Wasserkraftwerk

Spiegel-Online schreibt zum chinesischen Drei-Schluchten-Damm:
| 26 Turbinen werden für eine Leistung von 85 Milliarden Kilowattstunden
| sorgen. <http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,417231,00.html |
Falsch ist es offensichtlich. Aber was ist gemeint? Die Energieabgabe über die geplante Betriebsdauer? Oder pro Jahr?
Eine /Leistung/ von 85 TW erschiene mir etwas gigantisch :)
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Volker Gringmuth schrieb:

Ich hab da was von 18GW im Endausbau in Erinnerung.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter 'Ingrid' Wiedmann schrieb:

Und das findet man dazu: "Die installierte Stromerzeugungskapazität wird sich auf 18,2 Mio. Kilowatt belaufen, dabei werden jährlich 84,7 Mrd. kWh erzeugt werden."
Sieht so aus als ob das Ding auf durchnittlich 50% Last laufen soll.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann wrote:

Das ist gut so, das erspart einen Haufen Ölimport und viele tote Bergleute.
Daß die allgegenwärtige Korruption die Entschädigungsgelder an den Ausgesiedelten vorbeigeleitet hat, dafür kann der elektrische Strom nichts. Die Grundwasserprobleme gibt es beim Bergbau auch und die Ölindustrie ist kein Zeiserl, wenn es um die Umwelt geht.
Den Chinesen irgendwas von hinten über "Energiesparen" zuflüstern zu wollen, das wäre schon ziemlich pharisäisch: es pendelt, damit werden wir uns abfinden müssen, entgegen allen Parolen.
MfG Glaser
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,

wiso, haben die in China 2-Phasen-Pendelstrom?
SCNR, Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Horn wrote:

es wär intellenter quesen, wenn du resisten cönnen häzzt.
servas
--
das smiley ist im header verborgen


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrieb:

Hallo,
die toten Bergleute wird es leider auch weiter geben, denn um Eisen aus dem Erz zu reduzieren wird man in China weiterhin Koks bentigen, wie auch fr etliche andere Metalle die man mit Koks reduziert.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Du hast recht, leider ja. Aber wir Techniker wissen zu unterscheiden zwischen "alle" und "viele" tote Bergleute. Daß auch beim Bau des Damms Menschen draufgegangen sind, ist nicht verheimlicht worden.
Was war ich als Kind drüber entsetzt über Kaprun, daß die einfach auf die Toten draufbetoniert haben, die in den Damm hineingefallen waren. Es ist ihnen nix übrig geblieben, eine Unterbrechung hätte den Damm undicht gemacht, außerdem war der Mann da unten ohnedies tot vom Sturz.
Das Leben ist lebensgefährlich.
Gegen alles Gemaule: Wasserkraft ist eine der Top-ökologischen Energie- gewinnungsformen und kann sich mit allen anderen messen lassen.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrieb:

Aha, dann war also das Seilbahnunglck dort die Rache der Toten vom Staudamm. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms wrote:

Verschrei 's nicht!
Das Seilbahnunglück hat Schifahrer getroffen, die nix mit dem Staudamm am Hut hatten.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,

Das sehen aber nicht alle so. Zumindest haben uern viele kologen massive Bedenken gegen das Aufstauen des Jangtse, angefangen von den Zwanngsumsiedlungen Hunderttausender, von den freigesetzten Schadstoffen der berfluteten Stdte oder der drohenden Versandung des nun nur noch langsam fliessenden Flusses. Eine in den ARD-Tagesthemen interviewte chinesische kologin meinte, da der mit dem neuen Damm erzeugte Strom China noch teuer zu stehen kme. Teurer, als wenn man die Leistung aus neuen Atomkraftwerken gewonen htte.
- Heinz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff wrote:

das wäre ja ein Wunder, wenn viele Ökologen keine massiven Bedenken hätten. Viele Ökologen sind dafür bekannt, daß sie Gigawattstunden pro Jahr nicht mit Megawatt Leistung auf die Reihe kriegen. Das gilt nochmehr für Volkswirtschaftler und Betriebswirtschaftler, solche die fertigstudiert haben und nochmehr solche, die als Jour- nalisten gelandet sind.

