Zuverl├Ąssige Funk├╝bertragung von Schaltzust├Ąnden

Hallo,
ich suche nach einer M├Âglichkeit, Schaltzust├Ąnde, wie "EIN", "AUS" oder auch nur den Wechsel von "EIN nach AUS"
und "AUS nach EIN" per Funk an einen Empf├Ąnger zuverl├Ąssig zu ├╝bertragen.
Ich kenne das Problem mit den Funkschaltern, die manchmal schalten und manchmal nicht, weil das Funksignal beim Empf├Ąnger nicht vollst├Ąndig z.B. wegen St├Ârungen eintrifft.
Somit w├Ąre ein Empf├Ąnger notwendig, der dem Sender den erfolgreichen Empfang quittiert. Erfolgt das nicht, muss der Sender automatisch erneut senden. So lange, bis der Empf├Ąnger es erfolgreich empfangen hat.
Gibt es einen solchen Sender und Empf├Ąnger als fertige Module z.B. f├╝r die Steuerung von Lampen oder als Modul zum Einschleifen mit 12VDC oder 24VDC oder 230VAC Versorgungsspannung?
Kann jemand ggf. da was g├╝nstiges empfehlen?
Funktionieren sollte das ├╝ber eine Luftlinie innerhalb eines Hauses von ca. 15 - 25 Meter. In der Luftlinie befinden sich bis zu zwei Betonw├Ąnde und eine Betondecke.
Hoffe, dass ich im richtigen Forum frage und freue mich auf Eure Antworten.
Viele Gr├╝├če und frohe Ostern Artur
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das Problem habe ich auch mit meiner Funk-Zirkulationssteuerung fŘr Warmwasser. An einer Probleml÷sung wńre ich deshalb auch interessiert.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Artur Kawa schrieb:

Also ein Sender und ein Empf├Ąnger auf beiden Seiten.
Falls man sowas nicht irgendwo fertig kriegt, k├Ânnte man einfach mit einem zweiten Funkschalter-P├Ąrchen den aktuellen Schaltzustand zur Fernbedienung zur├╝ck├╝bertragen. Evtl. reicht schon eine optische Kontrolle ├╝ber eine LED? Man dr├╝ckt dann einfach so lange, bis die LED in den gew├╝nschten Zustand wechselt. Da merkt man dann auch gleich, wenn irgendwas nicht stimmt.
Mit freundlichem Gru├č
Jan
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, ja, so ginge das :-)

Eben nicht, der Zustand des "anderen Senders" ist dann nicht sicher, wei├č man doch nicht, was genau der eigene Empf├Ąnger da "geh├Ârt haben mag". Wenns eben geht, verkabeln, am Besten mit Glasfaser...ansonsten mit heftigem Overkill arbeiten und z.B. eine akustische R├╝ckmeldung machen. Etwa ganz primitiv ein H├Ąmmerchen einer alten mechanischen T├╝rklingel aufs Heizungsrohr "klopfen" lassen.
So gefragt, ein Seilschalter ist ausgeschlossen? 15m um ein paar Ecken in Leerrohren verlegen und per Spanngewicht den Zustand anzeigen...so funktioniert manche Brunnenpumpe viele Jahre, l├Ąnger jedenfalls als die Elektrokabels zur Pumpe zum Weggammeln und Br├Âseln brauchten.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanon├╝m schrieb:

Doch. Du ├╝bertr├Ągst ja den aktuellen Schaltzustand zur Fernbedienung zur├╝ck. Der sei jetzt z.B. "aus", das siehst du an der Fernbedienung. Das muss jetzt nat├╝rlich nicht stimmen.
Jetzt dr├╝ckst du aber "ein" auf der Fernbedienung. Der Schalter merkt das, schaltet um, danach wechselt der zur├╝ck├╝bertragene Schaltzustand auf "ein". Und das kriegst du an der Fernbedienung angezeigt. Und das *muss* jetzt stimmen, denn du hast gesehen, dass der Wechsel funktioniert. Die Funkverbindung hat also in beide Richtungen funktioniert.
Mit freundlichem Gru├č
Jan
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, wenn Du das glaubst, kaufst Du dann einen Gebrauchtwagen? H├Ątte da einen Prius, derzeit noch in Fahrt, kannst ihn kaufen bevor der Tank alle ist. Feines Auto, f├Ąhrt auch lange Strecken nonstop...beeil Dich...er wird schneller....
Nee, weder wei├čt Du weshalb der "andere Schalter" gschaltet hat noch ob selbiges Signal wirklich von Dir kam. Funk ist nicht sonderlich sicher, au├čer Du baust eine "gesicherte Verbindung" auf, die das simple Signal in einem komplizierten Grundsignal "verschl├╝sselt". Ich t├Ąte ein Kabel legen, einen Seilzug oder eine Glasfaser...ganz egal wie "nett" ein Funkschalter auch sein mag. Selbst eine Licht-Funkstrecke w├Ąr besser, etwa mit nem Laser. Mu├č ja nicht weit reichen, nur quer ├╝ber die "un├╝berbr├╝ckbare L├╝cke". Auf der Senderseite Kabel, auf der Sensorseite Lichtleiter, fettich. Den Sendelaser modulieren, damit weder Sonne noch Sonnenflecken st├Âren. Au├čerdem ein Failsafe-System, etwa als Zeitschalter, der z.B. bei einem Wassertank alle paar Minuten stoppt und ein weiteres Einschaltsignal erwartet. Solange mu├č eben der "Sender" senden.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ach was. Es reicht ein einfacher, unverwechselbarer Code.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, gibts das denn? Unverwechselbar und gleichzeitig so einfach wie 0/1? Garagentor├Âffner sind auch codiert, aber wohl recht simpel. Den alten daheim konnte man auch schalten, indem man das Garagenlicht "wackelig" einschaltete. Es funkte und brazzelte im Schalter...bzztklack! Brrrrrrr.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jan Kandziora schrieb:

Das stimmt so nicht. Wenn dir Richtung zum Schalter unsicher ist, dann ist auch die R├╝ckrichtung unsicher. Mit anderen Worten: Auch hier kann was ausfallen!
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Nicht ganz ernst gemeint: 1944 sagte der Ausbilder bei der Nachrichterei : "Funk" kommt von "FUNKtioniert im Ernstfall nicht... (Da zog man als 14jńhriger Nachrichten-HJ-ler Feldkabel durch Ruinen, weil Wńhlamt in Klotten war.Hat son ganz bischen sogar Spa▀ gemacht...) henry (schon lange Pensionńr)
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn es nicht st├Ârt, dass der Schaltbefehl ggf. erst mit zig Sekunden Verz├Âgerung ankommt, kann man das zyklisch sendende Schalk Funkverbindersystem nehmen.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Artur Kawa schrieb:

Ich w├╝rde die Schaltung pulsen. Auf der Empf├Ąngerseite ist ein Zeitrelais < ca. 10 Sekunden. Wenn ich auf der Senderseite was einschalte, dann sende ich alle drei Sekunden einen Puls. Wenn dann einer ausf├Ąllt, dann interessiert das keinen.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.