Stromverbrauch

Grübel, grübel: Was braucht eine Glühlampe; 220 V Wechselspannung mit einer Leistung von 100 Watt an Strom in einer Stunde und wie hoch ist
der Verbrauch im Stromzähler? Strom von 0,45 A habe ich auch raus, aber in welchem Zeitraum?
Gruß J.A.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Joachim-Andreas" schrieb...

Die Leistung in einer Stunde ist 100Wh oder 0,1kWh. Beim Strom sind das dann 0,45Ah oder 450mAh.
Wenn die Lampe nur 6 Minuten an ist, dann ist alles eben nur noch 1/10, da 6 Minuten eben nur 1/10 einer Stunde sind. D.h. 10Wh oder 0,01kWh und als Strom eben 0,045Ah oder 45mAh.
W.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Wolfgang,
Du (vitacola) meintest am 17.12.05:

Nein. "kWh" ist (trotz vieler Versuche) immer noch keine gesetzlich erlaubte Einheit der Leistung.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und "Ah" ist keine solche des Stromes.
vG, ergnzend
-- ~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Du kannst aufhren zu posten. Ich war wohl gerade der letzte, der Dich gelesen hat." (Holger Prinke in dciwam)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sat, 17 Dec 2005, Helmut Hullen wrote:

Natrlich nicht, wie sollte sie auch? :) Leistung mal Zeit = Leistung? (Oder habe ich etwas berlesen?)
Gru (und schnes vorletztes vollstndiges Wochenende in diesem Jahr), Mario
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen schrieb:

Tolle Erkenntnis. War nur leider (in diesem Thread) gar nicht gefragt.
MfG Jörg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jörg Offner wrote:

Gut, dass du das so gründlich überwachst.
BTW, warum sollte man einen Fehler wie Leistung (kW) <-> Energie (kWh) nicht korrigieren dürfen? Rümpf.
Grüße,
Björn
Fup2p
--
BOFH Excuse #329:

Server depressed, needs Prozac
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

weil er leider nicht korrigiert hat, sondern nur geschrieben hat was falsch ist. Was richtig ist, hat er dem OP leider nicht mitgeteilt.
mfg. Markus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Helmut Hullen" schrieb...

Mit kWh ist die "Elektrische Arbeit" gemeint, nicht Leistung! Unterschiede: Elektrische Leistung = U*I elektrische Arbeit = U*I*t
...und Gesetzeskonformität der Einheit wurde vom Fragenden nicht gefordert.
W.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Helmut Hullen" schrieb...

Ist es verkehrt zu schreiben "die Leistung in einer Stunde" ist Wh oder kWh? Hätte ich schreiben sollen, die Leistung pro Stunde? Wie auch immer, der Unterschied zwischen Leistung und Arbeit ist schon klar.
Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Puffe wrote:

Ja, wenn ich auch verstehe, was Du meinst.

Das bedeutet IMHO dasselbe - und ist damit ebenso fhclsa.
Du meinst "das, was rauskommt, wenn sich die (zeitlose) Leistung über eine Stunde hinweg akkumuliert".
Deine Lösung ist sprachlich problematisch, denn "die Leistung in einer Stunde" ist immer noch eine Leistung, so wie eine Tulpe in 10 Quadratmetern immer noch eine Tulpe ist und kein Tulpenbeet.
Dann nimm doch lieber gleich die richtigen Begriffe. Das Integral der Leistung über der Zeit ist die Arbeit (weißt Du ja).
vG
--
Wieso den teuren ALDI-Beamer kaufen?
http://klartext-av.de/angebote/beamervergleich.pdf
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Wolfgang,
Du (vitacola) meintest am 19.12.05:

Ja.
Nein.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Mon, 19 Dec 2005, Helmut Hullen wrote:

Im Thread wurde das schon genug breitgetreten, so weit ich das berblicke.

Pro [lat.] steht u.a. fr 'von' (sowie 'fr', 'anstatt'). Es heit also "50 Menschen von 100 Menschen", was folgendes ergibt:
50 Menschen ------------ 100 Menschen
Krzt man jetzt nur das "Menschen", erhlt man "50 von Hundert" bzw. "50 pro centum" und somit 50%.
Es ist also allgemein so, dass wenn es "pro" heit, dort ein "Bruchstrich" hingehrt (km/h, m/s, kW/h).
Ich schrieb das, da "vitacola" vorher den Anschein erweckte, dass es fr ihn/sie "Wh oder kWh" und "Leistung pro Stunde" gleich seien.
Die Zusammenhnge von Ladungstrgern, Feld, Energie, Leistung und Arbeit wrden da Klarheit bringen, aber da ist jedes Lehrbuch wahrscheinlich besser geeignet als ich. Ich habe das Buch nicht hier, aber ein Tipp wre das Fachbuch des Autors "Albert Haug", in dem das gut "und anders" dargestellt wurde, afair.
hth, Gru, Mario
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Genau mit dieser Angabe; 100 W/h hat sich alles erledigt. Danke!!! ^^^^^^ Gruß J.A.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Joachim-Andreas,
Du (Joachim-Andreas) meintest am 17.12.05:

Klar - der Blinde lehrt den Blinden. Auch die Einheitenkombination "W/h" ist (trotz vieler Versuche) immer noch nicht gesetzlich zugelassen.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Er hat es offensichtlich falsch gelesen, wir sollten ihm seinen Fehler klar machen.