Erfreulich, daß in China jetzt auch wer was meinen darf! Ich habe übrigens die Angelegenheit schon seit Jahren verfolgt und die pros und contras gelesen, mit dem brasilianischen Projekt ver- glichen, auch mit dem Hooverdam, mit Assuan und mit Neufelden. Da hab ich als Knabe noch den Kirchturm des versunkenen Dorfes gesehen, wenn der See abgelassen wurde. Für ein 18 MW - Kraftwerk in den 20-er Jahren, das damals ganz Österreich mit Strom versorgt hat.

Bei jedem Staudamm gibt es unglaublich viel Landverbrauch, frag die Biber.
MfG Glaser
--
das smiley ist im header verborgen


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heinz Saathoff schrieb:

Hallo,
hnliche Probleme beobachtet man in gypten schon seit Jahrzehnten beim Assuan Staudamm und im Nil darunter. Im Stausee sammeln sich die Sedimente, darunter fehlt der natrliche Dnger durch die jhrlichen berschwemmungen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Uwe Hercksen wrote:

dafür stehen in den Hütten der ägyptischen Ex-Landwirte seitdem Kühlschränke,-truhen und ganz wichtig Fernseher
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Löffler wrote:

Das war vorauskalkuliert und gewollt, wie ich gelesen habe. Kairo ist eine der größten Städte der Welt geworden mit so vielen Einwohnern, daß die alte Fellachenwirtschaft nur mehr lästig geworden ist.
Ähnlich wie in Österreich und Deutschland die Bedeutung der Bauern mit ihrem Personalstand von 40% auf unter 3% der Bevölkerung gesunken ist, nur in Frankreich können die noch politisch auf den Putz hauen.
Ähnlich wird es den Industriearbeitern in den nächsten paar Jahren gehen, die heute noch in "Lohnstückkosten" - Kategorien schwelgen. Die Bergleute und die Textilianer sind schon wech. Am Schluß bleiben Lehrer übrig, die künftige Lehrer ausbilden - äs läbe dü Büldung.
MfG
--
das smiley ist im header verborgen


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Franz Glaser (KN) wrote:

der Trend wird nicht vor Dipl/Dr. etc halt machen

wie in Südamerika, eine dünne Bevölkerungsschicht hat noch ein Auskommen mit dem Einkommen, der Rest ist verarmt.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd Löffler wrote:

Vor 20 Jahren war ich noch auf der Schiene, daß "wir Techniker" den Kaufleuten und Juristen das Heft aus der Hand schlagen müßten, sonst geht alles den Bach runter. Nein, vor 10 Jahren noch. Aber so wie ich inzwischen leider gelernt habe, sind "wir Techniker" selber bereits so vertrottelte Juristen- und Vorschriftenanbeter geworden, daß auch da nur mehr gilt: laßt alle Hoffnung fahren.
Glaser
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser (KN) schrub:

Denkste. Der Effekt dürfte bei dem Wachstum in China nur sehr flüchtig sein.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann wrote:

Entspräche ca. 85 TWh in einem halben Jahr bei konstanter Höchstleistung ...
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bei http://derstandard.at/?id $52345 heisst es:
"14 Turbinen mit einer Leistung von 700 Megawatt wurden am Linksufer des Flusses bereits in Betrieb genommen, weitere zwölf sollen ab Ende des Jahres Strom liefern. Mit einer Leistung von rund 85 Milliarden Kilowattstunden jährlich soll der Drei-Schluchten-Staudamm den Energiehunger der heftig boomenden chinesischen Wirtschaft stillen helfen."
Felix
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.