Wann ist eine Li-Batterie leer?

X-No-Archive: Yes
begin Thread
Moin!
Neulich bleib der Sekundenzeiger meiner Funkarmanduhr stehen bzw. bequemte sich manchmal, wenn ich sie an den Arm anlegte, wieder ein
bißchen zu laufen. Nach gut zwei Jahren dachte ich mir, naja, Batterie leer...
Also ließ ich mir in $Laden Ersatz geben (eine CR 1620 für 1,75) und kriegte die erst einmal nicht in die Zwiebel reingefummelt (zu Hause klappte es dann), ließ mir aber erst einmal ein Voltmeter reichen: Während die neue irgendwas um die 3,2 V hatte, hatte die alte eine Leerlaufspannung von 2,73 V, was die (fachkundig wirkende) Verkäuferin zu der Bemerkung veranlaßte, die sei wohl eigentlich noch ganz fit.
Hat sie recht?
(An sich bin ich sowohl mit der Laufzeit der alten als auch der Tatsache, daß die Uhr mit der neuen nun wieder einwandfrei läuft, recht zufrieden, aber ich frage mich halt, wann die denn nun als leer zu gelten hat.)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Hallo, meiner schwachen Erinnerung nach sinkt bei einer Batterie zwar die Leerlaufspannung etwas, viel schlimmer ist jedoch der steigende Innenwiderstand. Den Zustand einer Zelle kann man also nur unter Last bestimmen, bei einer Knopfzelle reichen da wohl schon ein paar Centiampere. Einfach mal einen Widerstand von einigen hundert Ohm parallel zum Multimeter, da sieht es dann schon anders aus.
MFG Andreas Graebe
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Ehr nicht.

Kommt ganz drauf an. Im Leerlauf zu messen ist jedenfalls keine gute Idee. Schaus dir mal bei Panasonic an:
http://www-images.panasonic.com/industrial/battery/oem/images/pdf/Panasonic_Lithium_CR1616_CR1620.pdf
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Hallo,
die Leerlaufspannung gemessen mit einem hochohmigen Voltmeter sagt recht wenig darüber aus ob die Batterie noch in der Lage ist die Schaltung mit ausreichend hoher Spannung zu versorgen, besonders bei den Stromspitzen.
In Datenblättern über verschiedene CRxyz sind Entladekurven von 3 V bis runter auf 2 V angegeben, aber wenn die Schaltung nicht mehr mit 2,75 V läuft hilft es nichts wenn man noch bis 2 V entladen könnte. Aber da ist z.B. eine Kurve mit 150 kOhm Belastung und 2500 Stunden bis 2 V, bis 2,75 V sind es halt nur 2000 Stunden, man hat also schon 80 % der Laufzeit erreicht.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Wie die anderen schreiben, bei 2.73V ist sie kurz vor Schichtende. Da man in eine Armbanduhr so schlecht Pufferkondensatoren reinbekommt, wird die Spannung aufgrund des Innenwiderstands solcher Zellen bei Stromspitzen weit niedriger liegen. Z.B. wenn die Spule fuer den Sekundenzeiger ihren Puls bekommt. Wahrscheinlich ist es bei Euch jetzt recht kalt und dann kann man draussen nochmal 100-200mV abziehen.
Die neue Batterie war eine weise Investition :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Joerg schrieb:

Ich hatte die Befürchtung, die Uhr hätte 'ne Macke, aber das ist wohl nicht an dem. Schönen Dank in die Runde.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Besser als der Laptop meiner Frau. Ratter ... kreisch ... *klack*. Natuerlich hatte ich verschwitzt ihre Bookmarks mit in die Backups zu nehmen, weil ich sowas selbst kaum benutze. So'n Driss. Mal sehen ob der alte Trick mit Festplatte im Kuehlschrank reicht, um das Dingen noch ein einziges Mal zu starten.
Und ATA Platten gibt's hier auch kaum noch :-(
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg wrote:

Es gibt sie noch, aber wie ich sehe werden die 2,5 Zoll mitlerweile nicht mehr billiger sondern teurer. Also wer noch welche braucht sollte sich beeilen.
LG Andy
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.