Speed 700 BB Turbo durch BL ersetzen?

Hallo Christof,
Wenn das Dein erster BL ist, ist der einfach soo viel besser als jeglicher Bürsti, Keller, Plettis und Geister eingeschlossen. Da orientier' Dich in erster Linie am Einsatz (Größe, etwaige Leistung (mal zwei ;-) ) und dann gleich am Preis.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Loading thread data ...
Hallo Stefan,
Das Wissen habe ich bei Christoph gelassen, ich bin nur Gelegenheitsbootsfahrer. Das spräche aber wiederum für den Mega /3er-Motor mit der 5er-Welle.
So wie das berühmte Bild? ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Naja, fliegen will ich ja gar nicht mit dem Boot :-) Und nicht, dass mir der BL gleich den Jet zerlegt oder die Kupplung zwischen Motor und Welle zerreißt ;-)
Außerdem soll's kein Vollgas-Motor sein. Mehr so ein bisschen cruisen / heizen mit 'Turbofunktion' - wie bei den alten Billigautos. So dass es flott ist, wie jetzt quasi, vielleicht ein bisserl schneller, aber auf Wunsch noch mal richtig schnell wird.
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
Hallo Christof,
Ich kenne die Qualität Deines Akkus nicht und auch nicht Deinen "mit viel-Vollgas"-Fahrstil, aber es ließe sich vielleicht ein Timer auf eine vollgasähnliche Knüppelstellung einrichten?. Wenn ich nun real entnehmbare 1.8Ah ansetze (und dabei 1,10 ... 1,15V/Zelle), käme ich auf einen durchschnittlichen Strom von guten 15A. Mach mal eine Badewannenmessung mit realen Vollgas zum Abschätzen der oberen Grenze, denn Vollgas im Stand dürfte ja der höchste Stromverbrauch sein und nur sehr kurzzeitig auftreten.
Wenn Du Dich an der Größe eines 500ers für den BL orientierst: ja, als Vierpoler sicher, als (14pol-)Außenläufer weit jenseits. Dem fehlt dann aber die Drehzahl, der zehnpoler ist der ganzbare Kompromiss.
Interessant ist die Stromaufnahme bei höchsten Wirkungsgrad und bei "noch hohem", denn der ist real nutzbar, dazu die Spannung dabei, womit wir bei der elektrischen Leistung wären. Bei z.B. Mega 22/20/x schon deutlich jenseits des 700ers. Ein 700er hat einen erschreckend guten Wirkungsgrad, ein BL aber noch besser. Bleibt ein höherer möglicher Leistungsdurchsatz verstärkt durch besseres eta, flankiert von geringerer Masse. = mehr Akkus oder weniger Bremse im Wasser. Jetzt kommt die Leistungsdrehzahl ins Spiel: Umdrehungen pro Volt. Wieviel Drehzahl Du willst, weiß ich nicht, mußt Du Dir woanders herholen. Unter Last geht die Drehzahl zurück, auch beim BL natürlich. Diese Angabe taugt also zum Vergleich der Motoren untereinander, man kann sich irgendwie (= hab' ich jetzt nicht parat, müßte ich erstmal zwei Kilo Bücher wälzen) das erwähnte Nomogramm selbst zeichnen. Und dann anhand des projektieren Stroms bei vorliegender Spannung die elektrische und in Folge auch die mechanische Leistung "erzeichnen". Die Umsetzung derer in Propellerdrehzahlen überlaß ich Dir, bei den Flugibauern gips äquivalent die N100-Drehzahlen. Die haben sich interessierte Anwender aber selbst erbastelt, die Hersteller verkaufen lieber "von Rudi Freudenthaler", ist breitenwirksamer.
Abhilfe: Du kaufst ein paar Props und probierst's einfach. Sollte nicht soo teuer sein, oder?