Wir sind hier in de.sci.ing... und nicht in de.soc.recht...
Seit wann ist es verboten die Leistung, die man z.B. einer Batterie entnimmt um 10 Watt pro Stunde zu erhöhen? Und dann zu sagen 'wir er- höhten in dieser Testreihe die entnommene Leistung mit einer Rate von 10 W/h" ist wahrscheinlich ein Kandidat für die Exkommunizierung aus der de.sci.-Gemeinschaft, oder was?
Werde ich eingesperrt, wenn ich sage "mein Auto braucht bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 100 km/h etwa 3 mm² Benzin? Lässt mich Oskar L. foltern, wenn ich sage "ich brauche drei Äpfel pro Tag, sonst werde ich krank"?
Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt. Aber bitte richtig.
Markus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joachim-Andreas wrote:

Halthalthalt! W/h ist eine Leistungsänderung pro Zeit also dP/dt! Das ist was anderes als das Produkt aus Leistung und Zeit, nämlich P*t [Ws ^= J].
--
P@rick
Es stimmt nicht, dass Kühe Milch geben - sie wird ihnen von den Melkern
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

"100 W/h" ist ebenso Bldsinn wie "ich fahre 100 km/h pro Stunde".
Die Lampe setzt in einer Stunde eine Arbeit von 100 Wh um, daher knntest Du 100 Wh/h schreiben. Das wre physikalisch korrekt.
Was aber der Lampenhersteller, der in Bruchrechnen aufgepat hat, gleich wieder zu "100 W" krzt.
Auf mein anderes Beispiel bezogen: Du fhrst nicht 100 km/h pro Stunde (das hiee ja, da Du in drei Stunden 300 km/h fhrest), sondern Du fhrst z.B. 1,5 Stunden lang 100 km/h und hast damit einen Weg von v*t = 100 km/h * 1,5 h = 150 (km/h)*h = 150 km zurckgelegt. Denn auch da kann man die h wieder rauskrzen.
vG
-- ~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die meisten Leute werden einmal das, was sie spter sind.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bitte benutz richtige Begriffe. "Leistung" ist das, was die Lampe permament aufnimmt, wenn sie eingeschaltet ist. Integriert man die Leistung ber die Zeit, erhlt man Energie oder Arbeit. /Das/ sind die 100 Wh.
Der OP hat offenbar grundlegende Begriffe noch nicht verstanden:
/Strom/ (auch "Stromstrke" genannt) wird in Ampere gemessen. Das ist nichts anderes die Anzahl der Elektronen, die pro Sekunde an einem beliebigen Beobachtungsposten entlang des Stromkreises vorbeiflieen - solange der Stromkreis keine Abzweigungen oder Einmndungen hat, ist sie berall gleich gro.
/Spannung/ ist die Kraft, die dafr sorgt, da die Elektronen sich berhaupt bewegen. Ohne Spannung tun die das nicht. Man mit sie in Volt.
/Leistung/ ist das Produkt aus Spannung und Strom (solange die beiden in Phase sind, was an einer Glhlampe der Fall ist). Sie wird in Watt gemessen und hat mit der Zeit nichts zu tun. Eine 60-W-Lampe nimmt 60 W an Leistung auf, ob sie nun 1 Sekunde oder 7 Tage an ist.
/Arbeit/ ist das, was die Leistung nach und nach vollbringt (z.B. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen). Arbeit ist sozusagen aufgestapelte Leistung: je lnger die Zeit ist, ber die die Leistung entsteht, desto mehr Arbeit wird vollbracht. Die Arbeit wird demnach durch Multiplikation von Leistung und Zeit ermittelt und in Ws oder kWh gemessen (oder beliebigen anderen Kombinationen von Leistung und Zeit). "Arbeit" ist physikalisch brinx dasselbe wie "Energie". Das ist das, was der "Stromzhler" (der daher einklich "Energiemesser" heien sollte) zhlt.
vG
-- ~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Wir brauchen keine Nachhilfe in Sachen Auslnderfeindlichkeit." (Helmut Kohl, 1998)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Volker Gringmuth":

Ja, ich finde auch, daß, wer es besser weiß, auch möglichst nicht solche Begriffsverwirrungen fördern sollte.

Entschuldige, daß ich Dir hier so ins Wort falle.
Die Spannung ist das elektrische Potential (oder eine Potentialdifferenz). Dieses entspricht der Arbeit, die verrichtet wird, wenn eine (genau bezeichnete) Ladungsmenge von einem Bezugspunkt zu einem anderen gebracht wird, ist physikalisch also das Integral von Kraft über Weg, und nicht etwa die Kraft selbst. Genausowenig, wie in der Mechanik die Hubhöhe eine Kraft ist. Hubhöhe und el. Spannung sind aber beide ein Maß für Energie, wenn wenn die transportierte Menge festgelegt ist.

Ja? Kann sein, ich weiß nicht, wie diese weitverbreiteten mechanischeen Zähler tatsächlich aufgebaut sind. Wohlmöglich sind's doch eher "Ladungszähler", die für eine korekte "Arbeitzählung" eine gegebenes Potential voraussetzen, und ich weiß nichtmal, ob diese Zähler auch die Phase des Stroms korrekt miteinbeziehen. Klar ist mir eigentlich nur, daß da diese Drehscheibe vom entnommen Strom beschleunigt wird. Weiss das jemand genauer (wie wird der Wirkleistungsfaktor ermittelt)?
Gruss
Jan Bruns
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.