Stromtankstellen - wer zahlt - und WIE?

Hallo
Hier ist z.B. ein Hotel mit Tesla (Destination)chargern an zwei
fuhr habe ich die direkt angeschlossen und es wurde geladen. Ohne
Anmeldung, Karte oder sonst was.
So weit ich die Typ 2 Stecker verstand, haben die nur den PP und CP
eine bestimmte Signalabfolge.
Aber, Energie ist nicht billig. Vielleicht mag Strom insgesamt billiger
sein als Benzin, Diesel und Reparatur/Wartungskosten von Verbrennern,
nur war das Fahrzeug kein Tesla und selbst die haben das Kostenlose
Energiemenge bezahlen dessen Auto sie auch abrief. Wenn man sie jemandem
Ich kann mir einfach nicht vorstellen das irgend ein Hotel Tesla Charger
Ich kann auch irgendwie nicht recht glauben das man im Hotel dann Quasi
Wer will sich den Mehraufwand das zu verwalten denn an tun? Und man
und evtl. dessen Serien/Fahrgestell-Nummer und einer Zentraleren Instanz
Leitungen soll das laufen, mit welchem Protokoll und zu welche(n) Stelle(n)?
dann von anderer Stelle her zur Kasse gebeten. Evtl. Einmal monatlich
wie das auch bei Stromrechnungen ist.
Falls es nicht deutlich wurde, ich habe bisher mit E-Autos NICHTS zu tun
Arbeit brauche. Den Fahre ich aber auch nur Ausnahmsweise.
Kay
Reply to
Kay Martinen
Loading thread data ...
Am 08.03.2019 um 00:06 schrieb Kay Martinen:
[...]
Wir laden unseren SMART hier schon seit geraumer Zeit
kostenlos auf und das ist auch andernorts so.
kompliziert zu erstellen ist.
Guckst du:
formatting link
Reply to
Bernd Ohm
Bernd Ohm schrieb:
Dort habe ich folgendes gelesen: "Die Gleichstrommessung ist eine komplexe technische Thematik, die in ein komplexes regulatorisches Rahmenwerk eingepasst werden muss"
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es schwierig sein soll, Gleichstrom mit ausreichender Genauigkeit (1% oder besser?) zu messen.
Sieht man auch an den Genauigkeitsangaben bei Multimetern, die bei Gleichspannung/strom deutlich bessere Genauigkeiten als bei Wechselspannung/strom aufweisen. Also kann's doch eigentlich nur das Organisatorische sein.
-Heinz
Reply to
Heinz Saathoff
bezahlen brauchen. Das ginge auf pushen von E-Autos durch die EVUs. Sei
Autostrom auch nicht bezahlen.
wirklich sinnvoll ist, ist eine andere Geschichte.
Reply to
Horst-Dieter Winzler
s
Deutschland vor drei Jahren neu kaufen konnte.
Reply to
Axel Berger
unserer Politik.
auch in der Anschaffung zu sein.
zur Arbeit zu kommen, nun nicht so der Hit.
Reply to
Horst-Dieter Winzler
Genau das hatte ich in anderen Worten gesagt.
Reply to
Axel Berger
Fri, 8 Mar 2019 00:06:12 +0100, Kay Martinen:
man sich derzeit per Smartphone anmelden und zahlt dann 30ct/kWh zzgl.
formatting link

Artikel zum Thema:
formatting link
formatting link

Andreas
Reply to
Andreas Oehler
Heinz Saathoff schrieb:
| Das Problem ist jedoch nicht die Messung und Darstellung des verbrauchten | Stroms, sondern zum einen die hohe Anzahl an verschiedenen Nutzern pro
?Speicher-
Display kann | der Kunde dann die Kennummer des Ladevorgangs eingeben und die
Bei einer
Kilometer weg
So innovativ ist Deutschland!
Druckerchen eingebaut war, das nach Ende des Zapfvorgangs ein Zettelchen ausgedruckt hat, mit dem man dann zur Kasse getigert ist. Hm. Sowas sollte heute
mit den entsprechenden Daten schickt.
man dort vor 3 Wochen geladen hat.
Reply to
Martin Gerdes
e.
Wie es bei Tesla Destination Charger ist kann ich nicht sagen. In dem
nd
?glich-
. Und
en.
?r eine Abrechnung nicht. Das ist halt ein Service wie kostenloses WLAN.
Reply to
Martin K.
e
, mehr nicht. Das reicht. In allen anderen Dingen, die man konsumiert und
Anders ist es nur, wenn es *nicht* angezeigt wird, wie beim alten Telephon. Da bekommst Du die Rechnung erst am monatsende erstmals zu
Reply to
Axel Berger
Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, teilweise mit eigenen Abrechnungssystemen
Mittlerweile haben sich aber sogenannte Ladeverbunde gebildet, die die
Abrechnungsverfahren findet man hier:
formatting link