Das dürfte dem Vergleich "normalguter Bürsti" zu "wirklich mal ordentlich ausgelegtem BL" wohl entsprechen ;-)
Verbrechermodellboote sind wohl nicht nur in BY verboten.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Bei dem Herrn Kehrer seinen Jet wird der Motor direkt an den Jet geschraubt und per vibrationsdämpfender Kupplung verbunden. Die Kupplung hat ~1cm Durchmesser und ist fast 2,5cm lang, besteht aus Alu - Gummi - Alu. Aber vielleicht gibt's die ja sogar von 3,2 auf 3,2mm Welle.
Mussdagleichmalschaun
Christof
Reply to
Christof Straß
Hmm, aber irgendwie hab ich Tante Google wohl die falschen Fragen gestellt :-(
Doch doch, weiß ich schon :)
Ich hab halt nicht so viele Akkus, genau genommen die beiden 6er-Packs. Nächste Ferien sollten da noch zwei folgen, aber wieder 6er. Deshalb dachte ich, ich such nen Motor, der beide der gegebenen Spannung gut läuft und probier nicht mit den Packs rum.
Nagut, ich geb's ja zu ;-)
Bis 70A. Was wolltest Du damit sagen? Dass der eher Strom ohne Ende zieht als mit der Drehzahl runter zu gehen?
Das glaub ich dir gerne, deswegen bin ich mir auch noch nicht sicher, ob ich wirklich einen BL will ;-)
Nach dem Post von Stefan guck ich jetzt auch mal nach Außernläufern, sowas wie der LRK 350/12 12W 10P bei Causemann tät mir auch gefallen.
Aber warum sind die alle so teuer?! Grrrr...
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
Ist ein alter von Sanyo, zwischenzeitlich etwas vernachlässig, macht sich aber wieder. Der Schulze hat ihm bei 1A gerade testweise 1,9Ah entnommen. Wenn ich ihn leergegurkt habe ist er handwarm, ... Hilft bestimmt nicht viel weiter ;)
Dabei sollte ich wohl sinnigerweise über einen Shunt messen... Mein Messgerät hat ab 15A keine Böcke mehr. Werd ich nachher mal testen, ob das evtl schon ausreicht, ansonsten muss ich erst nen geeigneten Widerstand holen.
Hoppala, ich hoffe, ich erscheine jetzt nicht faul, aber so einen großen Aufwand wollte ich da nicht treiben ;-) Ich hoffte auch Erfahrungen wie "der Mega ist nicht so Teillast-tauglich" oder "der LRK 350/12 12W 10P ist dafür prädestiniert" (der gefällt mir mal abgesehen vom Preis bisher nämlich am besten).
Geht nicht, der Jet wird mit einem Prop ausgeliefert, andere gibt's auch nicht :-)
BY?
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
Hallo Christof,
Ich geh mal gucken ... (Mist, noch mehr zu tun .. ;-]
Vielleicht willst Du LiPos. OK, beim Boot nicht soo dringlich.
Ah, Du kannst zumindest die Seite von Rainer lesen, schonmal ein Anfang. Geck schreibt da etwas ander, aber es bleibt auch mit dem 22/20/ immer noch weit über dem 700er.
Die Drehzahl geht runter. Mit der Propellersteigung kannst Du den Strom aber wieder raufziehen, ohne daß das eta in den Keller geht.
Das überleg' Dir, aber Du scheinst schon verloren zu haben ;->
Weil die nicht millionenfach für Fensterheber und Sitzverstellungen produziert werden.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Christof,
Dazu gibt es berufenere Münder hier.
Soll ich mal die Glaskugel holen? ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hallo Christof,
Das ist für Sanyo-NiCD-SCs nicht gerade viel, mag aber durch Liegezeit bedingt sein. (Du hast schon in die Akku-FAQ reingeschaut?)
Zuwenig Last ;-)
Oder, ewnn du Geld hast (ich weiß ..) eine Stromzange. Groupsguglen hier bringt hervor, daß Bernd und ich die bei Pollin noch um 50.- bekommen haben, inzwischen kommt sie auf 60.-. Dafür kannst du dann auch manntragende Elektroautos vermessen.
