Wie geht das? 0W im Standby?

Hallo,
ich habe neulich mal wieder den Leistungshunger meines LCD-TV gemessen.
Die Werte sind eigentlich in Ordnung bis auf eines: beim Ausschlaten per
FB (Standby) zeigt das Leistungsmeter noch ein paar Watt an, jedoch nach
einer bestimmten Zeit schaltet deutlich hörbar ein Schütz oder Relais um
und dann wird "0W" angezeigt. Die Scheinleistung ist zwar > 0 (so 8-9
VA), aber es wundert mich schon: im Standby leuchtet ja noch die
Standby-LED und der TV muss auf FB-Eingaben reagieren können, was bei
"aus" nicht mehr der Fall ist. Und Weniger Verbrauch als "0" gibts auch
nicht, wenn ich den Ausschalter oben betätige (übrigends nur ein
elektronischer Schalter, kein mechanischer). Lediglich das Relais fällt
dann sofort ab, wenn man den Schalter betätigt.
Mein Leistungsmeter ist kein Billigteil. Das war so ein
Voltcraft-40¤-Ding von Conrad.
Hat einer eine Erklärung für dieses Phänomen?
Wens interessiert: es ist der Sony KDL-40W4000
Gruss,
Thorsten
Reply to
Thorsten Klein
Loading thread data ...
? "Thorsten Klein" schrieb im Newsbeitrag news:4cfea191$0$4018$ snipped-for-privacy@news.sunrise.ch...
Hallo Thorsten,
die Leistungsaufnahme im Standby ist < 0,5 W. Deine Anzeige beginnt mit 1.
Servus Karl Friedrich

