Wann darf der Leiterquerschnitt kleiner sein, als von der Absicherung vorgegeben?

Dirk Ruth wrote:


Gewiss, es gibt ja auch Eurostecker mit 2,5 A. Der ist aber nur an Geräten zulässig, deren Bauart eine Überlastung des Steckers verhindert.
Glaub mir, darauf, dass die Leute die Stromaufnahme beachten und eigenverantwortlich begrenzen, verlässt sich keine Norm.
Nicht jede einzelne Bestimmung der Normen ist immer streng logisch herleitbar. Bereits die Tatsache, dass immer wieder geändert wird, beweist das ja. Dennoch hilft es grundlegende Fehler zu vermeiden, wenn man Sinn und Zweck der Sicherheitsvorschriften möglichst umfassend versteht. Die Leitung einer Tischsteckdose nicht gegen Überlastung zu schützen, wie sonst überall gefordert, wäre ein solcher grundlegender Fehler.
--
Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, Temperaturen ber 25 drfen nur von konzessionierten, besonders geschulten Wrmefachkrften eingestellt werden. :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
eTOM schrieb:

Vor der Harmonisierung fanden sich die Mindest-Leiterquerschnitte fr Leitungen unter: DIN VDE 0100 Teil 523(6.81)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzlerschrieb: "

Das ist aber schon lange her. Heute ist IMHO dafür gültig:
VDE 0298 Teil 3 1983-08 DIN VDE 0298-3; DIN 57298-3 Verwendung von Kabeln und isolierten Leitungen für Starkstromanlagen - Allgemeines für Leitungen
Zitat: (1 Anwendungsbereich Diese als VDE-Bestimmung gekennzeichnete Norm gilt für die Verwendung von isolierten Starkstromleitungen.)
------------------------------ VDE 0298 Teil 4 2003-08 DIN VDE 0298-4 Verwendung von Kabeln und isolierten Leitungen für Starkstromanlagen -Teil 4: Empfohlene Werte für die Strombelastbarkeit von Kabeln und Leitungen für feste Verlegung in und an Gebäuden und von flexiblen Leitungen
Zitat: (1 Anwendungsbereich Diese Norm gilt für die Strombelastbarkeit von isolierten Starkstromleitungen nach den Normen der Reihe DIN VDE 0250 (VDE 0250), Normen der Reihe DIN VDE 0281 (VDE 0281), Normen der Reihe DIN VDE 0282 (VDE 0282) und Normen der Reihe DIN EN 60702 (VDE 0284). Sie gilt ebenfalls für Kabel nach DIN VDE 0276-603 (VDE 0276 Teil 603), DIN VDE 0276-604 (VDE 0276 Teil 604), DIN VDE 0262 (VDE 0262) und nach DIN VDE 0266 (VDE 0266) bei Verlegung in und an Gebäuden.)
Damit kommen beide Normen für diesen Fall nicht zur Anwendung.
Die von mir im letzten Beitrag angegebene Norm DIN EN 60335-1 (VDE 0700-1) Punkt 25.8 bezog sich auf Leiter von Netzanschlussleitungen, da der OP geschrieben hatte:

Dirk
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.