Definiere "noch"! ;-)
Hm ...
= Bayern, MV = McPomm usw.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Patrick Kuban schrieb:
Du musst Dir da jetzt keinen Aufwand machen! Mit dem 700er fährt's ja auch (und bislang würd ich auch sagen gut) und das Geld für nen BL plus Regler werd ich mir während des Semesters erst erarbeiten müssen.
Ich glaube nicht, zumal man meinem gerade neu erworbenen Schulze-Lader hier nachsagt, er gehe nicht allzu pfleglich mit ihnen um. Ich dachte mehr an die GP330SCHR.
Hab ich auch nach erneutem Googlen nichts zu finden können.
Ich kann an der Steigung des Props so nichts ändern. Kehrer liefert die Jets mit einem Impeller aus und gut ist. Man kann die zwar nachbestellen, aber nur die Gleichen. Und selberbauen lasse ich, daran ist mein Selbstbau-Jet damals gescheitert ;-)
Du fällst mir hier ja dauernd in den Rücken und redest mir noch zu, diese Ausgaben zu tätigen ;-)
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
Patrick Kuban schrieb:
Ohja :-) Ich bin heute leider nicht dazu gekommen, mir einen Shunt zu besorgen und den Strom des 700ers zu messen. Aber ich denke, dem Boot wird bei nem BL gar nichts anderes übrig bleiben, als schneller zu werden ;-)
Wie sind denn die Meinungen / Erfahrungen zu dem LRK 350/12 12W 10P? (Da hab ich jetzt sogar verstanden, wofür die Zahlen stehen!)
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
Patrick Kuban schrieb:
Echt? Ich dachte, da er nominell 2Ah hat, wär das okay. Außerdem hab ich Dioden und Widerstände parallel zu den Zellen gelötet (wie der Wildflieger), da fließen so ca 50mA. Dh insgesamt werden fast 2Ah rausgekommen sein. Und ich hab den seit zwei oder drei Jahren, ihn (aus Unwissenheit! Ich wollt ich nicht quälen! ;-) nur mit ~500mA geladen und geladen gelagert. Dafür macht er sich doch noch gut!
Sag das dem faulen Graupner-Motor ;-)
Das mache ich einfach zu selten, da lohnen sich weder 50 noch 60 Öre. Und der Shunt dürfte auch ausreichend genau werden.
Ahsö...
Gruß
Christof
Reply to
Christof Straß
"Christof Straß" schrieb:
Hmm, bei 400W bei 20.000 Touren sind die Motoren die ich genannt hatte zu hochdrehend fürchte ich.
Das ja wirklich relativ zahm, da kommen auch viel kleinere Motoren in Frage. Allerdings dürften die alle 3,2mm Wellen haben.
Das ist auf alle Fälle machbar, aber dann sollte das kein "70A" Motor sein wie mein erster Vorschlag. Der Flyware wäre schon nett denke ich.
Jau, das ist der den ich mal im Segler hatte an 12 Zellen. Guter Wirkunfsgrad bis etwa 25A, man kann so bis 30A gehen.
Na, dann ist ja gut :)
Nicht sehr stark. Der 22/30/2 schien mir ein bisserl zu groß und zu niedrig drehend. Den setze ich mit 14 Zellen bei 80A ein :) Geht wie die Hölle.
Aber jetzt wo Du sagst, das Dein Jet bei 20.000 Touren schon 400W braucht, kommt vielleicht doch hin.
Also. Ich spiel jetzt mal mit Elektroantrieb rum.
Ich nehme an, Dein Speed 700BB ist der 12V-Typ, oder? Wenn nicht bitte sag mit die Bestellnummer/Nennspannung. Ich gehe mal von 20A Vollgas aus.
Bei 20A an 12 Zellen RC2000 dreht der Speed 700BB Turbo 12V nur 7500 Touren und hat einen eta von 89,5 % - Was ich jetzt kaum glauben kann!? Der Speed 700 ist ein sehr guter Motor, aber so gut bezweifle ich jetzt doch.