Die Tesla Destination Charger sind eine Besonderheit. Tesla stellt interessierten Gewerbebetrieben mindestens 2 Tesla Wall Connectoren mit Typ2
Ob und wie die Abrechnung erfolgt entscheidet der Betreiber. Es geht dabei von kostenlos, bei Nutzung des Angebots kostenlos, bis hin zu Ladepauschalen.
Ob man sofort an den Tesla Destination Chargern laden kann, oder ob es erst freigeschaltet werden muss, legt der Betreiber mit seiner Installation fest.
Man darf in der Regel die Tesla Destination Charger als private Ladeeinrichtung des Betreibers nicht einfach so nutzen, sondern muss den Betreiber vorher fragen. Hierdurch erfolgt dann die Zuordnung.
Es darf nicht einfach jeder dort laden, sondern man muss sich den Bedingungen
Das Protokoll gibt es mit den Tesla Wall Connectoren nicht.
Das wird alles nicht gemacht.
wird der Strom entweder kostenlos abgegeben, oder aber pauschal abgerechnet.
Nochmal der Hinweis:
Reply to
Emil Naepflein
Am 08.03.2019 00:06, schrieb Kay Martinen:
Moin Kay!
Mein Wissensstand ist etwa zwei Jahre alt, aber zum technischen Ablauf kann ich folgendes beitragen:
Authentifizierungsmethoden:
hierdurch ist der Kunde identifizierbar und kann die Rechnung bekommen.
Das eine Verfahren arbeitet mit einer Powerline-Kommunikation, als Besonderheit hier auf dem Neutralleiter. Da bei der Authentifizierung
States (also einer unterschiedlichen Belastung der PWM).
Ciao Dschen
Reply to
Dschen Reinecke
Emil Naepflein schrieb:
an der sich
private Typ2
kann
Genehmigung
werden.
... als Entziehung elektrischer Energie. Strom kann man nicht anfassen und daher auch nicht stehlen (so jedenfalls behaupten das die Juristen).
formatting link
r-eine-strafe
Aber das ist kein Ingenieur-Thema, sondern ein juristisches.
Reply to
Martin Gerdes
Axel Berger schrieb:
Und so merkresistent ist Axel Berger.
Lies einfach nochmal nach, vielleicht merkst Du dann, wie das gemeint war.
Reply to
Martin Gerdes
"Martin K." schrieb:
Elektroautofahrer
anzubieten.
nicht, ok, der ist meist teurer als 5 Euro.
Solange es noch wenige Nutzer gibt, bieten verschiedene Institutionen
ein Bier?
etwas
Zeit
das immer noch).
Reply to
Martin Gerdes
Am 08.03.19 um 08:22 schrieb Heinz Saathoff:
Strom, Frequenz, Messbereich,... sind dabei relativ genau definiert.
will und muss. Manipulationssicher soll es ja auch noch sein.
Gerald
Reply to
Gerald Oppen
Solange der Parkplatz ein probates mittel war, gezielt
s
auch kostenfrei.
t ist immer dieselbe. Sobald auch der Plebs wie Du und ich etwas nutzt, ist
Reply to
Axel Berger
Am 09.03.2019 um 21:37 schrieb Gerald Oppen:
Ja klar. Und bei Ausreichend Deformiertem Sinus messen auch die nicht wirklich richtig. So weit ich mal gelesen habe. Speziell Schaltnetzteile
jedes Billig-Multimeter kann; bei Strombereichen zwischen 0 und xxx Ampere nicht mehr funktioniert, oder?
Ich kenne ja nicht die Ladekennlinien von Autoakkus, denke aber das die Spannung relativ konstant bleiben sollte und nur der Strom die
Das so was heute noch ein Problem sei kann ich nicht glauben. Auch nicht
zu speichern.
Dann eher das jeder Hersteller kurzsichtig seinen Eigenen Standard
Einigen.
Bei Videocasetten war's auch so nur hat der Schlechtere Standard das Rennen gemacht. IMHO.
Kurz: Doch ein Organisatorisches Problem...
Gibt es eigentlich Konverter mit denen man von einer Wallbox auf einen
koppeln. ;-)=) Wenn's Kostenlose Energie gibt...
Kay
Reply to
Kay Martinen

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.