden Materialien in der triboelektrischen Reihe voneinander entfernt sind.
Aus https://www.demvt.de/publish/viewfull.cfm?objectid 9bd8c3%5Fe081%5F515d%5F74cf63b02a9f900c
[Plus]: Menschliche Hand / Asbest / Kaninchenfell / Glas / Glimmer / menschliches Haar / Nylon / Wolle / Pelz / Blei / Seide / Aluminium / Papier / Baumwolle / Stahl / Holz / Bernstein / Siegellack / Hartgummi / Nickel, Kupfer / Messing, Silber / Gold, Platin / Schwefel / Azetatseide / Polyester / Polyurethan / Polyethylen / Polypropylen / PVC / Silizium / Teflon [Minus]
liegen. Holz liegt viel weiter in der Mitte. Allerdings ist ja eine Versiegelung auf dem Anhydrit und es stellt sich die Frage, wo die in der Reihe liegt. Wahrscheinlich immer noch weiter links als Holz.
Eine Teppich auf den Anhydrit legen, z.B. aus Wolle. Wir haben hier Teppich aus Polyamid und keine Probleme mit unseren Hausschuhen.
dadurch schneller wieder entladen wirst. Allerdings dauert das etwas (Sekunden bis Minuten), deshalb wirst Du nach dem Rumlaufen immer noch eine gewischt kriegen.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 19.01.21 um 09:02 schrieb Christian Treffler:
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thorsten Klein schrieb:

CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 19 Jan 2021 00:17:10 +0100, Thorsten Klein



Bodenwischen mit etwas Schmierseife im Wischwasser. reinigt, desinfiziert und entladet die Statik.
w.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Helmut,

Staubschicht, die Feuchtigkeit aufnehmen kann hilft auch ;-)
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.01.21 um 16:48 schrieb Thorsten Klein:
Kurz und knapp: Ja
--
---hdw---

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.