Bevor ich jetzt 20 Minuten rumrechne und es war der falsche Motor, sag mir welche Nennspannung er hat. Weil 250Watt bei 7500 Tourten kommt mir unrealistisch vor.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hallo Christof,
Nee, die Nicht-Consumer-Sanyos haben die Nominalkapazität als garantierte Mindestangabe, das heißt, daß man aus gut geknechteten SCRC2000 bis zu 2200 Kubik rausziehen kann. Das gilt nicht für die Batterie-Ersatz-NiMHs, namentlich die Twicells. Die chinesischen GPs sind immer mindestens einen Tick besser.
Die Dioden kannst' Dir bei NiCDs sparen.
Gut, Du weißt also Bescheid ;-)
Diese Akkus wurden zu ihren Zeiten in Pylonies in etwa zweieinhalb Minuten leergesaugt. In der Raketenklasse, den sog. Motorseglern, in noch kürzerer Zeit. /Da/ werden sie heiß ... ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Patrick Kuban schrieb:
Ich habe in der EAntrieb software etwa 20 verschiedne 700er :)
Ack, der Test war gut. Ich habe auch schon mehrere aus der Reihe eingesetzt, Spitzenmotoren. Nur im Teillastbereich nicht ganz so top, aber als Hochleistungsantrieb genial.
Gebe Dir zwar grundsätzlich recht, aber bei Strömen um die 20A sind die Speed 700 nahezu unschlagbar in Preis/Leistung UND auch sehr langlebig. Also so richtig heftig wird der Unterschied nur, wenn man bereit ist auf Fahrzeiten unter 6 Minuten zu gehen :) Was im Boot ja eher unüblich ist, oder? Die tuckern doch immer ~10 Minuten rum... Auf den Videos sah das ja auch nicht so richtig schnell aus. Aber ich habe wirklich wenig Ahnung von Booten, eine Antriebsabstimmung würde ich mir aber mit ausreichend Infos zum jetzt verbauten Antrieb schon zutrauen.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Patrick Kuban schrieb:
Patrick, Du hast vielleicht übersehen daß es ein Jet ist, so wie ich das verstehe kann man da die Schraube nicht wirklich variieren... Oder? Dann wärs einfacher.
:)
Aber unter 100EUR geht auf alle Fälle. Keine Panik. Aussenläufer würde ich aber nicht machen bei den Drehzahlen die hier gefragt sind. Innenläufer reichen vom Drehmoment in der Anwendung und lassen sich besser Wasserkühlen als Aussenläufer. Und Zugluft gibts im Boot wohl nicht :)
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Christof Straß" schrieb:
OK, dann sind die Megas mit 1-3 Windungen nichts für Dich. Die verbraten dann nur unnötig Leistung wenn Du mit 15-20 A rumtuckerst. Genauso wie im Heli, da kommen auch Motoren rein die so für 30-40A maximal abgestimmt sind und bester eta so bei 15-20A, sonst verglühen die. Nur fürchte ich, das wir auch mir dem Flyware nicht weiterkommen, weil nach der Info "20.000 Touren -> 400W" der deutlich zu hoch dreht. Schwierig. Leider sind die Abstimmungen der vielpoler halt nicht so fein möglich wie beim 2poler. Aber das kriegen wir schon :)
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
"Christof Straß" schrieb:
Wenn Du mir endlich sagst, welchen Speed genau Du hast, kriegste genauere Daten.
Ich kann Dir aber sagen, daß bei 15A die Wirkungsgrad des Speed 700 besser sein wird. Dafür kannste dann aber auch mit 70A fahren. Wenn Du das willstm prima. ABER: Wieviel Leistung darf man denn in den Jet reinjagen?
Das wäre dann totsicher ein Lehner. Spricht nichts dagegen - Ausser dem Preis leider :(
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.