Reply to
k.f.
"Thorsten Klein" schrieb im Newsbeitrag news:4cfea191$0$4018$ snipped-for-privacy@news.sunrise.ch...
Hi, die Elektronik glaubt ne Weile noch an einen Zufall, etwa an einen Neustart des PC, und wartet daher mit dem Abschalten. Denn der Kaltstart geht auf die Lebensdauer, und je nach Gerät kanns auch lange dauern, bis eine sinnvolle Anzeige erscheint.
Reply to
gUnther nanonüm
40 Euro faellt unter die Kategorie Billigteil.
LED und ein geschickt gemachter IR Empfaenger brauchen so gut wie nix. Bei Funkempfaengern wird das z.B. so gemacht dass sie periodisch einschalten, sehen ob ein fuer sie bestimmtes Signal in der Luft liegt, und wenn nicht gehen sie wieder schlafen. Das kann bei IR mehrmals pro Sekunde geschehen.
Reply to
Joerg
Zu "Billigteil" schreibe ich jetzt nichts. Aber bei sehr kleinen Leistungen ist die Bedienung des Geräts nicht so einfach. Stelle es mal so ein, dass die Kosten ermittelt und lies nach 12 h ab, wieviel Du für den Verbrauch durch den FS bezahlen musst. Da sollten deutlich mehr als 0 ct. heraus kommen - oder doch Billigteil!
Ja. Wenn die Leistungsaufnahme sehr gering ist, wird nicht 100/s Strom gezogen, sondern nur dann, wenn die Netzspannung mal etwas über den Mittelwert ansteigt: Dann laden sich die Kondensatoren sehr schnell auf und es dauert dann durchaus Minuten, bis mal wieder eine Nachladung fällig ist. Solange die Netzspannung z.B. deutlich unter dem Mittelwert liegt, fließen 0 A. Wenn Du während dieser Zeit ein Messgerät anschließt, wirst Du 0 ablesen, egal wie gut/teuer es ist. -> Mittelwert über ein paar Stunden bringt dann ein Ergebnis. Wie genau das dann ist, hängt sehr stark von der Qualität des Messgeräts ab.
Norbert
Reply to
Norbert Hahn
Einige Energiemessgeräte haben eine Schwelle, unterhalb wird Null angezeigt.
Einfach ein paar Watt ohmscher Verbraucher parallel schalten und Messung wiederholen.
mfG Wolfgang Martens
Reply to
Wolfgang Martens
Am 07.12.2010 22:05, schrieb Thorsten Klein:
z.B. damit:
formatting link
als Standby-Versorgung für den FB-Empfänger und das Relais für das "große" Netzteil.
Gruß
Robert
Reply to
Robert Loos
Robert Loos schrieb:
Der schaltet aber nur ab, wenn die Last unterbrochen wird. Hier bleibt der Empfänger und die LED aber als Last dran!
Gruß
Reply to
Dietrich Lotze
Am 08.12.2010 15:55, schrieb Dietrich Lotze:
Muss er ja nicht. Empfänger und (Low-Current-) LED sollten zusammen
Reply to
Robert Loos
Gute Wahl! Der verbraucht im Standby 0,2W und liegt damit unter der Wahrnehmungsschwelle deines Leistungsmessger=E4tes :-).
Der h=F6here Verbrauch nach dem Abschalten erkl=E4rt sich durch den Network Scan, den das Ger=E4t nach dem Standby-Schalten macht. Hier wird im Prinzip ein Sendersuchlauf gestartet um zu checken, ob neue Sender hinzugekomen sind. Diese werden dann automatisch auf den freien Pl=E4tzen oder am Ende der Senderliste hinzugef=FCgt. Manche Ger=E4te (dieser nicht) sammeln nach dem Ausschalten auch EPG-Daten, damit diese nach dem Einschalten gleich f=FCr alle Sender verf=FCgbar sind.
Andi
Reply to
Andreas Meerbann
Am 07.12.2010 22:35, schrieb k.f.:
Es sind durchaus Werte < 1 darstellbar. Habe ich schon gesehen mit dem Gerät. Ob die dann zu 100% stimmen oder in kleinen Bereichen hohe Toleranzen aufweisen ist mir nicht bekannt. Ich hatte mir das Gerät aber gekauft, eben weil es auch kleinere Leistungen besser anzeigen kann. Zuallererst hatte ich ein Leistungsmeter von Reichelt, das war wirklich ein Billigteil und konnte keine geringenm Leistungen anzeigen.
Reply to
Thorsten Klein
Am 07.12.2010 22:55, schrieb Joerg:
Naja, die richtig billigen kosten 20¤ und weniger.
Reply to
Thorsten Klein
Am 09.12.2010 09:47, schrieb Andreas Meerbann:
Ok, sehe ich ein dass 200mW etwas wenig sind für eine korrekte Anzeige. Aber ist das der spezifizierte Wert oder hast du das mit einem "besseren" nachgemessen? Die Spezifikationen lügen manchmal.
Der Fernseher hat kein direktes TV-Signal sondern wird nur über drei HDMI-Quellen versorgt (Dreambox (TV), BD-Player und PC)
Den Fernseher hatte ich mir auch unter energiepolitischen Aspekten gekauft. So habe ich im Betrieb bei gewählter Einstellung < 60 W an Verbrauch. Heute würde ich mir den aber nicht mehr kaufen, da er nur 50 Hz hat (was erst bemerkbar wird wenn ich eine selbstgefilmte AVCHD einlege)
Reply to
Thorsten Klein
Thorsten Klein schrieb am 10.12.2010 22:10:
Wer misst, misst Mist. Und je mehr man sich darüber im klaren ist umso kritische rmuss man Messergebnisse beurteilen.
Es gab da mal einen Test in der c't, ich hatte mir privat den 2.Platz (KD302) davon gekauft, allerdings ist mir durchaus klar dass man sich im Bereich von
Reply to
Thomas Einzel
Und beim Test von ct hat das Billigteil f=FCr 10 EUR von Reichelt (und anderen) mit am besten abgeschnitten. :-) Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Am 11.12.2010 12:44, schrieb Harald Wilhelms:
Hmm, mein erstes Leistungsmeter, was nichts taugte, war auch von Reichelt. War wohl ein anderes.
Gibt es auch beim Strom eine Mindestschwelle? Denn bei mir wird 37 mA angezeigt. Sowohl im Standby, als auch bei "Aus" (37mA*23V=8.51VA, das stimmt mit der Anzeige für die Scheinleistung ungefähr überein).
Reply to
Thorsten Klein
Thorsten Klein schrieb:
X-Kondensator von 470nF.
Gruß Dieter
Reply to
Dieter Wiedmann
Also schrieb Thorsten Klein:
Und die, die was taugen, 100 EUR und mehr.
SCNR
Ansgar
Reply to
Ansgar Strickerschmidt
Hameg HM8115-2 schaut von den Daten her gut aus und liegt bei ca. 500 EUR.
Reply to
Peter Heitzer
Eher 500 Netto.
formatting link
Es entspricht zwar nicht dem oben angeführten Einsatzzweck im Haushalt und übersteigt leicht wenige Hundert Euro, aber ein schönes Gerät.
Datenblatt auf
formatting link
oder kurz: halte ich für überdimensioniert und zu teuer
Thomas
Reply to
Thomas Einzel

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.